Diese Unternehmen vertrauen uns. Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Alsa
RegioJet
National Express
Eurolines France

Bus nach Kiel

Kiel ist die Hauptstadt von Schleswig-Holstein und liegt relativ weit im Norden des Bundesstaates an der Ostseeküste. Bei einem Besuch mit dem Bus kannst du hier die malerischen Strände besuchen und dich von der backsteinernen Architektur begeistern lassen. Ebenso ist die Marinegeschichte des Hafenortes aufregend. Die meisten Busse nach Kiel kommen am Zentralen Omnibusbahnhof, dem ZOB an. Dieser befindet sich nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof entfernt und bietet somit eine gute Anbindung an den ÖPNV. Zu den wichtigsten Verbindungen gehören in der Regel die Strecken von Hamburg nach Kiel, von Lübeck nach Kiel, aber auch von weiter entfernten Städten wie Berlin, Köln, Kopenhagen, Frankfurt am Main und Düsseldorf aus. Zu den wichtigsten Unternehmen, die diese Strecke offerieren, gehört FlixBus.

FlixBus nach Kiel

FlixBus hat sich eine besonders wichtige Stellung in Deutschland und Zentraleuropa erarbeitet. Das Unternehmen fungiert als Dachgesellschaft für viele kleinere Firmen. Dabei werden aber stets bestimmte Standards im Service eingehalten. So hast du stets schnelles WLAN für deine einfache Datennutzung an Bord. Des Weiteren ist es möglich, sich in das Entertainment-Programm mit aktuellen Filmen und Musik einzuwählen. Du darfst dich weiterhin auf bequeme Sitze, saubere Bordtoiletten sowie Essen und Getränke gegen Gebühr im Bus nach Kiel freuen. Die Sitzplätze können während der Buchung reserviert werden.

Optional ist die Mitnahme von Fahrrädern gegen Gebühr möglich. In Kiel kommst du am ZOB, dem Zentralen Omnibusbahnhof an. Dieser verfügt über zahlreiche Services vom Parkhaus über Geldautomaten und Restaurants bis hin zu Internet und Shops. Besonders praktisch ist die Nähe zum Hauptbahnhof, wo viele Stadtbusse abfahren. Zudem ist es nicht weit zu den Fähren über die Kieler Förde hinweg. Von FlixBus wird u. a. von Hamburg aus direkt angesteuert.

Die Fahrt dauert ungefähr 1 Std. 30 Min. Die Hansestadt an der Elbe ist somit auch ein wichtiger Ort zum Umsteigen, z. B., wenn du von Berlin oder München kommst. Von Bremen aus gibt es Verbindungen ohne Zwischenstopp, bei denen du nach ca. 3 Std. 20 Min. Kiel erreichst. Die direkte Reise von Frankfurt am Main aus dauert wiederum knapp 10 Std. 45 Min.

Die wichtigsten Bushaltestellen in Kiel

Die meisten Busse kommen in Kiel am Zentralen Omnibusbahnhof, dem ZOB an. Dieser liegt nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof entfernt und verfügt über diverse Annehmlichkeiten für die Reisenden. So kannst du vor Ort Geld abheben und dieses in den Shops sowie Restaurants vor Ort ausgeben. Des Weiteren ist es möglich, sich ins WLAN-Netz vor Ort einzuwählen. Ebenso findest du im ZOB Toiletten vor. In der Nähe fahren diverse Buslinien ab, welche dich weiter ins Zentrum und in andere Viertel von Kiel bringen. Zudem erreichst du schnell die Fähren über die Kieler Förde hinweg.

Kiel Town Hall. Source: Shutterstock

Diese Services gibt es an Bord der Busse nach Kiel

An Bord der FlixBusse darfst du dich auf kostenloses Internet freuen. Du wählst dich einfach in das Netzwerk ein und hast für reine Kommunikation Daten im MB-Bereich pro Endgerät zur Verfügung. Daneben gibt es auch die Entertainment-Zone. Hier hast du Zugriff auf internationale Kinofilme, Musik und Games. Unser Tipp: Um Unterhaltung an Bord der Busse nach Kiel richtig genießen zu können, nimmst du am besten ein Tablet oder einen Laptop mit. Standardmäßig gibt es in den Bussen natürlich auch eine saubere Toilette sowie bequeme Sitze. Diese kannst du optional bei deiner Buchung reservieren.

