Regeneration

Willkommen zur sechsten Ausgabe von The Window Seat. Diesen Monat erwachen wir gestärkt aus dem Winterschlaf und regenerieren unseren Körper und unsere Seele.

Have you ever seen a beach as Nice as this? Credit: John Jason/Unsplash

Nizza: Ein Stadtführer

Von Cafés am Wasser bis hin zu einem malerischen Ort am Meer – entdecke den Zauber dieses Juwels der französischen Riviera.

Nizza ist das Tor zu den Wundern der französischen Riviera – ein Ort, an dem das aquamarinfarbene Wasser glitzert und über den goldenen Sand läuft. Hier versammeln sich Menschen aus der ganzen Welt, um die Schönheit der alten Welt und ein aktives Leben zu genießen.

Dies ist das zweitbeliebteste Reiseziel in Frankreich, vor allem wegen der schönen schirmartigen Schaufenster, der lebhaften Promenade, den schicken Einheimischen und der coolen Restaurants und Bars. Aber auch, weil es als Sprungbrett für die Entdeckung berühmter Nachbarstädte wie Monaco, Cagnes Sur Mer und Cannes dient. Auch die italienischen Städte San Remo und Savona an der Küste von Genua sind nicht allzu weit entfernt.

Gönne dir eine erfrischende Pause am Brunnen der Promenade du Paillon. Credit: Nick Karvounis/Unsplash

Nizza ist ein Ort, an dem sowohl Italien als auch Frankreich zu Hause sind und der sich durch seine Architektur und Lebensweise von anderen abhebt. Die Straßen von Vieux, der Altstadt von Nizza, offenbaren diese seltene Mischung in Form von schmalen Fassaden im italienischen Stil mit Fensterläden und dem Nissart (französisch-italienischer) Dialekt. Nizza badet in Geschichte und Kunst, und ist ein Ort, den Künstler wie Matisse, Renoir und Picasso einst ihr Zuhause nannten.
Es ist außerdem der Traum eines Genießers, mit Lebensmittelmärkten und verträumten Bistros an jeder Ecke.

Nizza ist brillant darin, den Charme einer elektrisierenden Stadt mit der üppigen Natur der Küste, dem Zauber der vielgeschossigen Gebäude und der Einfachheit der Cafés am Wasser zu vereinen. Städtereisen nach Nizza sind etwas anderes.

Genuss

Nizzas Zusammenfluss von französischer und italienischer Kultur sickert auf natürliche Weise in das Essen hinein. Zu den üblichen Gerichten gehören Socca, ein glutenfreies Fladenbrot aus Kichererbsenmehl, das überall in der Stadt zu finden ist; Raviolis niçois, mit Rinderhackfleisch und Mangold gefüllte Teigwaren, Suppe au pistou, eine frische, Kräuter-lastige Gemüsesuppe mit einem Schuss Pesto, und Tourte de blettes, eine Rosinen- und Pinienkerntorte.

Die Einwohner – darunter auch professionelle Köche – gehen zum Cours-Saleya-Markt, um Zutaten für selbstgekochte Mahlzeiten zu kaufen. Vom Nationalrat für Kochkunst als einer der besten Märkte Frankreichs eingestuft, bietet der Cours die frischesten und lokal bezogenen Zutaten der Stadt an. Auf den gestreiften Markisen sind farbenfrohe Blumen wie Dahlien und Geranien zu sehen, und die Kunden können an Ständen mit biologischem Gemüse, Obst und Käse stöbern.

Wenn du lieber auswärts isst als selbst zu kochen, solltest du dir Polly and Cie ansehen, ein lokaler Favorit berühmt für seine chinesischen Nudeln und Kalbfleisch-Pommes frites. Der Concept Store hält sich an eine ständig wechselnde Speisekarte, also erwarte nicht jeden Tag die gleichen Speisen. Polly und Cie richten ihre Speisekarte nach der Jahreszeit aus, um sicherzustellen, dass jedes Gericht frisch ist und der Natur alle Ehre macht.

