Vorfreude

Willkommen zur neuesten Ausgabe von The Window Seat. In den letzten anderthalb Jahren mussten wir geduldig sein, doch nun sind wir voller „Vorfreude“. Es ist wieder an der Zeit, in die Welt hinauszugehen und das Beste aus jeder Reise zu machen.

New York ist dank seiner multikulturellen Atmosphäre eine der lebendigsten Modemetropolen der Welt. Credit: Jessica Morrobel

Stilikonen: Die wichtigsten Modemetropolen der Welt

London, Mailand, New York und Paris. Die Top-Städte der Mode sind bekannt als Mekka des guten Stils

Mode ist eine Form des Selbstausdrucks, die es uns ermöglicht, der Welt zu zeigen, wer wir wirklich sind. Egal, wo auf der Welt du bist, du wirst jemanden finden, der die Grenzen des Stils überschreitet und der Welt überschwänglich zuruft: DAS BIN ICH! 

Vor Corona gab es zahlreiche Mode-Influencer und -Vorbilder, die täglich ein Outfit nach dem anderen präsentierten. Doch seit der Pandemie konzentrieren sich viele Menschen eher auf ihr Wohlbefinden als auf ihren Stil. Wir haben uns daran gewöhnt, tagein, tagaus im Schlafanzug oder in der Jogginghose zu arbeiten. Doch es scheint, als würde die Mode ein Comeback feiern. 

Von New York bis Paris, von Mailand bis London – die Modemetropolen der Welt setzen die Trends, denen alle anderen folgen (erinnerst du dich an Miranda Priestleys berüchtigte Reaktion auf Andys blauen Pullover in Der Teufel trägt Prada)?. Jede Stadt hat ihre eigene Atmosphäre und ihren eigenen Stil. Erkunde diese dynamischen Metropolen im Vorfeld der S/S Fashion Week im September und lass dich für den Herbst inspirieren. 

London

London ist eine Stadt der Gegensätze. Auf der einen Seite gibt es den Punk, auf der anderen Seite eine eher traditionelle Atmosphäre. Die Punk-Bewegung war ursprünglich eine Reaktion auf die konservative Regierung und Haltung im Vereinigten Königreich in den 1970er und 80er Jahren. Dank Vivienne Westwood und Malcolm McLarens Laden in der King’s Road in Chelsea trugen die Teenager der 70er Jahre schon bald bunte Irokesen, Nietenhalsbänder, Moto-Jacken und Doc Martens. Punk ist auch heute nicht tot, aber der rebellische Stil dieser Tage hat sich zu einer Mischung aus Punk und luxuriösen Elementen entwickelt, ohne die übertriebenen Irokesen.

London

Der Punk ist in der Londoner Modewelt tief verwurzelt, gleichzeitig ist die Stadt aber auch für ihre maßgeschneiderte Mode bekannt. Die eher konservativen Briten lassen sich in der Savile Row-Schneiderei von Kopf bis Fuß einkleiden. Denke an den englischen Landadel (Tweed, neutrale Töne) und du hast das richtige Bild vor Augen.

Londoner Fashion Week S/S 2022: 17. bis 21. September 2021

Mailand

Wie ihre britischen Kollegen schwärmen auch die Mailänder von tadelloser Schneiderkunst. Doch während die Briten in Bezug auf Drucke und Farben eher traditionell sind, haben die Italiener eine Vorliebe für leuchtende Farben, gewagte Drucke und edle Stoffe. Das bedeutet: keine Jeans, dafür umso mehr Seide, Wolle und Leder.

Das Wort Mailand leitet sich vom englischen Wort “milliner“ ab, und die Stadt ist seit mehr als 500 Jahren für ihre Textil- und Schneiderkunst bekannt. Die Mailänderinnen und Mailänder stellen ihre Garderobe selbst zusammen und wählen wenige, aber dafür langlebigere Stücke, die von Hand genäht oder besonders sorgfältig verarbeitet wurden. Mache dich auf den Weg zum Quadrilatero d’Oro, der wohl modischsten Straße der Welt, für einen Schaufensterbummel.

Miland

Mailand Fashion Week S/S 2022: 22. bis 27. September 2021

New York 

Amerikaner sind legerer als ihre europäischen Nachbarn. Bequemlichkeit wird überall in den Vereinigten Staaten groß geschrieben, doch in New York muss es etwas Besonderes sein. Himmelhohe Stilettos sind seit langem ein New Yorker Markenzeichen, aber seit der Pandemie tragen viele Manhattaner Tennisschuhe oder bequemeres Schuhwerk, zum Beispiel Cowboy-Stiefel und Stiefel mit Kitten-Heels.

Denim wurde in Amerika erfunden (dank eines deutschen Einwanderers namens Levi Strauss) und ist ein fester Bestandteil der Garderobe eines jeden modischen New Yorkers. Kombiniere die Jeans mit einem in die Hose gesteckten Oxford-Hemd und einem Blazer – schon liegst du im Trend. Für abenteuerlustige Fashionistas bieten sich bunte Prints in Kombination mit schwarzen Grundelementen an. Die Straßen von Bed Stuy, Brooklyn, sind ein echter Schmelztiegel verschiedener Stile mit Einflüssen aus unterschiedlichen Kulturen – nicht zuletzt dank der Einwanderer aus dem Mittleren Westen.

New York

New York Fashion Week S/S 2022: 8. bis 12. September 2021

Paris

Oh Paris! Wir alle haben versucht, den klassischen Stil der Französin zu perfektionieren: minimales Make-up, legere, aber raffinierte Kleidung, ein lässig umgebundener Schal und rote Lippen. 

Paris ist bereits seit den Zeiten von Ludwig XIV. berühmt für Mode, doch dank Designern wie Jacques Doucet, Madeleine Vionnet und der ikonischen Coco Chanel wurde Paris im 20. Jahrhundert zu der Modehauptstadt überhaupt. 

Die Pariserinnen und Pariser mischen hochwertige Kleidungsstücke mit eher schlichten Basics: Bretonisch gestreifte Hemden, Jeans und ein aufwendigerer Wollblazer. Wie die Amerikaner setzen auch die Pariser in erster Linie auf Bequemlichkeit – daher auch die Liebe zu amerikanischen Jeans –, gleichzeitig achten sie wie die Mailänder und Briten auf Qualität, die lange hält. Alles muss mühelos aussehen, daher werden Marken und alles, was ein bisschen zu sehr zusammenpasst, zugunsten von Minimalismus gemieden. Die kühnsten und schillerndsten Modestars lassen sich im Le Marais im vierten Arrondissement inspirieren. 

Paris

Pariser Fashion Week S/S 2022: 27. September bis 5. Oktober 2021