Abgesehen davon sind alle mit Grün markierten Plätze frei. Bei deiner Reise darfst du Handgepäck mit an Bord nehmen, aber ebenso Koffer im Bauch des Busses nach Kiel mitbringen. Teilweise sind auch Halterungen und Boxen für Fahrräder vorhanden. Für diesen Service musst du eine zusätzliche Gebühr entrichten. Um sicher zu gehen, dass Fahrräder mitgenommen werden können, solltest du vorab beim Anbieter nachfragen. Klappräder können einfach im Gepäckraum transportiert werden.

Bustickets nach Kiel: gut zu wissen

Die Tickets für den Bus nach Kiel werden generell in elektronischer bzw. mobiler Version ausgestellt. Du gehst auf die Seite von Omio, suchst deine Verbindung heraus und klickst auf Buchen. Wenige Zeit später bekommst du deine Fahrkarte, auf der auch der QR-Code verzeichnet ist. Diesen kannst du entweder ausdrucken oder auf deinem Handy abspeichern. Beim Einstieg zeigst du den Code vor.

Der Fahrer bzw. das Personal scannt ihn ein und lässt dich in den Bus. Vorab legst du noch dein Gepäck in den Kofferraum. Ein Ausweisdokument wird bei Bussen nach Kiel meist nicht benötigt. Besonders einfach und schnell kannst du deine Fahrkarten auf Omio sichern. Hier erhältst du eine übersichtliche Liste mit allen Optionen und Preisen für deine Reise nach Kiel. Einmal gebucht kannst du deine Tickets ganz einfach in deinem Konto bei Omio abspeichern. Somit sind die Fahrkarten an einem sicheren Ort vorhanden und jeder Zeit abrufbar.

Kiel Canal. Source: Shutterstock

Nach Kiel mit dem Bus – Reisetipps

Wer mit dem Bus in Kiel am ZOB ankommt, kann direkt in den ÖPNV, genauer gesagt die Stadtbusse der Kieler Verkehrsgesellschaft KVG einsteigen. Die Tickets kannst du dir am Automaten oder online kaufen. Dabei gibt es drei Preisstufen und Kinder bezahlen meist nur etwas über die Hälfte des Originalpreises. Einsparen kannst du, indem du dich für eine 4er-Karte entscheidest. Für den gesamten Tag sind die Tageskarten vorteilhaft. Wenn du mit bis zu fünf Personen Kiel entdecken möchtest, sind die Kleingruppenkarten eine ideale Lösung. Weiterhin stehen Ihnen von der KVG auch Monatskarten zur Verfügung. Wenn du weiter hinaus ans Meer möchtest, kannst du genauso auf eine SH-Card setzen.

Mit diesem Ticket sind Reisen ebenso nach Flensburg, Neumünster und Lübeck möglich. Gleichzeitig sind die Angebote der Carsharing-Firma StattAuto mit einem Abschlag von bis zu 25 Prozent mit der SH-Card verfügbar. Wenn du gerne in die Museen gehen möchtest, besorgst du dir am besten die MuseumsCard des Verbands Schleswig-Holstein. Damit hast du Zugang und Vergünstigungen bei vielen Ausstellungen in Kiel.

Zu den mit Abstand bekanntesten Museen der Stadt gehören bspw. das Computermuseum der Fachhochschule Kiel, die Kunsthalle mit der Antikensammlung, das Medizin- und Pharmaziehistorische Museum, das Schifffahrtsmuseum mit dem Museumshafen und das Zoologische Museum. Vor den Toren der Stadt kannst du dir in Molfsee das Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum ansehen, wo du dir mehr als 70 historische Bauwerke aus dem norddeutschen Raum ansehen kann. In den Ställen und auf den Wiesen lassen sich seltene Haustierrassen aus dem Tierpark Arche Warder beobachten.

