Dein Local Guide nach

MÜNCHEN

Christina Guan
Eine rastlose Kanadierin, die für ein Märchenleben nach Europa gezogen ist. Als ein Brezel- und Biersüchtler habe ich meine Heimat in München gefunden, wo ich meine Zeit damit verbringe, Kartoffeln zu essen, in Biergärten herumzulungern und versteckte Schätze auszugraben, um sie auf meinem Blog "Happy to Wander" mit euch zu teilen.

Insider-Tipps für einen Tag in München

Verfasst von
Christina Guan

Münchens Öffentliche Verkehrsmittel

Hinweis: Informationen und Preise aktualisiert im April 2018

Chinesischer Turm im Englischen Garten in München

Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass Münchens Sehenswürdigkeiten am besten zu Fuß zu entdecken sind, so bieten die öffentlichen Verkehrsmittel doch eine verlässliche und bequeme Art um sich fortzubewegen, sobald man das System verstanden hat. Aus diesem Grund stelle ich euch hier die Eigenheiten der Münchner Öffentlichen vor, damit ihr euch bei eurer Ankunft nicht damit abmühen müsst.

Bestandteile der Öffentlichen Verkehrsmittel in München

Grundsätzlich besteht das Öffentliche Verkehrssystem in München aus den folgenden Elementen:
U-Bahn, S-Bahn, Bussen und Trams

WIE KAUFT MAN TICKETS?

Vor Ort

Für S- und U-Bahn findest du Ticket-Automaten in den Stationen. Vergiss nicht dein Ticket vor Fahrtantritt zu entwerten.
In Bus und Tram kann man die Tickets direkt an Bord kaufen, hier gilt es allerdings zu beachten auch ausreichend Münzgeld mitzubringen. Viele der Maschinen, vor allem in Trams, akzeptieren keine Scheine oder Karten. Die an Bord gekauften Tickets sind bereits entwertet, können zur Sicherheit aber auch nochmal abgestempelt werden.

Online

Abgesehen davon ist es aber auch möglich Tages- oder Mehrtagestickets bereits vorher über die offizielle Webseite online zu erwerben. Diese Tickets müssen auf einem Din-A4 Blatt ausgedruckt und gemeinsam mit einem Ausweis beim Kontrolleur vorgelegt werden.

Via MVG App

Darüber hinaus ist es möglich Tickets, Fahrplanauskünfte sowie alle weiteren Reiseinformationen über die kostenlose MVG App zu erhalten.

TICKETARTEN IN MÜNCHEN

Einzelfahrkarte

Dieses Ticket ist gültig für eine einfache Fahrt in eine Richtung, ohne Rückfahrt. Es ist möglich zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln wie Bahn, Bus, Tram, etc umzusteigen um zum finalen Zielort zu gelangen.
Die Kosten für das Ticket hängen davon ab durch wieviele Zonen du fahren musst.

Preis für eine Einzelfahrkarte:
  • 1 Zone: 2,90 €
  • 2 Zonen: 5,80 €
  • 3 Zonen: 8,70 €
  • 4 Zonen und mehr: 11,60
  • Kurzstrecke: 1,50 €
Bitte beachte dass ein Kurzstreckenticket nur für eine Fahrt mit bis zu 4 Stopps gültig ist (Maximal 2 dürfen es bei S- oder U-Bahn Stationen sein).

Streifenkarte

Um ehrlich zu sein verwirrt mich die Streifenkarte selber noch hin und wieder. Es handelt es sich hierbei um ein längliches Ticket mit 10 Streifen, das mehrfach und von mehreren Personen genutzt werden kann. Die Anzahl der abzustempelnden Streifen hängt davon ab wie weit du fährst, als auch wie alt du bist. Die Idee ist, dass du jedes mal die genaue Anzahl bis zu deinem Zielort abstempelst. Stelle sicher das du auch tatsächlich bis dorthin abgestempelt hast, da du sonst mit einer Strafe belegt werden kannst.
Meiner Meinung nach sind diese Tickets keine gute Option für Touristen. Man spart nur minimal gegenüber dem normalen Fahrpreis, und die Gefahr ist groß es falsch abzustempeln. Ich würde daher ein Tagesticket empfehlen, doch dazu jetzt mehr.
Preis für eine Streifenkarte:
  • 1 Streifenkarte (mit 10 Streifen): 14,00 €

