Jetzt nach München reisen

Fr., 24. Mai
Einfach und unkompliziert
Finde mit nur wenigen Klicks die günstigsten und schnellsten Routen von über 800 offiziellen Reisepartnern
Reise auf deine Weise
Genieße deine Reise mit Bahn, Bus und Flug durch ganz Europa
Jederzeit und überall
Deine Reise endet nicht mit dem Ticketkauf – wir begleiten dich auf dem ganzen Weg

Diese Unternehmen vertrauen uns.
Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Trenitalia
Easyjet
Deutsche Bahn
SNCF

"Es ist schwer, den Sommer in München zu übertreffen. Die Seen schimmern, die Biergärten laden zum Verweilen ein und die Menschen kommen aus ihren Häusern." – Insider-Tipps für München von unserem Local Expert Christina.

 

Günstig nach München
Fortbewegung in München?
Wann nach München?
Warum nach München?


Wie komme ich günstig nach München?



München ist als Landeshauptstadt Bayerns und größte Stadt Süddeutschlands ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Dadurch lässt sich die Stadt an der Isar leicht mit verschiedenen Verkehrsmitteln erreichen. Der moderne Münchner Flughafen wurde im Jahr 1992 eröffnet und ersetzte den alten Flughafen Riem, der wegen seiner Nähe zum Stadtzentrum nicht weiter ausgebaut werden konnte. Heute ist er der zweitgrößte deutsche Flughafen und wird jährlich von 40 Millionen Passagieren genutzt. Für die Lufthansa, der größten deutschen Fluggesellschaft, ist der Flughafen ein wichtiges Drehkreuz. Die angeflogenen Ziele befindet sich auf der ganzen Welt, wobei die häufigsten Verbindungen nach London, Paris und Barcelona führen.


Der Münchner Hauptbahnhof ist einer der bedeutendsten Bahnknotenpunkte Deutschlands. Zusammen mit dem Hamburger Hauptbahnhof ist er mit 450.000 Passagieren pro Tag der größte seiner Art in der Bundesrepublik. Die 32 Bahnsteiggleise werden von einem gigantischen Dach überspannt. Der Bahnhof besteht aus drei verschiedenen Flügeln, die nach der Hauptrichtung der Gleise benannt sind, wie der Starnberger Flügel. Im Inneren des Gebäudes findet man eine Vielzahl an Läden, Geschäften und Schnellrestaurants. Der Bahnhof ist ein Knotenpunkt verschiedener Zugarten, für die S-Bahn, Regionalzüge und ist Start- und Endpunkt für ICE-Verbindungen.


Münchens ist eines der beliebtesten Ziele in Deutschland, weswegen viele Anbieter Strecken von und nach München unterhalten. Die erste, die man erwähnen muss, ist das Münchner Unternehmen Flixbus. Der neue zentrale Busbahnhof Münchens wurde im Jahr 2009 eröffnet. Zu Beginn des Betriebs gab es täglich nur eine kleine Anzahl an Bussen, weniger als geplant. Jedoch wurde der ZOB nach der Liberalisierung des Fernbusmarkts zu einem der geschäftgisten Busbahnhöfe Deutschlands. Heute starten hier etwa 140 Busse pro Tag zu verschiedenen Zielen.

 

Wie bewege ich mich in München fort?


cheap

Die MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft) betreibt die Busse, Straßenbahnen und die U-Bahn der bayrischen Landeshauptstadt. Die Deutsche Bahn ist für den Betrieb der S-Bahn verantwortlich. Die von der MVG betriebenen Transportmittel werden jährlich von über 500 Millionen Passagieren genutzt. Insgesamt gibt es 11 Straßenbahnlinien, 67 Buslinien und 8 U-Bahnlinien.

Im gesamten Gebiet des Münchner Verkehrsverbunds gibt mehrere Tarifzonen. Für die Stadt München ist nur der innere Raum wichtig, der aus 4 Zonen besteht. Je mehr Zonen man durchquert, desto teurer wird die Fahrkarte. Das Tarifsystem gilt für alle Transportmittel, also für die Busse, Straßenbahnen, U- und S-Bahnen und auch für die Regionalzüge im Verbundsgebiet.

