[menuItemContent][menuItemRightSideContent]
Währung

Diese Unternehmen vertrauen uns. Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Alsa
RegioJet
National Express
Eurolines France

Busreisen in Spanien

Busse in Spanien bringen dich auf komfortable Weise quer durchs Land – ob von Saragossa nach Madrid, von Barcelona nach Granada oder von Sevilla nach Salamanca. Und das Beste: Die modernen Fernbusse bieten eine entspannte Anreise. Wer Flughafentransfers, Wartezeiten, Sicherheitskontrollen und Gepäckbegrenzungen umgehen möchte, bereist stattdessen mit dem Fernbus die iberische Halbinsel – und entdeckt so die schönsten Orte des Landes. Barcelona zum Beispiel ist ideal mit dem Fernbus erreichbar. Vom zentralen Omnibusbahnhof starten den ganzen Tag über Busse ins Umland. Allein in die Nachbarstadt Valencia fahren täglich mehr als zwei Dutzend Busse – auf direktem Wege. Lust auf Sonne, Strand und Meer? Dann ist eine Busreise an der Küste entlang perfekt! Fahre mit dem Fernbus von Alicante nach Málaga, buche einen Surfkurs oder chille an der Costa del Sol! Und wer sich für Geschichte begeistert, der kommt um einen Besuch der andalusischen Kulturmetropole Córdoba nicht umhin. Die Anreise mit dem Fernbus ist von den Nachbarstädten Sevilla, Málaga und Granada wie auch aus dem spanischen Norden möglich. Buche jetzt Busse in Spanien mit Omio und lass dir dein mobiles Ticket einfach aufs Smartphone schicken! Noch besser hast du alle deine Reisen übrigens mit der App von Omio im Blick.

Fernbusanbieter in Spanien

Das spanische Busunternehmen ALSA ist der führende Fernbusanbieter des Landes. Kein Wunder, denn mit seinen rund 3470 Bussen befördert ALSA mehr als 350 Millionen Passagiere im Jahr. Unter anderem bringen dich die Busse von ALSA auch nach Deutschland, Portugal und in die Schweiz. Bisher fährt das Busunternehmen in Spanien zwölf Städte an: Madrid, Granada, Burgos, Sevilla, Barcelona, Saragossa, Valencia, San Sebastián, Bilbao, Oviedo, Valladolid und León. Besonders lohnenswert auf längeren Fahrten mit dem Fernbus in Spanien ist das spezielle Supra-Angebot von ALSA: Dabei reist du in noch komfortableren Bussen, ausgestattet etwa mit einer VIP-Zone, Multimedia-Entertainment und gratis WLAN. Neben ALSA touren auch die Busse von Infobus durchs Land. Das tschechische Busunternehmen bringt dich in Spanien insbesondere von Großstadt zu Großstadt. Allein von Madrid nach Barcelona stehen täglich mehr als 25 Fahrten auf dem Programm. Weitere internationale Busunternehmen, die dich regelmäßig nach Spanien und zurück bringen, sind die deutschen Anbieter Blablabus und Flixbus. So kannst du sowohl mit Flixbus als auch mit Blablabus mehrmals die Woche von Deutschland aus nach Madrid und Barcelona fahren – ein Umstieg in Paris ist dabei stets inbegriffen. Alternativ stehen auch Verbindungen zum Bespiel von Dortmund nach Málaga auf dem Fahrplan von Eurolines, einem Verbund mehrerer europäischer Fernbusunternehmen. Eurolines bringt dich außerdem mehrmals die Woche von Hamburg nach Barcelona.


Alsa: Alsa ist eines der ältesten und größten Busunternehmen Europas. Eines der Kerngeschäfte ist der regionale Busverkehr in Spanien. Als Teil der Eurolines-Gruppe ist Alsa aber auch auf internationalen Fernbuslinien unterwegs, wie z.B. nach Portugal, Frankreich, Italien und sogar nach Deutschland und bis Osteuropa.


Avanza: Das 2002 gegründete Unternehmen Avanza war der erste private Busnabieter für Kurz- und Mittelstrecken in Spanien. Ein Schwerpunkt der Routen liegt bei Verbindungen von und nach Madrid, aber auch Barcelona oder die portugiesische Hauptstadt Lissabon stehen regelmäßig auf den Fahrplänen. Avanza bietet neben Standardverbindungen mit zahlreichen Zwischenstopps auch Expressverbindungen mit weniger Stopps an.


