Günstige Flüge nach Bordeaux

Di., 21. Mai
Einfach und unkompliziert
Finde mit nur wenigen Klicks die günstigsten und schnellsten Routen von über 800 offiziellen Reisepartnern
Reise auf deine Weise
Genieße deine Reise mit Bahn, Bus und Flug durch ganz Europa
Jederzeit und überall
Deine Reise endet nicht mit dem Ticketkauf – wir begleiten dich auf dem ganzen Weg

Diese Unternehmen vertrauen uns.
Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Ryanair
Easyjet
Eurowings
Vueling

Flug nach Bordeaux: Reiseübersicht

Der Aéroport de Bordeaux - Mérignac befindet sich zehn Kilometer westlich von Bordeaux. Zum einen dient der Flughafen für militärische Zwecke zum anderen als internationaler Passagierflughafen. Seit 1917 gibt es den Aéroport mit seinen zwei Abflughallen. Hier werden vor allem innereuropäische Flüge abgewickelt. Der Flughafen steht in Frankreich beim Passagieraufkommen an sechster Stelle. Zu den bekanntesten Fluggesellschaften, die hier starten und landen, gehören die Air France, British Airways und easyJet. Die Hauptflugzeit liegt zwischen 7:00 und 21:00 Uhr. Der Flughafen ist über die Ringstraße an die Innenstadt angebunden. Die Ausfahrt 11 führt direkt zum Flughafengelände.

Hier geht es zur Anreise und zur Stadt.

Anbindung an die Innenstadt

Der Bus Liane 1 verkehrt täglich zwischen dem Vorplatz von Terminal B und der Innenstadt von Bordeaux. Die Fahrzeit beträgt um die 45 Minuten. Der erste Bus startet um 07.45 und der letzte um 22.45 Uhr. Der Bus fährt die Strecke aller 45 Minuten. An den Stationen Quinconces und Centre besteht die Möglichkeit, in die Straßenbahn umzusteigen. Der Navette-Shuttle-Service verkehrt werktags auf direktem Weg zwischen dem Flughafen und dem Hauptbahnhof. Die Fahrtzeit beträgt bei normaler Verkehrslage um die 30 Minuten. Der Shuttle startet stündlich, die erste Fahrt ab Flughafen geht 08.00 und die letzte 23.00 Uhr, ab Hauptbahnhof geht die erste Fahrt 06.00 und die letzte 21.00 Uhr.

Über die Stadt

Bordeaux ist seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. durch die Kelten besiedelt. Zu römischer Zeit brachte der Weinanbau der Stadt Wohlstand. Die direkte Lage an einem Seehafen und die verschiedenen Handelsrouten sorgten für einen florierenden Handel. Die zweite wirtschaftliche Blüte erlebte die Stadt unter der englischen Herrschaft vom 12. bis zum 15. Jahrhundert v. Chr., zu dieser Zeit wurde der gotische Bau der die Kathedrale Saint-André über ihren Vorgängerbauten errichtet. Der einschiffige Bau gehört zu den größten Kathedralen Frankreichs. Der freistehende Turm ist 50 Meter hoch und somit der höchste Aussichtspunkt, von dem man die Stadt überblicken kann. Die Universität von Bordeaux wurde 1441 gegründet.

Die Omio-App vereinfacht die Reiseplanung

Wir bringen dich überall hin. Live-Updates zu deiner Reise oder Mobile Tickets – unsere innovative App ist ideal für deine Reiseplanung.

ios-badge
android-badge
Hand With Phone