Reise nach Rom: Günstige Bahn-, Bus- und Flugtickets

Mo., 22. Juli
Einfach und unkompliziert
Finde mit nur wenigen Klicks die günstigsten und schnellsten Routen von über 800 offiziellen Reisepartnern
Reise auf deine Weise
Genieße deine Reise mit Bahn, Bus und Flug durch ganz Europa
Jederzeit und überall
Deine Reise endet nicht mit dem Ticketkauf – wir begleiten dich auf dem ganzen Weg

Diese Unternehmen vertrauen uns.
Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Trenitalia
Easyjet
Deutsche Bahn
SNCF
Günstig nach Rom
Fortbewegung in Rom?
Wann nach Rom?
Warum nach Rom?


Wie komme ich günstig nach Rom?



Rom Fiumicino fertigt jedes Jahr über 36 Millionen Passagiere ab und ist damit der größte und wichtigste Airport des Landes. Die italienischen Fluggesellschaften Alitalia und Vueling betreiben hier ihr Drehkreuz. Daneben gibt es knapp 150 weitere Fluglinien, die von Premium bis zu Billigflügen ein breites Spektrum für Reisende bieten und zu nationalen, europäischen und Zielen weltweit fliegen. Die beliebtesten Verbindungen innerhalb Italiens führen nach Catania, Mailand, Palermo, internationale Flüge fliegen am häufigsten nach Paris, Madrid, London, Amsterdam, Barcelona oder Frankfurt.

>Ciampino ist der zweite Flughafen von Rom und befindet sich nur 12km vom Stadtzentrum entfernt. Von hier fliegen hauptsächlich die Billiganbieter Ryanair und Wizz Air. Da die Passagierzahlen 2014 auf über fünf Millionen Passagiere rasant angewachsen sind, wird über eine Erweiterung oder den Neubau des Flughafens nachgedacht.


Mit 29 Bahnsteigen und 150 Millionen Passagieren pro Jahr ist der Hauptbahnhof Roma Termini der größte Italiens und der zweitgrößte von Europa. In der Innenstadt gelegen, werden von hier Fahrten in alle großten Städte Italiens angeboten.

Die zweitwichtigste Station Roms, Tiburtina, versorgt alle Verbindungen auf der Nord-Süd-Achse, die von Termini aus nicht bedient werden. Täglich starten hier über 500 Züge, sodass jährlich über 51 Millionen Passagiere bedient werden können. Um ein noch größeres Passagieraufkommen seit der Eröffnung der Hochgeschwindigkeitsstrecke nach Neapel bewältigen zu können, wurde die Station aufwendig umgebaut und erweitert.


Der Busbahnhof Tiburtina liegt in unmittelbarer Nähe des gleichnamigen Bahnhofes und dient über 50 Anbietern als Haltestelle. Busse fahren sowohl in den Süden und Norden Italiens, wie auch zu internationalen Zielen.

 

Wie bewege ich mich in Rom fort?


cheap

Rom verfügt über insgesamt drei Metrolinien mit 67 Stationen, 302 Buslinien und 6 Tramlinien mit über 7037 Haltestellen. Dies macht das öffentliche Personennahverkehrssystem sehr effektiv. Allerdings setzen viele Einwohner, gerade aus den Vororten, immer noch häufig auf ihr Auto angewiesen, um in die Stadt zu gelangen.

Tickets für den Nahverkehr sind in Rom relativ günstig. Eine Einzelfahrt kostet beispielsweise nur 1,50 €. Für eine Romreise ist der Roma Pass zu empfehlen. Dieser bietet nicht nur eine kostenlose Nutzung des Nahverkehrs für 3 Tage, sondern auch freien Eintritt zu den meisten Sehenswürdigkeiten und Museen.

 

Wann ist die beste Zeit, um nach Rom zu reisen?


cheap

In den Wintermonaten sind Reisen nach Rom in der Regel am günstigsten. Von Flughäfen wie Berlin, Frankfurt oder München kann man zwischen November und Januar Tickets im Bereich 30 - 50 € buchen. Auch die Übernachtungsmöglichkeiten sind nach der sommerlichen Hauptsaison erschwinglich. Für eine entspannte Romreise sind der Frühling oder Herbstmonate ideal, da es dann nicht so heiß ist.

Nicht verpassen sollte man:

Osterfeierlichkeiten im April: Neben den traditionellen Feierlichkeiten auf dem Petersplatz finden Prozessionen, z. B. vom Kolosseum aus statt.

