Diese Unternehmen vertrauen uns. Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Alsa
RegioJet
National Express
Eurolines France

Mit dem Bus nach Würzburg

Die unterfränkische Stadt Würzburg liegt idyllisch im Maintal inmitten von Weinbergen. Von hier kommt der bekannte Frankenwein im typischen Bocksbeutel. Würzburg ist aber auch eine Universitätsstadt, weshalb gerade günstige Busverbindungen für die Studenten sehr wichtig sind. Mit dem Zentralen Omnibusbahnhof und dem Bussteig am Würzburger Hauptbahnhof gibt es in Würzburg zwei Haltestellen für Fernbusse. Du kannst von allen großen deutschen Städten, wie zum Beispiel Frankfurt, München oder Stuttgart mit dem Bus nach Würzburg fahren.

Günstig mit dem Fernbus nach Würzburg

Wer günstig mit dem Bus nach Würzburg reisen möchte, findet Verbindungen aus vielen Städten in die fränkische Metropole am Main. Würzburg ist eine Universitätsstadt, sodass es in der Stadt eine große Nachfrage nach günstigen Reisemöglichkeiten gibt. Der zentrale Busbahnhof in Würzburg befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs an der Haugerglacisstraße direkt neben dem Quellenbach-Parkhaus. Den Fernbus nach Würzburg gibt es unter anderem auf folgenden Routen:

Flixbus nach Würzburg

Das Busunternehmen Flixbus bedient die Strecke von und nach Würzburg jeden Tag der Woche von fast allen Städten in Deutschland aus. Die Busse nach Würzburg enden entweder am Bussteig des Würzburger Hauptbahnhofs oder am Zentralen Omnibusbahnhof in Würzburg.

BlaBlaBus nach Würzburg

Auch das Busunternehmen BlaBlaBus fährt von vielen deutschen Städten aus in die unterfränkische Stadt. Es gibt allerdings pro Tag jeweils nur einen Bus nach Würzburg. Die BlaBlaBusse nutzen ebenfalls den Bussteig am Hauptbahnhof Würzburg oder den ZOB Würzburg als Endhaltestellen.

Wurzburg Aerial View. Source: Shutterstock

Hauptbushaltestellen in Würzburg

Wenn du mit dem Bus nach Würzburg reist, kann es sein, dass du am Bussteig des Hauptbahnhofs Würzburg ankommst. Das ist sehr praktisch, denn dadurch kannst du alle Annehmlichkeiten des Bahnhofs wie Cafés, Restaurants, Geschäfte und Toiletten ebenso nutzen. Auf dem Bahnhofsvorplatz findest du zudem Haltestellen für Stadtbusse und Straßenbahnen. So kommst du schnell an deinen Zielort in Würzburg. Nicht weit vom Hauptbahnhof entfernt in westlicher Richtung befindet sich der Zentrale Busbahnhof an der Bismarckstraße, der ebenfalls sehr häufig von den Fernbussen angesteuert wird.

Auch der ZOB punktet mit modernem Ambiente, mehreren Bussteigen mit barrierefreiem Einstieg sowie Anzeigetafeln. Eine zentrale Fahrgastinformation gibt Auskunft über aktuelle Ankunfts- und Abfahrtszeiten. Da der ZOB in der Nähe des Bahnhofs liegt, kannst du ebenfalls die bahnhofseigenen Einrichtungen nutzen. Auch zu den Bus- und Straßenbahnhaltestellen ist der Weg nicht weit. Beide Busbahnhöfe liegen sehr zentral, so dass es für dich keinen großen Unterschied macht, an welchem der beiden dein Bus nach Würzburg hält. Du hast immer eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr der Stadt.

Einrichtungen an Bord der Busse nach Würzburg

Die Busse von Flixbus und BlaBlaBus sind sich in ihrer Einrichtung an Bord sehr ähnlich. So gibt es in den Fahrzeugen beider Unternehmen komfortable, verstellbare Sitze mit ausreichend Beinfreiheit. An Bord befinden sich Steckdosen sowie eine Toilette. Natürlich gibt es bei beiden Unternehmen auch kostenfreies WLAN an Bord. Auf längeren Strecken wird bei Flixbus die Möglichkeit angeboten, sich Verpflegung an Bord zu kaufen. Wenn du also beispielsweise von einer Stadt in Norddeutschland den Bus nach Würzburg nimmst, ist es sehr wahrscheinlich, dass du dich im Bus mit Snacks und Getränken versorgen kannst. BlaBlaBus hat diese Option nicht, dafür machen die Busse dieses Unternehmens in regelmäßigen Abständen Halt an Raststätten. Je nachdem, wie lang die Pause dauert, kannst du dann entweder an Ort und Stelle essen und trinken oder dir etwas zum Mitnehmen kaufen.

Wurzburg Square. Source: Shutterstock

Bustickets nach Würzburg: Gut zu wissen

Dein Ticket für den Bus nach Würzburg kannst du auf verschiedenen Wegen kaufen. Bei Flixbus ist dies beispielsweise auf der Webseite, über die App, in einem FlixShop oder bei einem offiziellen Ticketverkäufer erwerben. Wenn es noch genügend freie Plätze gibt, kannst du es auch beim Busfahrer direkt kaufen und in bar bezahlen. Die Quittung ist in diesem Fall das Ticket. Bei allen anderen Buchungsoptionen bekommst du ein E-Ticket, das du auf Smartphone oder Tablet laden kannst und nicht ausdrucken musst. Bei BlaBlaBus läuft es ähnlich. Die Buchung ist online, per App oder bei einer Verkaufsstelle möglich.