Wir feiern zwar sowohl den französischen als auch den italienischen Geschmack, aber wir sind schließlich auch in Frankreich, und Nizza kann südfranzösische Küche. Wenn du aber unbedingt die authentische Pasta essen musst oder kein Fan französischer Aromen bist, solltest du dich ins Miamici begeben, eine beliebte Trattoria am Victor Hugo Boulevard. Das Restaurant verwendet nur die frischesten Zutaten, seien es Kräuter, Olivenöl oder Gemüse. Italienische Klassiker wie Burrata mit Tomatenmarmelade, Gnocchi mit Thunfisch und Tagliatelle mit zarter Schweinebacke dominieren die Speisekarte. Probiere das Carpaccio von der Seebrasse mit Fenchel und Granatapfelkernen und das Rindertataki mit Ricotta. Das Interieur ist mit strukturierten Decken, türkisfarbenen Kissen und Blumendrucktapeten ausgestattet, die alle zu einer entspannten und doch eleganten Atmosphäre beitragen, die sich perfekt für gute Gespräche bei reichlich gutem Wein eignet.

Spaß

Wie bereits erwähnt, ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Nizza der Cours-Saleya-Markt in der Altstadt. Es ist ein großartiger Ort, um sich die Stunden zu vertreiben und die unzähligen Stände für einen frischen Bissen oder ein Souvenir zu erkunden. Hole dir etwas zum Frühstück oder Blumen für das Hotelzimmer. Achte nur darauf, dass du vor 13.30 Uhr dort bist, da der Laden jeden Tag mittags schließt.

Für ein einzigartiges Erlebnis nimm die Straßenbahnlinie 1 vom Stadtzentrum bis zum Gare du Sud, dem Bahnhof, der sich in einen Ort zum Abhängen verwandelt hat und nun Cafés, Lebensmittel- und Bekleidungsgeschäfte beherbergt. Im Rahmen einer Renovierung des Viertels Liberation wurde der historische Bahnhof in ein Einkaufsmekka verwandelt, wobei die markantesten architektonischen Details erhalten blieben. Die Gäste können die Leihbibliothek erkunden oder sich den neuesten Blockbuster im Kino ansehen.

Kunstliebhaber besuchen das Musée Matisse im Cimiez-Viertel, das unzählige Werke von Henri Matisse beherbergt. Der berühmte Maler und Bildhauer arbeitete mit verschiedenen Medien, die alle im Museum unter seinem Namen vertreten sind. Von Zeichnungen über Skulpturen bis hin zu Gemälden und Decoupage kannst du in dieser charmanten, kleinen genuesischen Villa alles sehen. Matisse hatte eine so große Liebe zu Nizza, dass er 1917 zum ersten Mal die Küstenstadt besuchte und dort den Rest seines Lebens verbrachte. Besuche sein Grab im Kloster Notre Dame de Cimiez, das nur einen Steinwurf vom Museum entfernt liegt.

Musikliebhaber sollten einen Boxenstopp im The Electric Monk einlegen, einem funky Plattenladen in der Alberti Road, der Vintage- und Sammelplatten von Künstlern wie The Smiths, Madonna, Vanessa Paradis und Grace Jones verkauft. Es ist mutig und altmodisch und eine gute Gelegenheit, während des Aufenthalts in Nizza in die Vergangenheit zu reisen.

Verweilen

Ibis Styles Nizza Centre Gare

Für eine preiswerte Reise nach Nizza solltest du ein einfaches und erschwingliches Hotel wie das sonnige Ibis Styles Nice Centre Gare mit seinen gemütlichen Betten, sauberen Duschen und einem charmanten Blick auf das Stadtzentrum wählen. Das Hotel ist mit farbenfrohen Farbtupfern in Neongrün und Rosa dekoriert und verfügt über Pop-Art-Skulpturen und Palmen.

Residenz

Eine weitere Möglichkeit ist die Unterbringung in einem so genannten „Aparthotel“, Wohnungen und Studios mit privaten Balkonen, Dachterrassen, Küchen und sogar kostenlosem Frühstücksbuffet. Diese Apartments befinden sich alle in der Nähe der Promenade des Anglais, die das Herz der Stadt ist.

Le Negresco

Wenn du Luxus, aber trotzdem unter 200 € pro Nacht bleiben willst, solltest du einen „Palast“ wie das Le Negresco in Betracht ziehen, das bekannteste Hotel in Nizza liegt direkt an der Promenade des Anglais. Der Ort ist majestätisch und hinreißend kitschig zugleich, ein Juwel an der Côte d’Azur, mit Zugang zu einem Privatstrand. Genieße die großartige Atmosphäre eines Meisterwerks der Belle Epoque, das mit Antiquitäten von einem Jahrmarkt aus dem 18. Jahrhundert gefüllt ist. Die Beatles, Salvador Dalí und Grace Kelly beschritten einst die Gänge des Hotels, so dass du dich hier in guten Händen weißt.