Hife: Das Busunternehmen Hife ist im Osten Spaniens, vorrangig in Katalonien, tätig. Wie bei vielen der spanischen Busanbieter erstreckt sich das Geschäft von Hife sowohl auf regionalen als auch auf Fernbsuverkehr. In Katalonien bedient Hife etwa 30 Strecken zwischen den größeren Städten der Region.


Flixbus: Flixbus bietet zahlreiche Routen aus verschiedenen europäischen Ländern nach Spanien an. Die grünen Busse fahren z.B. von Paris, Mailand oder München nach Madrid, Barcelona oder Bilbao. Einige der Flixbus-Verbindungen nach Spanien gibt es auch als direkte Fahrten ohne Umstieg.

Fernbustickets in Spanien

Wie bekomme ich Bustickets in Spanien?

  • Online
  • Verkaufsbüro der Busunternehmen
  • Über die Omio Website oder die Omio App
  • Welche Tickets gibt es?

  • Tickets zum Ausdrucken: Wird in der Regel als PDF Datei per E-Mail verschickt.
  • Tickets zum Abholen: Müssen an einer Verkaufsstelle oder am Busbahnhof abgeholt werden.
  • Mobile Ticket: Über die Omio App erhältlich
  •  

    Busverbindungen in Spanien

    Trenitalia
    Bustickets Madrid – Barcelona
    Trenitalia
    Bustickets Barcelona – Saragossa
    Trenitalia
    Bustickets Madrid - Bilbao
    Trenitalia
    Bustickets Madrid - Toledo
    Trenitalia
    Bustickets Madrid - Vigo
    Trenitalia
    Bustickets Madrid - Lissabon
    Trenitalia
    Bustickets Mailand - Valencia
    Trenitalia
    Bustickets Madrid - Saragossa

     

    Mit dem Bus von Deutschland nach Spanien

    Busanbieter wie Eurolines oder Alsa bieten zahlreiche europaweite Fernbusverbindungen an – auch nach Spanien. Je nach Abfahrtsort gibt es direkte Verbindungen zu spanischen Städten, bei etlichen Routen muss man allerdings mit Umstiegen rechnen. So gibt es z.B. von Flixbus direkte Verbindungen mit dem Bus von Paris nach Madrid, von Deutschland aus widerum direkte Busverbindungen nach Paris.

     

    Beliebte internationale Routen mit dem Bus

    Die schönsten Städte in Spanien – Madrid und Barcelona – sind mit dem Fernbus auch aus dem Ausland zu erreichen. So kommst du nach Spanien etwa aus Frankreich, Deutschland, Österreich, Portugal und der Schweiz. Barcelona gilt als eine der attraktivsten und faszinierendsten europäischen Städte. Und mit dem Fernbus kannst du sogar von Berlin aus günstig und komfortabel nach Barcelona fahren. Dabei musst du allerdings eine Fahrzeit von rund 33:00 Std. sowie einen Umstieg einplanen, die Fahrt steht zweimal täglich auf dem Fahrplan des deutschen Busunternehmens Flixbus. Alternativ fährt zweimal täglich ein Flixbus von Frankfurt am Main nach Barcelona, dann bist du 22:50 Std. unterwegs. Wer eine Tour von Frankreich nach Spanien unternehmen möchte, reist schon in 16:40 Std. auf direktem Wege von Paris nach Madrid. Insgesamt bieten die Busunternehmen ALSA, Eurolines und Flixbus diese Fahrt zehnmal täglich an. Einmal pro Tag bringt dich das deutsche Busunternehmen Flixbus sogar von Amsterdam nach Madrid, die Fahrt dauert 28:30 Std. Nach Barcelona geht es einmal pro Tag mit Eurolines innerhalb von 24:00 Std.