 

Wann ist die beste Zeit, um nach München zu reisen?


cheap

Das Klima in München wird hauptsächlich durch die südliche Lage und die Nähe zu den Alpen geprägt. Die Monate von Juni bis August können mit über 25°C sehr warm werden. Allerdings sind dagegen die Wintermonate auch recht kalt. Die meisten Niederschläge fallen in der Regel im Juni.

Nicht verpassen sollte man:

Oktoberfest: Natürlich muss das Oktoberfest an dieser Stelle als das Highlight schlechthin in München erwähnt werden. Jedes Jahr Ende September strömen die Massen aus aller Welt auf die Theresienwiese und füllen die Bierzelte und Fahrgeschäfte.

Frühlingsfest: Ebenfalls auf der Theresienwiese findet im April das Frühlingsfest statt. Hier Während das Oktoberfest vor allem von Touristen frequentiert wird, trifft man hier doch eher auf echte Einheimische. Dazu gibt es einen Riesenflohmarkt und ein Oldtimertreffen.

Tollwood Winterfestival: Einen ganzen Monat lang am Ende des Jahres das Tollwood Winterfestival statt. Bis zum 23.12. gibt es einen idyllischen Weihnachtsmarkt. Außerdem hält eine Theaterzirkus Einzug und beendet wird das Ganze mit einer riesigen Silvesterparty.

 

Warum soll ich nach München reisen?


fast

München ist die drittgrößte Stadt Deutschlands und international berühmt, vor allem wegen des Oktoberfests und dem FC Bayern München. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen das Neue Rathaus am Marienplatz und der Englische Garten, einer der größten Parks weltweit. Auch das Olympiagelände ist weithin bekannt und auch heute noch für etliche sportliche Veranstaltungen und zur Erholung genutzt. Die Stadt ist natürlich auch für seine Bierbraukunst berühmt. Münchner Bier ist heutzutage eine geschützte geographische Angabe.

 

Du suchst nach weiteren Informationen zum Thema Reisen?

Insider-Tipps für München und Umgebung

Das Oktoberfest in München ist ein echtes Erlebnis – doch was, wenn du genug hast von Bier, Brezeln und der ganzen Gaudi? Du möchtest noch viel mehr von München und Umgebung entdecken? Wo das besonders gut geht, wissen “echte Münchner” wohl am besten. Locals aus der bayerischen Landeshauptstadt geben dir ihre persönlichen Insider Tipps mit auf den Weg: Ob du eine phänomenale Aussicht über die Stadt genießen, mal als Abwechslung zur Weißwurst vegan köstigen möchtest oder dich auf einem Tagesausflug in die Natur zu einem der fabelhaft anmutenden Seen begibst: Hier findest du bestimmt dein Lieblings-München.

Besonderer Ausblick in München

Theresa von TRAVELING AND OTHER STORIES

“Was ich an München mag? Definitiv die Gemütlichkeit. Zwar ist München eine Großstadt, aber hier ist noch nicht die große Hektik wie in manchen anderen Metropolen ausgebrochen. Hier läuft alles etwas ruhiger und gemütlicher ab. Eben typisch bayrisch. Meine Insidertipps für München? Der Ausblick von der Rooftop Bar der TU München. Von hier aus sieht man über die ganze Stadt und wenn das Wetter besonders schön ist, sogar bis zu den Bergen. Meine geliebte bayerische Gemütlichkeit findet man in den vielen Biergärten in und um München. Einer meiner Favoriten ist der “Königliche Hirschgarten”. Natürlich alle mit original bayerischem Biergartengesetz (Getränke müssen gekauft werden, der Rest kann mitgebracht werden). Was man außerhalb von München machen kann? Ab in die Natur. Bayern hat viel wunderschöne Natur zu bieten, die entdeckt werden will. Während der Sommerzeit gibt es um München viele Wein- und Volksfeste in den verschiedenen Dörfern. Hier kann man bayerische Kultur hautnah erleben.” Was finde ich wo? Rooftop Bar TU München: Arcisstr. 21 (0501 Institutsbau), 80333 München Biergarten “Königlicher Hirschgarten” : Hirschgarten 1, 80639 München

