Wie man nach Italien reisen kann

Sprichwörtlich heißt es, dass viele Wege nach Rom führen. Dieser Satz trifft sogar auf ganz Italien zu und du hast eine unglaublich große Auswahl, um günstige Reisen in das Land zu buchen. Besonders häufig werden dabei die Flüge nach Italien gewählt. Diese sind im Preis-Leistungs-Verhältnis geradezu ideal und überzeugen mit einer kurzen Reisezeit. Von Deutschland aus bist du so bereits nach 1 bis 3 Std. an deinem Ziel. Zu den wichtigsten Airports im Land gehören dabei Rom Fiumicino (FCO), Mailand Malpensa (MXP), Florenz (FLR) und Venedig (VCE).

Sinnvoll sind Flüge nach Italien vor allem bei Destinationen weit im Süden, z. B. auf Sizilien und den Halbinseln Kampanien sowie Apulien. Die berühmten Renaissance-Städte im Norden lassen sich dagegen auch problemlos mit dem Zug oder mit dem Bus erreichen. Dabei helfen dir allem voran die Schnellzüge der Trenitalia und die Angebote des internationalen Busanbieters FlixBus. Des Weiteren gibt es auch einige Fährverbindungen speziell zu Inseln wie Sizilien und Sardinien.

Wie kommt man am günstigsten von Deutschland nach Italien

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem bei Mittelstrecken wie von Berlin nach Rom oder von Hamburg nach Venedig ist der Flug. Solche Reisen nach Italien sind vergleichsweise günstig und offerieren dir eine geringe Reisezeit bei gleichzeitig hohem Komfort. Züge sind in der Regel langsamer, eignen sich aber vor allem auf Strecken wie München-Mailand gut als Alternative zum Flieger. Dasselbe gilt für die Fernbusse in Richtung Italien.

Wer niedrige Preise sichern möchte, sollte dabei möglichst flexibel sein, eventuell spezielle Vergünstigungen für Studenten und Senioren nutzen und früh buchen. Zwei Wochen bis einen Monat eher bei Omio vorbeizuschauen, ist eine hervorragende Idee. Dadurch hast du Zugriff auf alle derzeit günstigen Reisen nach Italien, verschaffst dir einen schnellen Überblick und kannst diese direkt mit wenigen Klicks buchen.

Was ist der schnellste Weg, um nach Italien zu reisen

Die schnellste Option für eine Reise nach Italien ist ganz klar der Flug. Dabei bist du z. B. auf der Strecke von München nach Mailand bereits nach ca. 1 Std. an deinem Ziel. Länger dauert es natürlich, wenn du größere Distanzen wählst. Für Berlin-Rom planst du so ungefähr 2 Std. ein, für Frankfurt nach Palermo auf der Insel Sizilien ungefähr 2 Std. 15 Min. Im Vergleich zu Zügen und Fernbussen bist du somit klar im Vorteil. Selbst preislich lassen sich echte Top-Angebote finden, vorausgesetzt du schaust dich rechtzeitig nach passenden Deals um und buchst diese bei Omio.

Italy. Source: Shutterstock

Finde die besten Tickets für Reisen nach Italien und buche sie bei Omio

Omio hilft dir dabei, stets die günstigsten Tickets für deine Reise nach Italien zu finden. Dabei verschaffst du dir mit wenigen Klicks einen Überblick über alle derzeitigen Angebote und Reisemöglichkeiten – vom Bus über den Zug und Flug bis hin zur Fähre. Was passt und günstig ist, siehst du auf einen Blick und kannst selbst regionale Offerten scannen. Diese werden dir in deine Muttersprache übersetzt, was den Buchungsprozess vereinfacht. Am Ende erhältst du ein elektronisches Ticket für das simple Handling am Airport, Bahnhof, an der Haltestelle oder am Fährterminal.

Züge nach Italien

Mittlerweile gibt es viele IC- und Schnellzüge, die dich sehr bequem von Deutschland nach Italien bringen. Du kannst dich in dein Abteil zurückziehen, bei Nachfahrten sogar schlafen und wachst erholt an deinem Ankunftsort auf. Die meisten Züge von Deutschland nach Italien starten dabei im Süden. In München kannst du bspw. den EC 89 nehmen, der via Kufstein und Innsbruck Südtirol, Verona und Venedig bzw. Bologna ansteuert. Per österreichischen Nacht-Express geht es des Weiteren nach Mailand, Florenz und Rom. Selbst aus dem norddeutschen Hamburg kannst du über Nacht mit dem so genannten Urlaubs-Express UEX bis nach Bozen und Verona in Italien reisen.