    Deine Ankunft

    Busse in Spanien gehören zum Alltag – für Spanier und Touristen gleichermaßen. Die Busbahnhöfe sind immer gut frequentiert, beleuchtet und vielerorts mit Snack- und Getränkeautomaten ausgestattet. Häufig gibt es Supermärkte in unmittelbarer Nähe. Unser Tipp: Ladekabel für das Smartphone nicht vergessen, damit du immer in der Omio-App nach deiner Busverbindung schauen kannst. Für den Notfall solltest du dir auch die Fahrtnummer merken. Einige Worte Spanisch machen ebenso Sinn: Neben "Buenos días", "Hola" und "Adios" gehören zum Grundvokabular für die Busreise die Worte "autobus" für deinen Fernbus, "agua" für Wasser und natürlich "gracias" für ein herzliches Dankeschön an den Busfahrer. Du hast Angst, in den falschen Bus einzusteigen? Dann merke dir "Busco el autobus a ..." – das heißt so viel wie "Ich suche den Fernbus nach ...". Damit kann dir jemand vor Ort bestimmt weiterhelfen!

    Buchen mit Omio

    Buche Busse nach Spanien mit Omio – oder auch Busreisen innerhalb des Landes! Dafür musst du auf der Website oder in der App nur die gewünschte Strecke eingeben. Schnell und bequem erfährst du, welche Verbindungen es am Reisetag gibt und kannst sie nach Preis, Dauer und Abfahrtszeit ordnen. Mit einem Klick auf das Angebot erfährst du alles zur jeweiligen Fernbusfahrt. Egal welche Sprache oder Währung: Einfacher könnte deine Reiseplanung nicht sein!

    Bus in Spanien

    In Spanien gibt es viele Strecken für Reisegruppe. Es ist seit vielen Jahren üblich, Strecken zwischen Städten nicht nur mit dem Zug sondern auch mit Fernbussen zurückzulegen. Dazu gibt es zwei große Anbieter von Busreisen in Spanien. Das Busunternehmen ALSA ist das größte Unternehmen in Spanien und befördert pro Jahr mehr als 350 Millionen Gäste. Das zweitgrößte Unternehmen, das Busreisen in Spanien anbietet ist Infobus. Das tschechische Unternehmen hat sich vor allem auf Fahrten zwischen den großen Städten wie Spanien und Madrid spezialisiert, während ALSA insgesamt zwölf spanische Städte im Streckennetz hat.


    Buche dein Busticket mit Omio nach Spanien

    Wenn du eine Reise nach Spanien mit dem Bus unternehmen willst, kannst du dein Tickt ganz einfach auf der Website von Omio buchen. Hier sieht man verschiedene Anbieter und ihre Preise übersichtlich aufgelistet. Man kann auch auf einen Blick sehen, wie Preise an unterschiedlichen Tagen sind und wann die Fahrt am günstigsten ist. Dazu sieht man auch die Fahrtzeit der jeweiligen Anbieter, so dass es kinderleicht ist, die beste Option zu finden. Wenn du dann die richtige Fahrt gefunden hast, kannst du sie direkt auf der Website von Omio buchen. Mit wenigen Klicks hast du dann dein elektronisches Ticket und musst die Fahrt nicht noch einmal auf der Website des Busunternehmens heraussuchen. Das Ticket kannst du dann in deinem persönlichen Omio Account speichern und jederzeit abrufen, wenn du es für eine Ticketkontrolle vorzeigen musst.

    Busunternehmen in Spanien

    Das größte und bekannteste Busunternehmen in Spanien ist ALSA. Es transportiert pro Jahr ungefähr 350 Millionen Fahrgäste und fährt in Spanien die Städte Madrid, Granada, Saragossa, Valencia, San Sebastián, Burgos, Sevilla, Barcelona, Bilbao, Oviedo, Valladolid und León an. Außer den Bussen von ALSA gibt es noch das Busunternehmen Infobus. Das Unternehmen stammt aus Tschechien und hat sich besonders auf die Fahrten zwischen großen Städten in Spanien spezialisiert. Weitere Unternehmen, die auch Fahrten aus dem Ausland nach Spanien anbieten sind Flixbus BlaBlaBus und Eurolines. Sie haben fast täglich Busfahrten von Deutschland nach große Städte in Spanien, wie zum Beispiel Barcelona, Madrid oder auch auch Malaga.