Tagesticket

Ein Tagesticket erlaubt dir eine unbegrenzte Anzahl an Fahrten innerhalb eines bestimmten und von dir ausgewählten Bereiches. Die Karte ist gültig vom Moment des Erwerbs bis 6 Uhr am nächsten Morgen, daher also auch perfekt geeignet für die Heimfahrt nach einer langen Nacht. Bereits bei mehr als 2 Einzelfahrscheinen pro Tag lohnt sich eine Tageskarte, die Wahrscheinlichkeit ist also relativ hoch, das dies auch für dich interessant sein könnte.
In München gibt es 2 Arten von Tagestickets - Single-Tageskarte (gültig für einen Erwachsenen über 15 Jahren) oder die Gruppen-Tageskarte. Gruppen-Tageskarten haben einen festen Tarif, das heißt je mehr Leute mitfahren umso besser wird der Deal. Im Gruppenticket können bis zu 5 Erwachsene (ab 15 Jahren) ODER 10 Kinder zwischen 6-14 Jahren mitfahren (Ich weiß, eine komische Aufteilung). Im Grunde entsprechen so zwei Kinder einem Erwachsenen.
Also einfach gesagt, wenn ihr in der Gruppe reist dann am besten eine GRUPPEN-TAGESKARTE kaufen, das wird euch sicherlich Geld sparen. Bleibst du etwas länger in München dann ist vielleicht ein 3-Tagesticket möglich, das findet ihr in der selben Kategorie wie die Tageskarten.
Nun zu den...
Preisen für Tageskarten in München
Single-Tageskarte (für eine Person)
  • Innenstadt München: 6,70 €
  • München XXL: 8,90 €
  • München Äußere Stadtbereiche B: 6,70 €
  • Gesamter Stadtbereich: 13,00 €
Gruppenticket (für 2-5 Erwachsene, oder bis zu 10 Kinder)
  • Innenstadt München: 12,80 €
  • München XXL: 16,10 €
  • München Äußere Stadtbereiche: 12,80 €
  • Gesamter Stadtbereich: 24,30 €

3-Tagesticket

Während du mit einem Tagesticket bereits Geld sparen kannst, lohnt sich ab dem 2. Tag auch schon ein 3-Tagesticket. Diese sind eigentlich Tageskarten mit 3-tägiger Gültigkeit (bis 6 Uhr morgens am 4. Tag). Wenn du wie ich ein echter Pfennigfuchser bist, wirst du die Sparmöglichkeiten dieses Tickets lieben.
  • Single 3-Tagesticket (für 1 Person)
    Innenstadt München: 16,80 €
  • Gruppen 3-Tagesticket (für 2-5 Erwachsene, oder bis zu 10 Kinder)
    Innenstadt München: 29,60 €*
Fun Fact: Falls du das Gruppen 3-Tagesticket mit 5 Personen kaufst, beträgt der Preis pro Person ungefähr 6 €. Damit entspricht der Preis für 3 Tage uneingeschränkt alle öffentlichen Verkehrsmittel in Münchens nutzen mit diesem Ticket genau dem von 2 Einzelfahrscheinen. #atemberaubend

IsarCard Wochen-/Monatstickets

Planst du einen längeren Aufenthalt in München sowie das regelmäßige Nutzen der Öffentlichen, dann lege ich dir auf jeden Fall die IsarCard ans Herz. Die Bezeichnung als Card/Karte kann etwas irreführend sein, handelt es sich doch um ein ähnliches Papierticket wie das der Tageskarte, abgesehen von dem längeren Gültigkeitszeitraum. Unabhängig davon lässt sich damit jedoch eine Menge Geld sparen, so kostet bspw. die wöchentliche IsarCard für 2 Ringe nur 15,40 €, im Vergleich mit einer einfachen Einzelfahrt für 3 € ein wahrhaft günstiger Preis.

Gruppenticket

München versucht wirklich dich davon zu überzeugen mit deinen Freunden zu kommen. Wie bereits erwähnt gibt es tolle Rabatte für Gruppen in Form des Tages- und des 3-Tagestickets. Plant ihr jedoch Ausflüge in die nähere Umgebung Münchens (Schloss Neuschwanstein zum Beispiel), so wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch das sogenannte Bayern Ticket für euch lohnen. Bayern Tickets gelten für alle Regionalzüge, Busse, Trams, etc im gesamten Bundesland Bayern und machen es so zum unschlagbaren Deal für einen Ausflug außerhalb Münchens. Zum Basispreis zahlt man für jede der bis zu 5 Personen nur einen kleinen Extra Zuschlag, und spart in der Summe so eine Menge Geld.

