Erwachen

Willkommen bei The Window Seat, dem neuen Magazin von Omio. Unsere erste Ausgabe mit dem Titel „Erwachen“ enthält inspirierende und praktische Beiträge, die ganz sicher dein Fernweh wecken.

In Brügge wirst du von mittelalterlicher Architektur und Kanälen in Hülle und Fülle begrüßt. Credit: Daniel Van Der Kolk/Unsplash

Brügge: ein Stadtführer

Von Museen, die die Geschichte des Biers erzählen bis zu Tipps für traditionelle Brauereien – hier sind die besten Insider für Bierliebhaber und alle anderen, die nach Brügge reisen.

Brügge ist wie ein einziges, großes Open-Air-Museum. Die alte Stadt umgeben von Mauern, deren gepflasterte Straßen und schöne Plätze von bestens erhaltenen Gebäuden aus dem Mittelalter gesäumt werden, wird seit Jahrhunderten durch den Glockenturm Belfried bewacht. Dies sowie die romantischen Kanäle, die sich durch die ganze Stadt schlängeln, sind der Grund dafür, warum Brügge auch als „Venedig des Nordens“ bekannt ist.

Abgesehen von den vielen Sehenswürdigkeiten und der historischen Atmosphäre gibt es viel zu unternehmen, vor allem wenn du Bier magst. Mit seiner Jahrhunderte langen Brautradition zählt Brügge zu den Top-Reisezielen weltweit, wenn es um ausgefallenes belgisches Bier geht: von fruchtigen Lambics über saure Gueuzes bis hin zu malzigen Tripels und Dubbels. Tauche ein in diese faszinierende Welt aus Bier-Shops, Brauereien und coolen Bars, und gönn dir das eine oder andere Gläschen.

Brügge

Genuss

Die Küche in Brügge wird stark dominiert von Muscheln, Pommes Frites und Flämischen Eintöpfen. Ist dir jedoch eher nach leichter Kost oder du möchtest etwas anderes probieren, dann ist die Nomad Kitchen + Bar das Richtige für dich. Es ist zum Frühstück und Mittagessen, freitags nur zum Abendessen geöffnet, und serviert NO Ordinary Meals and Drinks, wofür eben „Nomad“ steht. Die Philosophie: Von der Farm bis zur Küche im Restaurant ist alles nachverfolgbar und Bio – Burger, Salate und viele weitere leckere Häppchen. Probiere beispielsweise die vegetarische Lasagne mit Auberginen oder die leckeren Singapur-Scampi, die in einer Kokos-Curry-Sauce auf Buchweizennudeln serviert werden. Vervollständige dein Essen mit einem Bier aus der kleinen, aber sorgfältig zusammengestellten Auswahl. Es ist hell und geräumig, mit weiß getünchten Wänden aus Ziegeln, Holzfußböden und minimalistischen Möbeln im skandinavischen Stil. Die Terrasse lässt sich am besten im Sommer genießen, doch auch an kälteren Tagen kannst du rausgehen und es dir in einer wärmenden Decke gemütlich machen.

Wenn du bei Ribs ´n Beer vorbeischauen willst, dann am besten mit großem Hunger. Es ist ein Paradies für Fleischliebhaber und preisgünstig obendrein, mit All-You-Can-Eat-Rippchen, die zusammen mit Pommes Frites und Coleslaw nur circa 20 Euro kosten. Probiere dich durch die Vielfalt: gegrillt, slow-cooked, mit einer scharfen oder einer BBQ-Sauce, oder in einer ausgefallenen Schoko-Bier-Sauce geschmort. Montagabends gibt es für den gleichen Preis sogar noch ein Bier aus dem Fass obendrauf. Berücksichtigt man die gute Lage in der Nähe des Marktplatzes und das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis, solltest du wenigstens eine Woche im Voraus reservieren, um hier einen Tisch zu bekommen.

Täglich von morgens bis spät abends geöffnet, ist das Grand Café an der Republiek eines der coolsten Lokale in Brügge. Es ist Teil eines großen Kultur-Komplexes, in dem sich unter anderem ein Kino sowie Künstlerateliers befinden. Es punktet mit seinem industriellen Charme, der eine Vielzahl junger Leute anzieht. Günstige Sandwiches zum Mittagessen und erschwingliche Tapas am Abend sowie Bier und Cocktails machen dieses Lokal zu einem Muss auf deiner Liste. Im Sommer ist der schattige Garten genau das, was du zwischendurch für eine kleine Verschnaufpause auf deiner Entdeckungstour brauchst.