    Spanien City. Source: Shutterstock

    Beliebte internationale Strecken mit dem Bus

    Die beiden bekanntesten Städte in Spanien sind Madrid und Barcelona. Sie sind auch als Reiseziel von Busreisenden sehr beliebt. So kann man aus Berlin zweimal täglich mit nur einem Umstieg nach Barcelona fahren. Die Fahrtzeit beträgt ungefähr 33 Std. Auch von Frankfurt am Main kommt man in ungefähr 23 Std. nach Barcelona. Auch aus anderen europäischen Metropolen kann man mit dem Bus nach Barcelona oder Madrid fahren. So gehen Busse täglich aus Paris nach Madrid und auch aus Amsterdam kann man sowohl nach Madrid als auch nach Barcelona reisen.

    Wenn du mit dem Bus in Spanien ankommst

    Wenn du in Spanien mit dem Bus ankommst, musst du nicht extra zum Geldautomaten oder zu einer Wechselstube gehen. In Spanien wird, wie in Deutschland auch, mit Euros bezahlt. Es ist in jedem Fall hilfreich, ein paar Wörter Spanisch zu sprechen um sich verständigen zu können. Besonders bei älteren Menschen ist es oft so, dass man sich auf Englisch nur sehr schwer verständigen kann. In Spanien wird eher später gegessen als in Deutschland. Weil es nachmittags meist eine Siesta gibt, verschiebt sich der Tagesrhythmus in Spanien nach hinten. Die Siesta ist eine mehrstündige mittägliche Ruhepause, um der Hitze im Sommer zu entgehen. Dafür haben Supermärkte, Restaurants und Geschäfte meistens am Abend länger geöffnet.

    Busreisenanbieter in Spanien

    Das größte regionale Busunternehmen in Spanien ist ALSA. Darüber hinaus operiert ALSA auch international und bietet Fahrten nach Deutschland, Schweiz und Portugal an. Neben den normalen Fahrten hat ALSA auch ein Supra-Angebot bei dem man in luxuriösen Bussen mit besonderer Ausstattung unterwegs ist. Daneben gibt es auch das Busunternehmen Infobus, das ursprünglich aus Tschechien kommt und ebenfalls Touren innerhalb von Spanien anbietet. Auch Anbieter wie BlaBlaBus oder Flixbus bieten Fahrten innerhalb Spaniens an. Sie haben auch einige Verbindungen nach Deutschland im Angebot und man kann mehrmals pro Woche nach Madrid und Barcelona fahren. Dazu gibt es auch Busse von Eurolines, die zum Beispiel von Dortmund nach Malaga fahren.

    Spanien Restaurant. Source: Shutterstock

    Wichtigste Busstationen in Spanien

    In Barcelona gibt es insgesamt zwei Busstationen an denen Fernbusse ankommen und abfahren können. Die eine Station ist der Busbahnhof Barcelona Nord. Sie liegt im Nordosten der Stadt und ist nicht unweit vom Zentrum. Mit der Metro ist man in 10 Min. in der Innenstadt. Die zweite Station ist Barcelona Sants. Sie liegt weiter westlich vom Zentrum, es besteht aber eine direkte Verbindung mit dem Regionalzug, mit dem man auch in nur 10 Min. in der Stadt ist. In Madrid gibt es drei Busstationen für Fernbusse. Die Station Madrid Süd liegt im Süden der Stadt. Von hier sind es ungefähr 30 Min. mit der Metro in die Innenstadt. Eine andere Station heisst Madrid Moncloa und ist weiter nördlich. Mit der Metro ist man in 15 Min. in der Innenstadt. Die dritte Station in Madrid liegt am Flughafen. Mit dem Airportzug ist man von dort in 20 Min. in der Innenstadt.

    Beliebte Strecken in Spanien

    Es gibt einige Strecken mit dem Bus durch Spanien, die besonders beliebt sind. Dazu zählt die Strecke von Saragossa nach Madrid, die man mit dem Bus in ungefähr in 3 Std.30 Min. zurücklegen kann. Auch sehr beliebt ist die Strecke von Barcelona nach Valencia. Sie dauert insgesamt 4 Std. 15 Min. Für die Strecke von Sevilla nach Malaga benötigt man mit dem Bus 2 Std. 45 Min. Ebenfalls populär ist die Strecke von der Hauptstadt Madrid in den Norden nach Galizien in die Stadt Oviedo, bei der die Fahrtzeit 5 Std. 15 Min. beträgt. Auch die Strecke zwischen Madrid und Toledo ist eine vielbefahrene Strecke und lässt sich in der kurzen Fahrtzeit von 50 Min. bewältigen.