Auch hier wird dir ein E-Ticket als PDF an die Email-Adresse geschickt, die du bei der Buchung angegeben hast. Beim Einstieg zeigst du sowohl bei Flixbus als auch bei BlaBlaBus einfach den QR-Code auf Tablet oder Handy. Du solltest auch bei Fahrten innerhalb Deutschlands immer deinen Personalausweis dabei haben. Natürlich kannst du dein Ticket für den Bus nach Würzburg auch auf unserer Plattform kaufen. Das funktioniert ganz einfach unter Bus nach Würzburg. Alle Tickets, die du bei Omio kaufst, werden in deinem persönlichen Account gespeichert.

Mit dem Bus nach Würzburg – Reisetipps

Würzburg wurde um 1000 v. Chr. von den Kelten gegründet, war früher Sitz der Fürstbischöfe. Noch heute gibt es in der Stadt zahlreiche historische Bauwerke zu bewundern, die aus dieser Epoche stammen und Würzburg zum UNESCO-Welterbe gemacht haben. Heute ist es vor allem die gelungene Mischung aus Tradition und Moderne, die den Reiz Würzburgs ausmacht. Allein ca. 25.000 Studenten und Schüler gehören zu den rund 130.000 Einwohnern der Universitätsstadt und tragen zum lebendigen Flair bei, das Würzburg prägt und bei den Besuchern so beliebt macht. Würzburg ist berühmt für den Frankenwein, der meist in den typischen Bocksbeutel-Flaschen verkauft wird. Natürlich gibt es in und um Würzburg viele Weinfeste.

Zudem lockt auch das Mozartfest viele Gäste in die Stadt am Main. Daneben ziehen Musikfestivals, wie zum Beispiel das Afrika-Festival, Jahr für Jahr viele junge Leute an. Bei diesem Kulturangebot kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Die Stadt begeistert aber noch durch eine weitere Besonderheit: den Würzburger Nachtwächter. Er führt Touristen bereits seit mehr als 20 Jahren durch die nächtliche Stadt und zeigt dabei die Sehenswürdigkeiten gewürzt mit viel Humor und interessanten Geschichten. Gekleidet ist der Nachtwächter ganz stilecht im typischen Gewand des 19. Jahrhunderts mit Dreispitz, Hellebarde und dem charakteristischen Horn. Die Führungen werden in fränkischer Mundart abgehalten, was auf jeden Fall ein Highlight ist, auch wenn du mit diesem Dialekt nicht ganz so vertraut bist.

Der Treffpunkt für die Führungen ist in der Stadt und das ist kein Problem, denn das öffentliche Nahverkehrsnetz in Würzburg ist mit Bussen und Straßenbahnen hervorragend ausgebaut. Die Verkehrsmittel fahren von früh morgens bis nachts. Zudem gibt es den Nachtbus, der jede Stunde vor angesagten Clubs und Kneipen hält. Die Busse kommen an der Juliuspromenade, dem zentralen Umsteigepunkt zusammen. So kommen alle Nachtschwärmer gut nach Hause.

Wenn du neben einer Führung mit dem Würzburger Nachtwächter die Stadt auch noch auf eigene Faust erkunden möchtest, dann sollten die Residenz Würzburg mit dem Hofgarten sowie die Alte Mainbrücke unbedingt auf deiner Sightseeing-Liste stehen. Ersteres, weil es 1981 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde und letzteres, weil es der In-Treffpunkt Würzburgs ist.

Besonders nach Sonnenuntergang trifft sich hier die Stadt, um bei einem Schoppen Wein den Ausblick zu genießen. Jeweils am Anfang und Ende der Brücke gibt es kleine Geschäfte, die den Wein ausschenken. Du kannst den Schoppen dann mit auf die Brücke nehmen. Vielleicht bist du ja auf den Geschmack gekommen und möchtest eines der zahlreichen Weingüter besichtigen, zum Beispiel das Weingut Thomas Schwab oder den Stein Wein Pfad Würzburg. Die Festung Marienberg gehört zu den Wahrzeichen der Stadt. Sie thront erhaben auf dem Marienberg, ca. 100 m oberhalb des Mains und bietet einen fantastischen Blick auf Würzburg und das Maintal. Aber auch innerhalb der Festung gibt es mit dem japanischen Garten und dem Park allerhand zu sehen.

Auch dem Würzburger Dom solltest du einen Besuch abstatten. Das Falkenhaus, früher Wohnsitz des Dompfarrers begeistert mit einer der schönsten Rokoko-Fassaden in ganz Deutschland. Gleich daneben befindet sich die Marienkapelle, die im gotischen Stil ab 1377 von den Bürgern Würzburgs errichtet wurde. Im Inneren kannst du Skulpturen des Bildhauers Tilman Riemenschneider bewundern. Unterwegs solltest du dir eine „Geknickte im Kipf“ gönnen. Du fragst dich, was das ist? Ganz einfach eine Bratwurst in einem Brötchen. Die Wurst ist so groß, dass man sie in der Mitte knicken muss, sonst würde sie nicht in das Brötchen passen.

Stationen

Wichtige Haltestellen und Flughäfen für die Verbindung

Würzburg
Würzburg - Bismarckstrasse
Ausstattung
Wurzburg
Ausstattung
Würzburg, Fbb
Ausstattung

Du suchst nach weiteren Informationen zum Fernbus nach Würzburg?

Finde hier weitere Informationen, die du vielleicht brauchen könntest