Vegan essen in München

Claudia von CLAUDI GOES VEGAN

“Die Nähe zu den Bergen, die vielen Seen im Umland, die zahlreichen Gärten und Grünanlagen. Das liebe ich an meiner Geburtsstadt München. Sie wird gerne als „Weltstadt mit Herz“ betitelt – was ich absolut bestätigen kann. Vor allem in Anbetracht der vielen rein pflanzlichen Möglichkeiten, welche die Bayrische Landeshauptstadt bietet. Meine Empfehlungen für einen Besuch in München sind das Max Pett, das SIGGIS und der Katzentempel. Allesamt komplett vegan, zentral gelegen und somit sehr gut erreichbar. Das Restaurant Max Pett wurde bereits im November 2010 eröffnet und ist das Urgestein der neuen Münchner Veganszene. Der Kaiserschmarrn ist ein Muss! Das Konzept des SIGGIS ist komplett nachhaltig (von der Kaffeemaschine bis zum Klopapier) und die Speisen zu fast 100% in Bioqualität! Hier kann man sich gesund und ausgewogen verköstigen lassen. Der Katzentempel fährt mit leckerem, selbstgebackenem Kuchen auf. Dort wohnen Katzen aus dem Tierschutz, deswegen wird die Tür bereits um 20 Uhr geschlossen. Da sich alle drei großer Beliebtheit erfreuen, empfiehlt es sich vorab zu reservieren.” Was finde ich wo? Katzentempel: Türkenstraße 29, 80799 München SIGGIS: Westenriederstraße 37, 80331 München Max Pett: Pettenkoferstraße 8, 80336 München

Tagesausflüge von München aus

Monika von ISARBLOG

Ich mag München, weil es so vieles vereint, was zunächst widersprüchlich erscheint. Zum Beispiel die bayerische Gemütlichkeit und das Großstadtleben mit all seinen Vorzügen. Die Stadt hat wahnsinnig viel zu bieten und auch das Umland ist ein Traum. Für einen „Kurzurlaub“ (ein Tagesausflug) bieten sich die Seen rund um München an. Schnell ist man am Starnberger See, Ammersee oder Tegernsee. Der Tegernsee liegt besonders idyllisch am Fuß der Alpen. Mit der BOB (Bayerische Oberlandbahn) erreicht man ihn innerhalb von einer knappen Stunde. Entweder Ihr steigt in Gmund aus und lauft zum Gut Kaltenbrunn rüber, wo man mit lecker Kaffee und Kuchen den Blick über den See genießen kann oder Ihr fahrt direkt nach Tegernsee weiter. Dort könnt Ihr das Olaf Gulbransson Museum (Schwerpunkt: Simplicissmus-Karikaturen) besuchen, ein Bier im Bräustüberl trinken oder eine Runde mit dem Schiff fahren und dabei Rottach-Egern, Bad Wiessee oder Gmund kennenlernen. In der kälteren Jahreszeit lohnt sich ein Besuch in der Monte Mare Seesauna. Was finde ich wo? Seen rund um München: Anreise Starnberger See: S-Bahn Linie S6 nach Gauting, Starnberg Nord, Starnberg, Pöcking-Possenhofen, Feldafing und Tutzing oder mit der Bahn nach Tutzing Anreise Ammersee: S-Bahn Linie S8 nach Weßling, Steinebach, Seefeld-Hechendorf und Herrsching Anreise Tegernsee: Mit dem Zug nach Gmund oder Tegernsee – weiter geht’s per Bus in alle Orte. Gut Kaltenbrunn: Kaltenbrunner Str. 1, 83703 Gmund am Tegernsee Olaf-Gulbransson-Museum Tegernsee: Kurgarten 5, 83684 Tegernsee