Bayern Ticket Preise:
  • Grundpreis: 25 € (beinhaltet 1 Person)
  • Extra Zuschlag pro Mitreisendem: 6 € (4 zusätzliche Reisende möglich)
Beispiel: In einer Gruppe von 3 zahlt man den Grundpreis von 25 € + 12 € Zuschlag für 2 Personen (6 € pro zusätzlichem Passagier). Somit kommt man auf 37 € (ungefähr 12 € pro Person) für die uneingeschränkte Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Bayern für den Tag.

PS: Falls du einen Trip mit den BOB Zügen bspw. nach Salzburg oder an den Tegernsee planst, könnte das Guten Tag Gruppenticket für dich von Interesse sein. Mehr Infos darüber findest du auf der Webseite der Bayerischen Oberlandbahn.

 

ZONEN IM ÖNVP IN MÜNCHEN

Dies ist der komplizierteste Teil des Münchner Verkehrssystems. Grundsätzlich besteht das Öffentliche Verkehrsnetz aus 4 Zonen die jeweils in 4 Ringe unterteilt sind. Sofern du aber nicht über eine IsarCard verfügst, sind die Ringe eher von weniger Bedeutung.

Folgende 4 Zonen existieren:

  • Innenraum (Weiße Zone)
  • München XXL (Weiße und grüne Zone)
  • München Äußere Stadtbereiche - Außenraum (weiße, grüne und gelbe Zone)
  • Gesamtnetz (Alle Zonen - weiße, grüne, gelbe und rote Zone)

Häufig begegnen einem Touristen die verzweifelt auf die Karte starren und versuchen die Anzahl der benötigten Zonen herauszufinden. Einfach gesagt, kommt man als Besucher nach München und plant nur die Hauptziele der Stadt zu besichtigen, so reicht bereits ein Ticket für den Innenbereich. Bist du eher am äußeren Ende der U-bahnlinien angesiedelt, so wird wahrscheinlich ein München XXL Ticket für dich nötig sein. Abgesehen davon wirst du nichts anderes benötigen, es sei denn du planst einen Tagesausflug außerhalb Münchens mit der S-Bahn, oder du musst zum Flughafen (hierzu benötigst du ein Ticket für das Gesamtnetz).

Alternativ kannst du auch den folgenden Reiseplaner nutzen um die genauen Verbindungen inklusiver aller Kosten zu erfahren.

München Rathaus

ÜBERLEBENSTIPPS IM ÖFFENTLICHEN VERKEHR IN MÜNCHEN

Münchens Öffentliche Verkehrsmittel vertrauen dir

In München gibt es keine Eingangskontrollen oder Schranken, stattdessen wird erwartet dass man sich ein Ticket kauft und im Falle einer wahllosen Kontrolle vorzeigen kann. Diese finden unregelmäßig statt, werden aber sehr Ernst genommen. Für den Fall, dass du ohne Ticket oder mit einem falschen unterwegs bist kannst du mit einer saftigen Strafe und einem Bayrischen Kopfschütteln rechnen.

Tickets müssen gültig sein

Im Fall einer Kontrolle reicht es nicht ein Ticket zu haben, es muss natürlich auch korrekt abgestempelt und somit gültig sein. Manche sind bereits entwertet und sofort nach Erhalt gültig, andere müssen erst noch an den kleinen blauen Stempelmaschinen in der Station, der Tram oder dem Zug entwertet werden. Mein persönlicher Tipp, stempel es! Egal welches Ticket du hast, stempel es. Nur für den Fall, STEMPEL ES!!

München nutzt noch immer Papier-Tickets

Selbst mein 6-Monatsticket als Student war ein kleines, leicht zu verlierendes Stück Papier. Dies kann durchaus zu Problemen führen, passt also gut darauf auf. Immer sicher und trocken aufbewahren!

Kontrolleure sind gerne undercover unterwegs

Die Münchner Ticketkontrolleure sind unsichtbar wie Ninjas. Sie sind gewöhnlicherweise angezogen wie du und ich, warten bis der Zug losfährt und es kein entrinnen mehr gibt und fangen dann an mit der Kontrolle. Nimm also bloß nicht an das du sicher bist nur weil keine Polizei oder Uniformen in Sicht ist, kauf am Besten einfach ein Ticket!

Tickets in München sind nur in eine Richtung gültig

Während in vielen Städten die Tickets für einen Zeitraum gültig sind und man so oft man möchte ein- und aussteigen kann, so gilt dies in München nicht. Mit einem Einzelfahrschein kannst du dort einmal von A nach B fahren, und nur in eine Richtung.