Gründungstag Roms am 21. April: Die ewige Stadt feiert im Jahr 2017 ihren 2752. Geburtstag. Das wird natürlich ausgiebig in der ganzen Stadt zelebriert.

Literaturfestival im Juni: Auf dem altehrwürdigen Forum Romanum im Herzen der Stadt gilt alle Aufmerksamkeit der internationalen Literatur. Das Angebot ist vielfältig und die Kulisse prächtig.

 

Warum soll ich nach Rom reisen?


fast

Rom ist die ewige Stadt und war das Zentrum eines der größten Imperien der Weltgeschichte. Vor allem die Bauwerke aus der römischen Epoche und der Renaissance machen die Stadt berühmt. Ikonen wie das Kolosseum oder der Petersdom lassen auf den ersten Blick auf Rom schließen. Darüber hinaus bietet die Stadt die beliebte italienische Küche auf höchstem Niveau.

Stadtführungen durch Rom

Eine Romreise ist nicht komplett, ohne an einer der verschiedenen Führungen durch die Stadt teilgenommen zu haben. Dafür steht eine große Auswahl zur Verfügung. Hier eine kleine Auswahl:

  • Kolosseum, Pantheon, Piazza Navona: Die klassischen Sehenswürdgkeiten Roms auf einer Tour.
  • Circus Maximus, Caracalla-Thermen, Aventin: Vor allem der Ausblick vom Hügel Aventin lohnt sich.
  • Abendspaziergang Spanische Treppe und Trevi-Brunnen: Nicht vergessen, für einen Wunsch am Trevi-Brunnen eine Münze dabei zu haben.
  • Führungen über die großen Plätze bei Sonnenuntergang: Bestens geeignet für einen romantischen Städtetrip nach Rom.
  • Rundgang durch den Untergrund Roms: Viele Ausgrabungsstätten und Katakomben unter der ewigen Stadt.

 

Du suchst nach weiteren Informationen zum Thema Reisen?

Kurztrip Rom: Die ewige Stadt an nur einem Tag erkunden

Die ewige Stadt Rom – eine der aufregendsten und einzigartigsten Städte in ganz Europa. An keinem anderen Ort findet man so viele Überbleibsel von mehreren tausend Jahren Geschichte. Auch ein Kurztrip nach Rom – und sei es nur für einen Tag – lohnt sich dank der immer günstiger werdenden Flüge allemal. Doch wo beginnt man damit, Rom an nur einem Tag zu entdecken und wo hört man auf? Wir stellen euch eine Route für einen Tag in Rom zusammen, welche die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rom bequem ansteuert.

Die Stadt lässt sich fantastisch zu Fuß erkunden, denn die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Rom befinden sich im Stadtzentrum und es müssen nur kurze Wege zurückgelegt werden. Die meisten Städtetrips beginnen am Hauptbahnhof Rom Termini, da hier die Züge sowie die Flughafen-Busse ankommen. Los geht’s!

Für den Ausgangspunkt fährt man am allerbesten vom Bahnhof Rom Termini mit der Metro bis zur Station Ottaviano. Von dort aus geht es nur die Straße runter zum ersten Must-See Highlight in Rom – dem Vatikan.

1. Petersplatz, Petersdom & der Vatikan

Um stundenlanges Anstehen vor dem Petersdom zu vermeiden, sollte man unbedingt schon früh kommen und mit dem Sightseeing in Rom hier beginnen. Ganz drumherum kommt man vermutlich nie, denn der prächtige Petersdom ist zurecht ein wahrer Besuchermagnet und sollte unbedingt ganz oben auf der Liste stehen. Außerdem bleibt beim Anstehen genug Zeit, den Petersplatz ausgiebig zu bestaunen. Wer etwas mehr Zeit in Rom mitbringt, sollte noch einen Besuch im Vatikanmuseum und der Sixtinischen Kapelle einplanen.

2. Engelsburg & Engelsbrücke

Ursprünglich war die Engelsburg ein Mausoleom für wichtige römische Persönlichkeiten, so sind zum Beispiel Kaiser Hadrian und seine Frau hier beigesetzt. Heute ist die Burg ein Museum, das Besuchern Einblicke in die antiken Grabkammern gewährt. Wer keinen Eintritt bezahlen möchte, kann sich auch einfach ein paar Minuten nehmen und durch den ehemaligen Burggraben spazieren. Weiter geht es über die Engelsbrücke, die über den Tiber direkt ins Stadtzentrum führt.

