Diese Unternehmen vertrauen uns. Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Alsa
RegioJet
National Express
Eurolines France

Bus nach Norderney

Die Nordseeinsel gehört zu den beliebtesten Reisezielen in Deutschland für Urlauber, die auf der Suche nach Ruhe und Erholung sind. Hier erwarten dich traumhafte Sandstrände, die in den warmen Sommermonaten zum Sonnen und Baden einladen. Als Wahrzeichen gilt der historische Leuchtturm, von dessen Aussichtsplattform du einen Panoramablick über die gesamte Insel hast. Willst du mit dem Bus nach Norderney fahren, reist du zuerst nach Norddeutschland, beispielsweise nach Bremen. Von dort geht es weiter nach Norden, von wo aus du mit der Fähre nach Norderney gelangst. Die meisten Verbindungen werden dabei aus dem Inland angeboten, doch auch aus Belgien, Frankreich und den Niederlanden bist du schnell auf der Nordseeinsel. Auf dem Eiland selbst kannst du die öffentlichen Busse nutzen, die direkt vom dortigen Hafen abfahren.

Welcher ist der der größte Busbahnhof auf Norderney?

Norderney verfügt über insgesamt sechs verschiedene Buslinien, die dich in alle Bereiche auf der Insel bringen. Die Hauptstadt, der Hafen, die Oase, die Siedlung und die Weisse Düne haben jeweils eine Haltestelle und der Bus verkehrt an den meisten Tagen etwa stündlich. Der größte Busbahnhof befindet sich in der Jann-Berghaus-Straße in Stadt Norderney. In der direkten Umgebung gibt es einige kleinere Geschäfte und Bistros, die du in nur wenigen Gehminuten erreichst. Von hier aus sind es außerdem nur gute 500 m bis an den Nordstrand. Der Hafen, von dem aus Boote zum Festland fahren, ist nur einen knappen Kilometer entfernt.

Welche Busanbieter bieten Fahrten nach Norderney?

Norderney selbst wird ausschließlich von Fähren angesteuert und auf der Insel sind lediglich regionale Busse unterwegs. In den meisten Fällen fährst du mit den Bussen von FlixBus und BlaBlaBus aus vielen deutschen Städten zuerst nach Bremen. Aus Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Stuttgart oder Köln werden täglich zahlreiche Direktverbindungen angeboten. Bei den Fahrten nach Bremen hast du nur wenige Zwischenstopps. Selbst eine Anreise aus dem Ausland ist jederzeit möglich. Aus Belgien und den Niederlanden sowie aus vielen Städten Frankreichs kannst du direkt oder mit einem Umstieg nach Bremen fahren. In Bremen kommst du am Zentralen Omnibusbahnhof an, der direkt am Hauptbahnhof liegt. Von dort fahren dann Züge der Deutschen Bahn im Stundentakt nach Norden. Für die Strecke benötigst du etwa 2 Stunden 15 Minuten. Die Bahnen verkehren direkt und haben auf dem Weg an die Nordseeküste nur wenige Zwischenstopps. Weiter fährst du mit dem Bus zur Station Norddeich Mole, die direkt am dortigen Hafen gelegen ist. Die Fähren legen nur wenige Meter entfernt davon an und fahren nach Norderney.

Warum mit dem Bus nach Norderney reisen?

Wenn du mit dem Bus nach Norderney fährst, sparst du dir im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln in der Regel viel Geld. Gleichzeitig profitierst du von einem außerordentlichen Komfort, da die Sitze meist sehr groß ausfallen und dir ausreichend Beinfreiheit bieten. In den Bussen von BlaBlaBus und FlixBus darfst du dich außerdem noch auf ein schnelles sowie kostenfreies WLAN freuen. Dank der ebenfalls kostenlosen Nutzung der Steckdosen am Sitz kannst du die Fahrt also bestens nutzen, um im Internet zu surfen oder um Filme anzuschauen. Gegen eine kleine Gebühr darfst du große Koffer mitnehmen, wobei das Handgepäck bereits im Preis enthalten ist. Ein weiterer Vorteil einer Busreise sind die flexiblen Richtlinien bei der Stornierung oder Buchung. Meist erhältst du noch am Abfahrtstag eine vollständige Rückerstattung, falls sich deine Pläne kurzfristig geändert haben sollten. Dazu fahren die Busse in der Regel direkt in den Innenstädten der deutschen Metropolen ab.

Vorbereitung: Bevor du nach Norderney reist - gut zu wissen!

Die Nordseeinsel verspricht malerische Strandabschnitte. In den Sommermonaten kannst du dir einen Strandkorb anmieten. Sehr beliebt sind außerdem die verschiedenen Wassersportarten. Dank der konstanten Winde sind die Bedingungen hier perfekt zum Wind- und Kitesurfen geeignet, wobei du vor Ort eine Vielzahl an Schulen findest, in denen du die Sportarten lernen kannst. Als Geheimtipp gilt das Reiten am Strand, das in der Regel außerhalb der Hauptsaison angeboten wird. Zu den Geheimtipps auf der Insel zählen auch die Kneipen wie etwa die Bülowbar, das Brauhaus und der Kurpalais, die sich durch ihre gemütliche Atmosphäre auszeichnen. Um vor Ort auch weiter entfernte Ziele zu erreichen, lohnt sich die NorderneyCard. Mit ihr profitierst du von zahlreichen Vergünstigungen, wenn du die Busse im Ringverkehr nutzt.

Du suchst nach weiteren Informationen zum Fernbus nach Norderney?

Finde hier weitere Informationen, die du vielleicht brauchen könntest