Spaß

Bier ist die Quelle des Lebens in dieser Stadt. Probiere es, rieche es und erfahre alles über den Herstellungsprozess sowie die Geschichte des Biers im Bruges Beer Experience, einem interaktiven Museum auf dem zentralen Marktplatz. Du bekommst historisches Brauerei-Werkzeug und antiquarische Flaschen vom Trappistenbier zu sehen, kannst ein riesiges Foeders (Biertank aus Holz) betreten und die unfassbare Sammlung von ungefähr 3000 Bierflaschen aus aller Welt bewundern. Darüber hinaus gibt es einen Degustationsraum, in dem 16 Sorten Bier vom Fass angeboten werden. Sogar limitierte und glutenfreie Biere sind dabei!

Danach kannst du den Bier-Shop 2be anvisieren, vor dessen berühmter Bier-Wand du ein schönes Erinnerungsfoto schießen kannst. Es handelt sich dabei um einen Glasschrank, der sich durch den ganzen Shop zieht, voll mit zahlreichen Flaschen mit Lambic, Kriek, Tripel, Witte und anderen belgischen Bieren. Dies ist auch ein guter Ort, um ein Souvenir zu erstehen. Denn neben dem Bier selbst kannst du hier auch dekorative Biergläser, Flaschenöffner sowie Lebensmittel wie Senf mit Biergeschmack erwerben.

Die familiengeführte Brouwerij De Halve Maan braut Bier seit 1856. Sie ist bekannt für ihr fruchtiges Brugse Zot und das starke Straffe Hendrik (15 % Alkoholgehalt). Außerdem verfügt sie über die erste und einzige unterirdische Bierleitung, die von der Brauerei bis zum Zentrum der Stadt zur Abfüllfabrik etwas außerhalb führt. Erfahre mehr über die Geschichte dieser wundersamen Brauerei und moderne Bautechniken bei einer 45-minütigen, geführten Tour. Sie endet – natürlich – mit einer Bierverkostung, die auf dem Dach bei einer unvergesslichen Aussicht stattfindet.

Eine gute Bar mit belgischem Bier zu finden ist nicht schwer, doch einige können es eben einfach doch besser als andere. So beispielsweise De Garre, das versteckt hinter einer kleinen Tür in einer Gasse hinter dem Marktplatz liegt. Es ist der einzige Ort in der Stadt, der Tripel De Garre serviert, ein traditionelles Malzbier mit beschwipsenden 11 % Alkoholgehalt. Wenn dir das zu stark ist, kannst du eines der 130 anderen Biersorten probieren. Die gemütliche Bar verströmt einen Hauch Geschichte, mit unverputzten Ziegelmauern, Holzböden und einer knarrenden Treppe, die ins Obergeschoss führt. Das moderne De Kelk konzentriert sich auf Craft Bier aus jungen Brauereien wie Ghent´s Dok Brewing Company und De Dolle Brouwers aus Esen. Beliebt bei Einheimischen, vor allem weil es außerhalb des touristischen Zentrums liegt, bietet die Bar außerdem eine Bühne für Live-Musik.

Verweilen

Monsieur Ernest Bar & Hotel

Die perfekte Ergänzung zu deiner Bier-Tour in Brügge ist das Monsieur Ernest Bar & Hotel, eine schicke Interpretation der ehemaligen Brauerei Brouwerij De Sleutels aus dem 19. Jahrhundert. Viele der Details wurden originalgetreu belassen, wozu die einzigartige Treppe mit Eisengitter gehört, die zu den 28 Gästezimmern führt. Das Interieur hat hingegen eine moderne Umgestaltung erfahren. Zeitgenössische Beleuchtung, graue mit Samt bezogene Möbel und eine schlichte Theke mit schwarzer Verkachelung schaffen eine moderne Atmosphäre. Das Hotel befindet sich an einem Kanal, punktet mit einer Außenterrasse und ist weniger als 10 Minuten zu Fuß vom Marktplatz entfernt.

Brügge

Martin’s Brugge

Was dem Budget-Hotel Martin´s Brugge vielleicht etwas an Atmosphäre und Zusatzleistungen fehlt, macht dies seine Lage sofort wieder wett – denn es befindet sich im Herzen der Stadt, nur einige Schritte vom Marktplatz und Belfry entfernt. Die gut ausgestatteten Zimmer sind sauber, gemütlich und modern. Parkettböden, eingebaute und platzsparende Schränke sowie weiß-graue Bettwäsche schaffen eine minimalistische Atmosphäre. Es gibt kein Restaurant vor Ort, aber das brauchst du auch nicht, denn du bist umgeben von einer Vielzahl von guten Optionen. Ein Bier auf der kleinen Gartenterrasse kannst du dir aber auch im Hotel gönnen.