Zugreisen von Deutschland nach Italien mit ÖBB, der Deutschen Bahn und Trenitalia

Besonders empfehlenswert sind die Nightjets von der Österreichische Bundesbahn ÖBB. Diese bringen dich über Nacht z. B. von München nach Venedig. Die Reise nach Italien dauert insgesamt etwa 9 Std. 14 Min. und du hast die Möglichkeit dabei in aller Ruhe im Schlafwagen zu entspannen. München, Wien und Innsbruck sind dabei praktische Orte zum Umsteigen, falls es bspw. weiter bis nach Rom oder Florenz gehen soll. Trenitalia ist im Inland vor allem für die Schnellzüge Frecciarossa bekannt, welche dich sehr flott von A nach B bringen. Um Anschluss an dieses Schienennetz zu erhalten, steigst du am besten zunächst in einen der Eurocitys der Deutschen Bahn oder der ÖBB in Richtung Bozen und Verona ein. Hier hast du eine hervorragenden Anbindung an die weiteren Städte des Landes.

Busreisen von Deutschland nach Italien

FlixBus hat sich in Europa eine Art Monopolstellung erarbeitet und bietet dir u. a. auch günstige Busreisen nach Italien an. Auch in diesem Fall ist München ein wichtiges Drehkreuz in Mitteleuropa. Von hiesigen ZOB aus geht es bspw. sogar innerhalb von 12 Std. 40 Min. nach Rom Tiburtina oder innerhalb von ca. 8 Std. nach Venedig Tronchetto. In diesem Fall ist kein Zwischenstopp notwendig.

Reisen mit dem Bus nach Italien mit FlixBus

Der große Vorteil an FlixBus ist, dass das Unternehmen als Konglomerat vieler kleinerer Betreiber fungiert. Somit hast du einen sehr umfangreichen Zugriff auf diverse Buslinien und kannst diese bei Omio noch einfacher in Bezug auf Preis und Leistung vergleichen. Die Busse sind komfortabel gestaltet, verfügen über WLAN, Toiletten und optional gibt es auch Snackangebote. Angesteuert werden bspw. Venedig, Mailand und Rom.

Flüge von Deutschland nach Italien

Italien ist für viele deutsche Urlauber ein Traumreiseland. So gibt es von vielen internationalen Fluglinien und Low Budget Anbietern exzellente Verbindungen in das Land südlich der Alpen. Ryanair, easyJet, Eurowings, Lufthansa und weitere Firmen steuern so Städte wie Rom, Florenz, Venedig, Mailand, Pisa und Palermo an. Täglich kannst du entsprechend eine breite Auswahl für deine direkte Reise nach Italien finden und diese bei Omio vergleichen.

Mit Ryanair von Deutschland nach Italien fliegen

Ryanair aus Irland ist vermutlich der bekannteste Anbieter von billigen Flügen nach Italien und in andere Länder Europas. Im Preis-Leistungs-Verhältnis kann die Firma auf voller Linie überzeugen und bringt dich schnell von A nach B. In Italien sind bspw. Sardinien und Sizilien, Mailand, Bari, Bologna, Brindisi, Rom und Genua Destinationen – die Liste der Optionen scheint für dich endlos zu sein.

Venice canal. Source: Shutterstock

Fährreisen nac Italien

Wenn du auf dem Landweg z. B. mit dem Auto auf eine der Inseln Italiens reisen möchtest, benötigst du eine Fähre. So kannst du in Livorno oder Genua mit dem Fahrzeug auf dem Schiff einchecken und nach Olbia und Porto Torres auf Sardinien reisen. Von Piombino aus geht es wiederum nach Elba. Gerade auch bei kleineren Eilanden Italiens ist die Auswahl an Anbietern umfangreich und undurchsichtig. Omio bringt hier etwas Klarheit ins Angebot.

Fährreisen nach Italien mit Tirrenia

Tirrenia ist eine der größten Reedereien Europas und bringt dich vom italienischen Festland hinüber nach Sardinien, Sizilien und auf die Tremiti-Inseln. Die Highspeed-Boote unternehmen jährlich mindestens 60.000 Überfahrten und steuern u. a. Arbatax, Cagliari und Olbia auf Sardinien und Palermo auf Sizilien an. Selbst die beiden Inseln untereinander werden mit den Fähren von Tirrenia verbunden.

Mit Zug, Bus oder Flug nach Italien – Reisetipps

Italien ist ein denkbar vielfältiges Land, das mit seiner Kultur Menschen aus aller Welt begeistert. Du kannst auf deiner Reise nach Italien z. B. durch die antiken Stätten von Rom schlendern und die Vatikanischen Museen besichtigen, im Hafen von Neapel regionale Pizzaspezialitäten probieren, dir in Florenz Michelangelos berühmte David-Statue aus der Renaissance-Epoche ansehen und in Mailand nach internationaler Top-Mode Ausschau halten.

Im Norden verlocken die Alpen zum Skifahren und Wandern. Hier sind es gerade Südtirol, das Trentino und Piedmont, die zu aufregenden Abenteuern vor schroffer Bergkulisse einladen. In Venedig entdeckst du zudem die weitverzweigten Kanäle, schaust dir den Markusplatz an und erkundest per Ausflugsboot die Lagune. Bleiben die traumhaften Strände des Landes: Vom Lido di Venezia über Ravenna bis hin nach Rimini ist die Adria einer der herrlichsten Orte zum Baden mit der Familie. Des Weiteren gibt es auch an der Westküste zahlreiche gute Optionen: faszinierend sind hier kulturell die Dörfer und Gemeinden der Cinque Terre.