Tickets sind zeitlich begrenzt

Abhängig davon durch wie viele Zonen du reist, gilt hier eine zeitliche Begrenzung. Deinem Ticket entsprechend hast du so lange Zeit um an dein Ziel zu gelangen:
  • Kurzstrecke Ticket: 1 Stunde
  • 1 Zone: 3 Stunden
  • 2 Zonen und Einzelfahrschein für Kinder (6-14 Jahre): 4 Stunden

Pass auf die kurzen Züge auf

Während die Züge normalerweise aus 4 Wagen bestehen, kann es außerhalb der Hauptzeiten vorkommen, dass auch nur zwei Wagons eingesetzt werden. Falls du am falschen Ende des Bahnsteiges stehst, kann es dir passieren das du laufen musst. Schau deshalb lieber auf die Anzeige ob dort nur zwei gelbe Wagons angezeigt werden.

DAS WICHTIGSTE ZU ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTEL IN MÜNCHEN

Also bevor ich euch in den Münchner Untergrund entlasse, möchte ich noch einmal die wichtigsten Ticketinfos für euch zusammenfassen.

  • Für weniger als 4 Stopps kauf dir ein Kurzstreckenticket (2 Stopps maximal in U-Bahn oder S-Bahn), allerdings nur, wenn du nicht öfter am Tag fährst
  • Einzelfahrkarte lohnt sich, wenn du alleine und weniger als 2 Fahrten pro Tag planst
  • Reist du alleine und öfter als zwei Fahrten pro Tag, kauf dir entsprechend ein Tages- oder 3-Tagesticket
  • Falls ihr als Gruppe unterwegs seid und mehrere Fahrten geplant sind, besorgt euch auf jeden Fall ein Gruppentagesticket (oder ggf. die 3-Tagesvariante)
  • Für eine Woche oder länger in München lohnt sich die IsarCard, verfügbar entweder als Wochen- oder Monats-Version
  • Planst du einen Ausflug außerhalb Münchens, so ist das Bayern Ticket wohl die beste Wahl für dich, vor allem wenn du mit mehreren Leuten unterwegs bist
  • Ist Sightseeing geplant, so ist auch die City Tour Card eine Option. Neben den Öffentlichen Verkehrsmitteln (1-3 Tage möglich) sind auch Rabatte und Gutscheine inklusive.

Das war jetzt sicherlich einiges an Informationen, ich hoffe es hat dir etwas weitergeholfen und die bist bereit, dich in München ins Getümmel zu stürzen.

Insidertipps
Christina

Die 7 besten Sommer-Kurztrips in und um München

Es ist schwer, den Sommer in Bayern zu übertreffen. Die Seen schimmern, die Biergärten laden zum Verweilen ein und die Menschen kommen aus ihren Häusern.

Aber neben der Attraktivität von Umgebung und Bevölkerung ist (meiner Meinung nach) das Schönste an München die Fülle an Schönheit und Lieblichkeit, die es umgibt. Wenn man der Stadt mal entkommen will, gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten in unter zwei Stunden Reisezeit. Egal ob es um spektakuläre Natur, märchenhafte Schlösser oder tolle Städtereisen geht.

Hier findest du einige der schönsten Sommerausflüge, die du von München aus unternehmen kannst und wie du diese mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichst.

1. GARMISCH-PARTENKIRCHEN

Garmisch-Partenkirchen ist aufgrund seiner herrlichen Skigebiete vor allem als Winterdestination bekannt. Es ist aber auch ein toller Sommer-Tagesausflug von München aus, der atemberaubende Wanderungen und coole, einzigartige Sehenswürdigkeiten bietet, die dt nirgendwo sonst auf der Welt findest. Zum Beispiel die imposante Olympiaschanze, die aus der Zeit stammt als Garmisch die Olympischen Winterspiele 1936 veranstaltete. Du kannst auch eine kurze Wanderung zur Partnachklamm unternehmen, einer 700 m lange Schlucht mit direkt in den Fels gehauenen Tunneln, Höhlen und einem schönen blauen Fluss.

Und hey, wenn das Wandern nichts für dich ist, liegt Deutschlands höchster Gipfel, die Zugspitze, ganz in der Nähe (mit bequemen Gondeln, die dich umhauen und deine Beine retten können!)

Anfahrt von München nach Garmisch-Partenkirchen: Von München aus gibt es ca. 1 Stunde Bahnverbindungen nach Garmisch-Partenkirchen, die du in ca. 1,5 Stunden erreichst.

2. SALZBURG

Wenn auch mit “Sound of Music” aufgewachsen bist, wird Salzburg der Ort sein, an dem du all deine Träume erfüllen kannst, während du dich nach Herzenslust drehst und singst. Nicht nur, dass es diese schöne Stadt war, in der Sound of Music gefilmt wurde, die Von Trapps lebten auch hier, und es ist ein wundervoller Ort, den man als Tagesausflug von München aus erkunden kann. Genieße die spektakuläre Aussicht von der imposanten Festung Hohensalzburg, wandere durch das Bilderbuch Altstadt, tänzel durch Schloss Mirabell und die Gärten.