3. Pantheon

Durch ein paar schmale Gässchen und vorbei an unzähligen Cafés geht es weiter zum Pantheon. Lange Zeit besaß das Gebäude die größte Kuppel der Welt und ist das am besten erhaltene Bauwerk der römischen Antike. Außerdem sagt man dem Gebäude einen enormen Einfluss in der gesamten Architekturgeschichte nach. Ein kostenloser Rundgang im Pantheon ist also vor allem den Architekturfans sehr zu empfehlen.

Wer den Petersplatz schon gesehen hat, im Vatikan schon einmal zu Besuch war oder vielleicht keine Lust hat, sich vor dem Dom anzustellen, der kann seinen Rom Kurztrip auch am Piazza del Popolo und der Spanischen Treppe beginnen. Mit der Metro fährt man hierzu von Rom Termini zur Station Spagna.

4. Piazza del Popolo

Der auffallend symmetrische Platz des Volkes gehört zu den ikonischsten Plätzen in Rom, denn es war der erste Ort, den Reisende in der Antike zu Gesicht bekamen, wenn sie die Stadt vom Norden her betraten. Schlendert ein bisschen zwischen den Gebäuden umher oder beobachtet das Treiben von den Stufen aus.

5. Spanische Treppe

Die spanische Treppe ist ein beliebter Ort für Touristen und Einwohner gleichermaßen, besonders in den Abendstunden kommt man gern hierher und flaniert über die 138 Stufen. Die Treppe verbindet auf elegante Weise den Piazza di Spagna (woher übrigens auch der Name stammt) und die Kirche Santa Trinita dei Monti.

6. Trevi Brunnen

Die imposante Brunnenanlage darf ebenfalls in keinem Rom Städtetrip fehlen, denn sie ist der bekannteste Brunnen der Welt. Unbedingt Kleingeld mitbringen, denn einer Legende zufolge bringt es Glück, eine Münze über die Rechte Schulter in den Brunnen zu werfen. Wirft man nur eine, kehrt man nach Rom zurück, bei zwei Münzen wird man sich in eine Italienerin oder Italiener verlieben und bei der dritten Münze wird man seinen Geliebten oder die Geliebte heiraten.

7. Piazza Venezia

Dass die Piazza Venezia der verkehrsreichste Punkt in Rom ist, sollte Besucher nicht abschrecken. Highlight ist hier das Monumento a Vittorio Emanuelle II, auf dessen Dach sich eine Aussichtsplattform befindet. Der Fahrstuhl nach oben kostet zwar Eintritt, aber der Ausblick auf das Forum Romanum und ganz Rom ist jeden Euro wert!

8. Forum Romanum

Das politische Zentrum des antiken Roms ist ein weiteres Highlight der ewigen Stadt. Als Besucher kann man zwischen den Ruinen und Säulen entlang schlendern und sich lebhaft vorstellen, wie die alten Römer hier durch ihre prächtige Stadt flaniert sind. Die ältesten und bedeutendsten Tempel befanden sich hier sowie die obersten Gerichte und der Senat.

9. Kolosseum

Das Colosseo ist das größte Amphitheater der Welt, hier fanden die berühmt-berüchtigten Gladiatorenkämpfe statt. Um einen Blick ins Innere des Kolosseums zu erhaschen, muss man leider Eintritt zahlen, aber auch die Aussenansicht allein ist bereits eine Wucht. Das Kolosseum befindet sich direkt am süd-östlichen Ende des Forum Romanum und sollte auf der Must-See-Liste für den Rom Kurztrip stehen.

10. Circus Maximus

Wer nach dieser Tour immer noch Kraft und Lust hat, kann vom Kolosseum aus noch einen Abstecher zum Circus Maximus machen (1 Station mit der Metro oder zu Fuß). Der antike Zirkus durfte sich zu Lebzeiten mit 600 Metern Länge als größtes Veranstaltungsbauwerk aller Zeiten bezeichnen. 250.000 Plätze soll es hier gegeben haben. Von hier aus geht es mit der Metro in wenigen Minuten zurück nach Rom Termini, wo unser Rom Kurztrip schließlich endet.

Die Omio-App vereinfacht die Reiseplanung

Wir bringen dich überall hin. Live-Updates zu deiner Reise oder Mobile Tickets – unsere innovative App ist ideal für deine Reiseplanung.

ios-badge
android-badge
Hand With Phone