Diese Unternehmen vertrauen uns. Ihre Tickets kannst du alle bei uns buchen.

Alsa
RegioJet
National Express
Eurolines France

Bis zu 25 % Rabatt auf Manieri-Busverbindungen in Italien

Das italienische Busunternehmen Manieri bietet bis zu 25 Prozent Rabatt auf die Strecken Turin nach Potenza und Triest nach Potenza.

Buche deine Tickets zwischen dem 2. Februar und dem 4. April 2020 für Reisen im gleichen Zeitraum.

Entdecke die Lebendigkeit der beliebtesten Städte Norditaliens und entspanne im malerischen Süden.

Die beliebtesten Verbindungen:

  • Mailand – Foggia oder Potenza
  • Turin – Foggia oder Potenza
  • Bologna – Foggia oder Potenza
  • Mestre (Region Venedig) – Foggia oder Potenza
  • Padua (Region Venedig) – Foggia oder Potenza


Allgemeine Geschäftsbedingungen:

  • Angebot nur auf den Linien Potenza – Triest und Potenza – Turin verfügbar
  • Tickets können bis zu 12 Stunden vor Abreise gegen eine Gebühr storniert werden
  • Tickets können bis zu 48 Stunden vor Abreise umgetauscht werden
  • Die Tickets müssen zwischen dem 2. Februar und dem 4. April 2020 für Reisen zwischen dem 2. Februar und dem 4. April 2020 gebucht werden.

Erhalte exklusiv 20 % Rabatt auf deine Italienreise

Entdecke die beliebtesten Städte Italiens mit Federico und Omio. Tauche ein in La dolce Vita und spare dabei ganze 20 %!
Buche zwischen dem 20. Januar und dem 15. Februar 2020 deine Reise zwischen dem 20. Januar und 31. März 2020 und erhalte nur bei Omio 20 % Rabatt auf deine Federico-Tickets.
Lass dich von kulinarischen Köstlichkeiten in Bologna verführen, von der Renaissance-Architektur in Florenz inspirieren oder shoppe dich durch die Modemetropole Mailand.

Konditionen:
- Tickets können nicht umgetauscht werden.
- Tickets können gegen eine Gebühr storniert und rückerstattet werden.
- Verfügbar auf allen Federico-Routen.
- Tickets müssen zwischen dem 20. Januar und dem 15. Februar 2020 für Reisen zwischen dem 20. Januar und dem 31. März 2020 gebucht werden.

Busse in Italien

Reise bequem und umweltschonend durch Italien und erlebe die Weinanbaugebiete der Toskana oder die Zeugnisse der römischen Antike in Rom und Neapel auf einer entspannten Fahrt mit dem Fernbus. Die Busse in Italien fahren die historischen Städte mit ihren reichen Architektur- und Kunstschätzen ebenso an, wie die beliebten Badeorte an der Adria oder die Bergregionen im Norden. Zu den beliebtesten Zielen im Italienurlaub mit dem Bus zählen Rom, Florenz und Neapel.

Die zwei größten Busunternehmen in Italien sind Ibus und Italybus. Beide bieten nationale sowie internationale Fernstrecken an. Hauptsächlich zwischen Mailand und Turin sind die Busse von Motorway unterwegs. Saj und Interbus verkehren zwischen Sizilien und Kalabrien. Die größten Busbahnhöfe von Italien befinden sich unter anderem in Neapel, Rom und Venedig.

Omio vergleicht für dich alle verfügbaren Bahn-, Bus- und Flugverbindungen. Du musst nur noch die schnellste und/oder günstigste Reiseart wählen und kannst alle deine Tickets dann direkt auf Omio buchen. Je früher du buchst, umso günstigere Verbindungen sind noch verfügbar. Lade dein Mobile-Ticket herunter oder drucke dein Ticket aus – und schon kann die Reise losgehen.

Übrigens: Wundere dich nicht, wenn auf den italienischen Straßen ständig gehupt wird. Das gehört hier im Straßenverkehr einfach dazu und ist weniger als Provokation zu verstehen, sondern eher als ein "Achtung" oder auch als Gruß.