So kommst du von München nach Salzburg: Es gibt regelmäßige Direktverbindungen von München nach Salzburg, die etwa eine Stunde dauern.

3. SCHLOSS NEUSCHWANSTEIN

Dieses märchenhafte Schloss, das als Inspiration für Walt Disneys Dornröschenschloss gilt, ist einer der magischsten Orte auf der Welt ... das heißt, wenn du Menschenmassen ignorieren kannst, die deinen Märchentraum teilen. Diese verträumte Flucht in die Berge ist einer der Postkarten-Orte im Auftrag des bayerischen Königs Ludwig II., die du sehen solltest. Es gibt auch ein ebenso schönes Schloss gleich nebenan - das senfgelbe Schloss Hohenschwangau, das (meiner Meinung nach) nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt, wie es verdient.

So kommst du von München aus hin: Nimm die Bahn nach Füssen und folge Sie den Horden anderer Touristen zum Bus 73 oder 78 und steige in Hohenschwangau aus.

4. SCHLOSS LINDERHOF

Während Neuschwanstein den Platz als Bayerns berühmtestes Schloss annimmt, war es tatsächlich das Schloss Linderhof, in dem der berühmte verrückte König Ludwig II. noch lange lebte und das einzige seiner in Auftrag gegebenen Schlösser, das er bewohnte, und das noch zu besuchen ist. Trotz seiner winzigen Größe (jedenfalls für königliche Verhältnisse), ist dieser Palast ein würdiges Muss, nach dem Vorbild der französischen Sommerpaläste.

So kommst du von München aus hin: Nimm einen Zug von Oberammergau und fahre mit dem Bus 9622 bis Schloss Linderhof.

5. REGENSBURG

Die charmante Kleinstadt Regensburg bekommt nicht annähernd so viel Aufmerksamkeit wie sie verdient. Obwohl es ein beliebter Ort unter Flusskreuzern ist, ist es eine Stadt, die viele Besucher bei ihrem Besuch in Bayern auslassen, was definitiv ein Fehler ist, den du nicht machen solltest! Mit ihrem Ruf als Deutschlands besterhaltene mittelalterliche Stadt sind die bunten Straßen voll von historischem Charme und einfach perfekt zum ziellosen Spazieren geeignet. Verpasse nicht die Postkartenperspektive von der Steinbrücke der Stadt aus, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht.

Anreise von München: Am einfachsten ist es mit dem Zug, der ca. 1,5 Stunden dauert. Ansonsten gibt es auch Flixbus, der ungefähr zur gleichen Zeit fährt, aber man ist dem Verkehr ausgeliefert.

6. NEUES SCHLOSS HERRENCHIEMSEE

Dieses wunderschöne Schloss liegt auf einer Insel inmitten des Chiemsees, einem der bekanntesten Seen Bayerns. Dieser nach dem Vorbild von Versailles nachempfundene Palast wurde ursprünglich als "Ruhmeshalle" für Ludwig XIV. (Sonnenkönig) erbaut, mit dem König Ludwig II. Nicht nur der Palast selbst ist eine Augenweide, auch der Weg dorthin ist besonders landschaftlich sehr schön. Von Prien aus führt eine Bootsfahrt über den klaren Chiemsee.

Anreise von München: Nimm den Zug nach Prien am Chiemsee, der etwa eine Stunde dauert. Von diesem Bahnhof aus kannst du entweder einen speziellen Chiemsee-Zug zur Prien / Stock-Bootsanlegestelle nehmen (im Sommer) oder zu Fuß zur Seebrücke fahren (ca. 30 Minuten), von wo du mit dem Schiff zur Insel Herreninsel gelangst.

7. AMMERSEE

Dieser wunderschöne See ist der drittgrößte in Bayern und bietet absolut beeindruckende Sonnenuntergänge. Neben Strand und Wassersport, ist es auch ein idealer Ausgangspunkt, um das Kloster Andechs, ein wunderschönes Benediktinerkloster auf einem nahegelegenen Hügel, zu besuchen. Du kannst einen Bus nehmen oder zu Fuß gehen und dann ein Andechser Bier des Klosters genießen, das von vielen als das köstlichste Bayerns gelobt wird.

So kommst du hin von München: Fahre mit der S8 nach Herrsching und gehe zu Fuß zum See