Bereits bei deiner Ankunft wird dir die typisch norddeutsche Architektur in Kiel auffallen: roter Backstein prägt das Ambiente im Zentrum. Aus diesem Material ist bspw. das Rathaus und das Opernhaus im Jugendstil entstanden. Ähnlich faszinierend ist die Architektur von der Petruskirche, dem Kieler Schloss und dem Wasserturm in Ravensberg. Beeindruckend ist ebenso das Marineviertel.

Dieses ist zwischen den Jahren 1926 und 1933 entstanden und beherbergt hinter den Backsteinmauern u. a. idyllische Innenhöfe und Loggien. Wenn du noch mehr über die Geschichte der Seefahrt erfahren möchtest, besuchst du z. B. das Marineehrenmahl mit de, U-Boot U995 in Laboe. Ein weiteres Memorial wurde in Möltenort geschaffen. Laboe eignet sich im Übrigen auch als Ausflugsort zum Baden.

Hier warten malerische Strände, Strandkörbe und exquisite Bungalows auf dich. Die Kieler Förde ist zudem ein hervorragendes Terrain zum Segeln. Wenn du preiswert über das Gewässer fahren möchtest, kannst du auch die Fähre nehmen. Im Rahmen der Kieler Woche wird die Förde von den eindrucksvollen Katermaranen der Segelregatten bedeckt. Während des Events probierst du auch regionale Delikatessen wie geräucherte Kieler Sprotten und Fliederbeersuppe.

Anbindung an die Innenstadt

In Kiel fahren weder S-Bahnen noch U-Bahnen. Der innerstädtische Personennahverkehr erfolgt abgesehen von der Bedienung einiger kleiner Ortsteilbahnhöfe ausschließlich mit dem Bus. Nach Abschluss der Umbauarbeiten befinden sich Reisende nach dem Ausstieg aus dem Fernbus am ZOB bereits in der Innenstadt, da sich dieser ebenso wie der Hauptbahnhof an die Stadtmitte anschließt. Von der provisorischen Fernbusstation an der Gablenzbrücke aus erreichen Busnutzer den Hauptbahnhof mit verschiedenen Buslinien innerhalb von drei Minuten. Bis zur Haltestelle Holstenbrücke, die zwischen den beiden Teilen der Kieler Fußgängerzone liegt, beträgt die Fahrzeit sieben Minuten. Am häufigsten verkehrt die Linie 11.

Über Kiel

Kiel ist die Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins und liegt an beiden Seiten der Kieler Förde. Die bekanntesten Museen sind das Stadtmuseum im alten Adelspalais Warleberger Hof und das Schiffahrtsmuseum. Die Fassade der Universitätskirche ist einem Schiff nachempfunden. Die Sankt-Nikolai-Kirche steht neben dem Rathaus am Alten Markt und beherrscht neben dem Rathausturm das Stadtbild. Außen an der Kirche befindet sich die berühmte Skulptur »Geistkämpfer« von Ernst Barlach. Der Nord-Ostsee-Kanal endet in Kiel-Holtenau und teilt die Stadt in einen südlichen und in einen nördlichen Teil. Im Norden Kiels befindet sich der Stadtteil Schilksee mit dem Olympischen Dorf von 1972, dessen Gebäude heute überwiegend für Ferienwohnungen genutzt werden.

Stationen

Wichtige Haltestellen und Flughäfen für die Verbindung

Kiel
Kiel
Ausstattung
Kiel, Germany
Ausstattung
Kiel
Ausstattung
Kiel
Ausstattung
Kiel, ZOB / Hauptbahnhof
Ausstattung
Kiel (ZOB Auguste-Viktoria)
Ausstattung
Kiel (ZOB am Hbf)
Ausstattung
Kiel ZOB
Ausstattung
Kiel
Ausstattung

Du suchst nach weiteren Informationen zum Fernbus nach Kiel?

Finde hier weitere Informationen, die du vielleicht brauchen könntest