Natur pur rund um München: Das Tegernseer Tal

Ilka von Busserl & Brezn

Ilka von Busserl & Brezn: In München zu leben ist, mal von den Mietpreisen abgesehen, ein wahrer Traum! Das Freizeitangebot ist riesig – ganz egal, ob man es sportlich mag (Surfen auf der Eisbachwelle, Mountainbiken auf Isartrails, Schlauchbootfahren, usw.) oder eher kulturell interessiert ist. Manchmal wird es mir aber einfach zu voll in der Stadt. Dann schnappe ich mir nach der Arbeit oder am Wochenende meine Freunde und dann geht’s ab Richtung Süden. Mein Lieblingsplätzchen liegt nur knapp eine Stunde von München entfernt und ist auch prima mit dem Zug erreichbar: das Tegernseer Tal. Hier kann man im Tegernsee baden, Ruderboot fahren, sich beim Stand up Paddling versuchen, in einem der Biergärten oder Cafés sitzen und es sich einfach gutgehen lassen oder wunderschöne Wanderungen auf die umliegenden Berge machen. Sehr beliebt ist z.B. der Aufstieg zum Berggasthof Neureuth. Nachdem die ca. 500 Höhenmeter geschafft sind (das dauert etwa 1,5 Stunden), wird man oben mit einem wunderschönen Blick auf die Berglandschaft und den Tegernsee belohnt. Am Donnerstag ist die Hütte ganzjährig bis 22:00 geöffnet, so dass man in Ruhe den Ausblick und den wohlverdienten Kaiserschmarrn genießen kann. Wer nicht hochlaufen kann oder möchte, darf alternativ mit der Bergbahn auf den Wallberg fahren und dort einen ebenso schönen Ausblick und Kaiserschmarrn im Panoramarestaurant genießen. Was finde ich wo? Anreise Tegernsee: Mit dem Zug nach Gmund oder Tegernsee – weiter geht’s per Bus in alle Orte. Berggasthof Neureuth: Neureuth 1, 83684 Tegernsee

Was du für deinen Oktoberfest-Besuch wissen solltest

Bald ist es wieder soweit und es heißt “O’zapft is” – das Oktoberfest beginnt. Schon lange ist das Volksfest nicht mehr nur unter den Münchnern beliebt. Menschen aus der ganzen Welt pilgern in die bayerische Hauptstadt München, um an diesem Spektakel teilzunehmen. Wir von Omio sagen dir, was du über die Wiesn wissen solltest und geben ein paar Tipps, damit du beim Oktoberfest voll auf deine Kosten kommst.

So vermeidest du am Oktoberfest langes Anstehen

Das Oktoberfest startet Mitte September und dauert rund 2 Wochen bis Anfang Oktober. In diesen 14 Tagen hat das Volksfest täglich geöffnet. Generell ist es aber eher empfehlenswert, unter der Woche auf die Wiesn zu gehen, da der Besucherandrang an den Wochenenden viel größer ist. Das Oktoberfest findet traditionell auf der Theresienwiese statt, welche im Herzen Münchens liegt. Zwar halten direkt an der Theresienwiese die U4 und U5, da hier aber jeder aussteigt, um zur Wiesn zu kommen, fahren Ortskundige eine Station weiter zur Schwanthalerhöhe und gelangen so zum hinteren Ende des Festgeländes. Dort muss man sich dann nicht mit riesigen Menschenmassen durch die engen Festgassen quetschen, sondern kann gemütlich zu den Zelten spazieren. Wenn du dir einen Platz im Festzelt sichern willst, dann solltest du möglichst früh zum Oktoberfest gehen. Am Wochenende stellen sich die Besucher manchmal schon zwischen 7:00 und 8:00 Uhr morgens vor den Zelten an. Unter der Woche reicht es meistens, zwischen 10:00 und 11:00 Uhr auf der Wiesn zu sein. Zudem solltest du abends nicht genau dann, wenn die Wiesn schließt, die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Zu diesen Zeitpunkten will auch der Großteil der anderen Festgäste nach Hause. Dadurch sind U-Bahnen und auch die Straßen stark verstopft.