Buchen mit Omio

Buche Busse nach Italien ganz bequem mit Omio und profitiere von einer vereinfachten Reiseplanung. Je früher du buchst, umso günstiger sind meistens auch die Tickets. Auch Sonderaktionen, bei denen es Tickets manchmal schon ab 1 Euro gibt, solltest du unbedingt nutzen. Fahrten zu kombinieren, ist häufig günstiger. Omio bietet Reiserouten zu über 100.000 Zielen und findet für dich die bestmögliche Verbindung. Mit den Mobile-Tickets sparst du nicht nur Papier und Platz im Handgepäck, sondern auch viel Zeit, denn das Warten in der Schlange ist damit vorbei. In der Omio-App hast du jederzeit schnellen Zugriff auf deine Fahrkarten.

Busunternehmen in Italien

Das Fernbusnetzwerk ist sehr gut ausgebaut und die Busse in Italien fahren sowohl die großen Metropolen wie Rom oder Mailand als auch ländlichere Gegenden an. Die größten Busunternehmen in Italien sind Italybus und Ibus, ein Zusammenschluss aus neun Betreibern. Motorway bietet hauptsächlich Fahrten in Ferienregionen an und verkehrt insbesondere zwischen Turin und der Modemetropole Mailand. Günstige Verbindungen findet man auch bei Marinobus, etwa Rom – Florenz oder Rom – Mailand. Für Fernbusreisen nach Sizilien empfehlen sich die Unternehmen Interbus und Saj. Beliebte Busstrecken innerhalb Italiens sind zum Beispiel Pisa – Florenz, Verona – Venedig und Rom – Neapel. Diese werden zum Großteil ohne Umstiege durchgeführt.

In Rom befindet sich einer der größten und beliebtesten Busbahnhöfe Italiens. Von hier aus werden über 50 nationale und internationale Reiseziele angesteuert. Er liegt nah am Hauptbahnhof und so zentral, dass auch viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar sind. Weitere bedeutende Busbahnhöfe sind Milano Rogoredo, Napoli Centrale und Firenze SITA Nord Autostazione.

Beliebte internationale Routen mit dem Bus

Die historischen Städte sind die Hauptziele der Busse nach Italien. Mehrmals täglich besteht die Möglichkeit, mit dem Flixbus zum Beispiel aus Deutschland oder Frankreich nach Rom zu fahren. Auch Marinobus hat regelmäßige Verbindungen in die Ewige Stadt im Angebot. Ab Berlin dauert die Fahrt inklusive Umstieg in München etwa 22 Std. Florenz als Stadt der Renaissance und Medici-Dynastie ist ein beliebtes Ziel im Italienurlaub und beispielsweise ab Zürich ohne Umstieg in unter 14 Std. zu erreichen. Auch Neapel, die Metropole am Vesuv und Pizza-Hauptstadt der Welt, wird von anderen europäischen Städten aus per Fernbus angefahren. Flixbus fährt die Strecke ab Berlin in weniger als 24 Std.

Deine Ankunft

Urlaub machen in Italien ist sehr entspannt, und es gibt nur Weniges, was man beachten sollte. Viele Geschäfte schließen über die Mittagszeit und öffnen erst ab 15:00 Uhr wieder, auch Restaurants öffnen in der Regel später als in anderen europäischen Ländern. Generell wird in Italien erst spät zu Abend gegessen. Das Geben von Trinkgeld ist nicht sehr verbreitet, oftmals enthält die Rechnung schon eine Servicegebühr. Es wird aber natürlich trotzdem gern gesehen, am besten gibt man es der Bedienung direkt. In den Restaurants und Cafés herrscht ein strenges Rauchverbot, an das man sich unbedingt halten sollte. Um die historischen Plätze zu schützen, ist auch das Essen im Freien vielerorts verboten, zum Beispiel in den Stadtzentren von Rom und Florenz. Gerade in größeren Städten sind viele Taschendiebe unterwegs, die es vor allem auf Urlauber abgesehen haben. Passe hier also ganz besonders auf deine Wertsachen auf. Wer sich gerne die italienischen Kirchen ansehen möchte, sollte auf seine Kleiderwahl achten. Viele Gotteshäuser dürfen nicht in kurzen Hosen oder Röcken betreten werden.