    Beliebte Busstrecken aus Spanien

    Man kann aus Spanien auch mit dem Bus in andere europäische Länder fahren. Zum Beispiel dauert die Fahrt von Madrid nach Lissabon nur 9 Std. In knapp 16 Std. ist man mit einem Umstieg von Madrid aus in Porto. Wenn man von Barcelona aus nach Marseille fahren möchte, ist man auf der direkten Verbindung ungefähr 8 Std. unterwegs. Nach Paris sind es von Barcelona aus ungefähr 15 Std. und es gibt eine direkte Verbindung ohne Umstieg. Wenn man mit dem Bus nach Italien fahren möchte, ist man in 16 Std. mit einer direkten Verbindung von Barcelona in Mailand. Bis in die italienische Landeshauptstadt Rom benötigt man von Barcelona 23 Std. 45 Min. mit einem Umstieg in Mailand.

    Gut zu wissen

    Wenn man einen Urlaub in Spanien macht, gibt es einige Dinge, in denen sich die spanische Kultur von der deutschen unterscheidet. Der Tagesrhythmus in Spanien im Vergleich zu Deutschland ein Stück nach hinten geschoben. So haben die meisten Geschäfte und Restaurants abends länger geöffnet. Auch ist es üblich, dass man in Spanien erst um 8.00 Uhr oder um 9.00 Uhr zu Abend isst. Dafür haben die meisten Geschäfte in Spanien eine Siesta. Das bedeutet, dass sie am frühen Nachmittag eine mehrstündige Ruhepause einlegen. Das ist vor allem temperaturbedingt, um in der wärmsten Zeit des Tages ruhen zu können.

    Nach Spanien mit dem Bus - Reisetipps

    Spanien ist ein wunderschönes Land und das Urlaubsziel vieler deutscher Touristen. Das warme Klima und die vielen SonnenStd. auf der iberischen Halbinsel, aber auch die schönen Strände des Landes und interessante Städte wie Barcelona, Valencia oder Madrid locken viele Reisende nach Spanien. Besonders reizvoll für Badeurlaube und tolle Tage am Strand ist sicherlich die Mittelmeerküste des Landes im Südosten. Ob Costa Brava oder Costa del Sol, hier findest du wunderschöne Strände und bestes Wetter durch das warme Mittelmeerklima. Für einen Städtetrip gibt es auch viele Optionen.

    Die bekanntesten Ziele sind wohl Madrid und Barcelona. Madrid ist die Hauptstadt des Landes und auch das kulturelle Zentrum Zentralspaniens. Hier findest du alles, was zu einem Besuch einer europäischen Metropole gehört. Ein vielfältiges kulturelles Angebot, beeindruckende Architektur und tolle Gelegenheiten zum Shoppen wie die berühmten Flohmärkte der Stadt. Daneben gibt es auch noch einige Geheimtipps wie Granada und Sevilla, die man sich auch unbedingt ansehen sollte. Besonders Granada, die Gebirgsstadt im Süden Spaniens, weiß besonders mit ihrer Architektur die von maurischen Einflüssen geprägt ist zu überzeugen. Die engen Gassen, die sich die Berge hochschlängeln und die tolle Altstadt machen Granada zum Geheimtipp in Spanien.

    Auch die spanische Küche hat einiges zu bieten. Besonders gern ist man in Spanien Tapas. Das bedeutet, dass das Essen aus vielen kleinen verschiedenen Gerichten besteht. Dazu zählen zum Beispiel Patatas Bravas, frittierte Kartoffeln die mit spanischen Aioli serviert werden. Aioli ist eine scharfe Knoblauchmayonaise, die in der spanischen Küche nicht fehlen darf. Dazu werden auch oft Pimientos serviert. Das sind kleine grüne Paprikas, die gegrillt und mit grobem Meersalz gewürzt werden. Herzhafte Fleischspezialitäten wie Serrano Schinken, der aus dem geräuchertem Bein eines Schweins gemacht wird und stilecht frisch vom Knochen geschnitten wird oder die schmackhafte scharf gewürzte Paprika Chorizo Wurst, runden das Festmahl ab.