Wie steht es sonst mit der Fortbewegung in München?

München ist durch das Netz der MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft) bestens mit dem Öffentlichen Verkehr erschlossen. Für Touristen eigenet sich die CityTourCard (Tageskarte für 1, 3 oder 4 Tage). Die Preise fangen bereits bei 11,90 Euro für eine Tageskarte an. Wer vom Flughafen kommt für den ist das Airport-City-Day-Ticket interessant. Auch hier handelt es sich um eine Tageskarte, mit der man aber auch vom Flughafen in die Innenstadt gelangt. Der Preis liegt hier bei 12,80 Euro (bzw. 23,90 Euro für eine Gruppenkarte bis 5 Personen). In den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht übrigens ein Alkoholverbot. Dafür kann ein Fahrrad in U-Bahn und S-Bahn mitgenommen werden, wenn es nicht zu voll ist.

Was gibt es am Oktoberfest zu erleben?

Auf dem Wiesngelände gibt es 14 große und zahlreiche kleine Festzelte. Zu den bekanntesten gehören der Schottenhamel, das Hippodrom oder das Augustiner-Festzelt. Daneben gibt es aber noch zahlreiche Fahrattraktionen wie Riesenrad, Toboggan oder das Teufelsrad. Hier erfährst du mehr über die einzelnen Oktoberfest-Attraktionen. Zudem gibt es Festumzüge wie den feierlichen Einzug der Wiesnwirte zu Beginn des Oktoberfests oder den Trachten- und Schützenumzug.

Bier und Essen

Beim Oktoberfest-Bier ist ein wenig Vorsicht geboten, denn es ist mit 6% stärker als normales Bier. Zudem ist es sehr schmackhaft und leicht zu trinken. Daher sind Pausen zwischen zwei Mass sowie ordentliche Mahlzeiten ein Muss auf dem Oktoberfest.

Wenn dich übrigens Bier nicht nur auf dem Oktoberfest, sondern in ganz Europa interessiert, dann schau dir doch mal unseren Bierpreisindex an. Unsere Lieblingsgerichte auf der Wiesn: Der Klassiker zum Bier ist “a halbs Hendl”, also ein halbes Brathähnchen. Auch Ochsenbraten mit Knödeln ist eine typisch bayrische Spezialität. Ein bisschen weniger deftig ist ein Brotzeitbrettl: Hier gibt es einen Teller mit verschiedenen Wurstspezialitäten, Käse, Obazta (bayrische Käsespezialität), Rettich und einer Brezel.

Welche bayrischen Wörter sollte ich kennen?

In Bayern ist der Dialekt immer noch sehr weit verbreitet und oft genutzt. Zwar ist es immer noch deutsch, dennoch können einige Verständigungsprobleme aufkommen, wenn man mit dem Sprachgebrauch nicht vertraut ist. Daher kannst du dir hier die Grundkenntnisse des Bayrischen aneignen:

Grias di – Hallo Pfiat di – Tschüss a Mass – ein Liter Bier Bieseln – pinkeln Biddscheen – Bitteschön Bazi – Schlingel, Frechdachs Dahoam – Zuhause Damisch – wirr, schwindelig, aber auch dumm Eihebn – sich an jemanden festhalten Fetzngaudi – ein Riesenspaß Fingahackln – bayrische Sportart bei der man sich an den Mittelfingern eingehackt versucht über den Tisch zu ziehen Gfrieß – Gesicht gmiadlich – gemütlich nimma – nicht mehr Noagerl – der letzte Schluck in einer Mass ozapfn – anzapfen Pratzn – Hände schbeim – sich übergeben Schdamperl – Schnapfsglas schiach – hässlich umma – hinüber, um

Die Omio-App vereinfacht die Reiseplanung

Wir bringen dich überall hin. Live-Updates zu deiner Reise oder Mobile Tickets – unsere innovative App ist ideal für deine Reiseplanung.

ios-badge
android-badge
Hand With Phone