Alle deine Reiseoptionen an einem Ort. Mehr als 1.000 vertrauenswürdige Reisepartner für Bahn, Bus, Flug, Fähre und Flughafentransfer, damit du dich ganz auf deine Reise konzentrieren kannst.

Alsa
RegioJet
National Express
Eurolines France
Unterkunft

Du benötigst eine Unterkunft?

Auf Karte anzeigen
Top bewertete Hotels
Ferienhäuser & Apartments

Finde die beste Unterkunft für dich bei unserem Partner Booking.com

Alle ansehen

Bus nach Berlin

Die Spreemetropole gehört zu den top Reiseziele bei deutschen und internationalen Besuchern, die gerne die berühmten Sehenswürdigkeiten wie die Prachtstraße Unter den Linden oder die Gegend um den Kurfürstendamm besichtigen. Berlin hat einen großen, zentralen Omnibusbahnhof im Westen an der Messe sowie mehrere weitere Fernbushaltestellen in nahezu jedem Innenstadtbezirk. Fast aus jeder größeren Stadt in Deutschland fährt ein Fernbus nach Berlin, besonders schnell - in 2 bis 4 Stunden - zum Beispiel von Leipzig, Dresden und Hamburg aus. Hier hast du auch reichlich Auswahl zwischen mehreren Fahrten pro Tag. Aber auch aus weiter entfernten Städten wie München oder Köln sowie aus den Nachbarländern wie Polen, Dänemark, den Niederlanden, Tschechien, Frankreich und Österreich erreichst du komfortabel die Bundeshauptstadt. Beliebte Strecken sind hier beispielsweise von Amsterdam nach Berlin, Kopenhagen nach Berlin, Prag nach Berlin und Paris nach Berlin. Darüber hinaus findest du zudem Verbindungen aus weiter entfernten Ländern sowohl im südlichen Europa als auch in Osteuropa.

Welcher ist der der größte Busbahnhof in Berlin?

Jeder Bus nach Berlin hält am Zentralen Omnibusbahnhof Berlin (ZOB). Dieser liegt im Westen der Metropole im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf in der Nähe des markanten Funkturms. Von hier erreichen die Busunternehmen schnell die Autobahn und du profitierst von einer guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Die U2 bringt dich von der U-Bahn-Station Kaiserdamm in 8 Minuten zum Bahnhof Zoo sowie in 20 Minuten zur Stadtmitte. An der Haltestelle Messe Nord/ICC kannst du die S-Bahn-Linie S41/42 der Ringbahn nehmen, die dich unter anderem in den aufstrebenden Trendbezirk Neukölln bringt. Auch wenn du auf der Durchreise bist, kannst du in Berlin sehr gut in einen anderen Fernbus umsteigen.

Welche Busanbieter Fahrten nach Berlin?

In die deutsche Hauptstadt fahren mehrere Busanbieter aus vielen europäischen und außereuropäischen Städten. In der Regel halten alle Unternehmen am ZOB Berlin. Darüber hinaus kannst du Verbindungen wählen, die unter anderem am Südkreuz, dem Alexanderplatz oder an einem der Berliner Flughäfen stoppen. Die meisten Halte in Berlin stehen auf dem Fahrplan des Anbieters Flixbus: Je nachdem woher der Bus nach Berlin kommt, hast du die Möglichkeit zum Beispiel auch am Bahnhof Zoo, an der S-Bahn Station Treptower Park oder in Wannsee auszusteigen. Das Streckennetz mit vielen Direktverbindungen ist sowohl national als auch international sehr gut ausgebaut. Ein weiterer großer Anbieter von Fernbussen ist das Unternehmen BlaBlaBus, das im Jahre 2019 aus der Mitfahrzentrale BlaBlaCar hervorging und schnell einen umfangreichen, internationalen Fahrplan aufgebaut hat. BlaBlaBus fährt in Berlin den ZOB und das Südkreuz an. Außerdem bietet das traditionsreiche Unternehmen Eurolines zahlreich Direktverbindungen nach Berlin. Eurolines fährt vor allem von osteuropäischen Städten nach Berlin.

Warum mit dem Bus nach Berlin reisen?

Mit dem Bus nach Berlin fahren ist bequem und preisgünstig. Beim Einsteigen zeigst du dein Ticket auf dem Smartphone oder ausgedruckt vor und gibst dein Gepäck ab. Anschließend kannst du dir ganz entspannt ohne Koffer schleppen einen Sitzplatz aussuchen. Einige Unternehmen bieten auch eine Sitzplatzreservierung im Voraus bei der Buchung an. Die meisten Verbindungen mit Fernbussen sind direkt mit sehr wenigen Zwischenstopps, sodass du unkompliziert und schnell an dein Ziel kommst. Während der Reise genießt du kostenloses WLAN und du kannst dir zum Beispiel Filme anschauen oder Musik streamen. Nach  deiner Ankunft kommst du vom ZOB oder anderen Fernbushaltestellen in kurzer Zeit ins Zentrum und zu vielen Sehenswürdigkeiten.

Vorbereitung: Bevor du nach Berlin reist - gut zu wissen!

Berlin ist vor allem bekannt für Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor oder den Checkpoint Charlie. In den letzten Jahren hat sie sich Berlin aber auch zum europäischen Hotspot für Craft-Bier-Liebhaber entwickelt. Lass dir also nicht den Spaß entgehen, in verschiedenen Mikrobrauereien die hausgebrauten Bierspezialitäten zu verkosten. Die Tap Rooms, wie die Bars der Brauereien heißen, befinden sich meistens in den Stadtteilen Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg und im Wedding. Von einer ganz anderen Seite lernst du die Hauptstadt kennen, wenn du eine Tour der Berliner Unterwelten mitmachst. Diese führen dich zum Beispiel in einen Atomschutzbunker. Steht dir danach der Sinn nach Natur und frischer Luft, profitierst du von den zahlreichen Parks und Grünanlagen: Allen voran natürlich der berühmte Tiergarten sowie der stillgelegte ehemalige Flughafen Tempelhof. Genauso lädt der Volkspark Friedrichshain, der Viktoriapark oder der Humboldthain zum Verweilen ein. Einen Besuch wert sind jedoch auch die Gärten der Welt, die dich auf eine Reise durch die Botanik verschiedener Länder entführen. Wenn du mit dem öffentlichen Nahverkehr Berlin erkundest, lohnt sich die Berlin Welcome Card. Dieses offizielle Touristenticket ermöglicht dir die flexible Nutzung von U-Bahn, Bus und S-Bahn sowie Rabatte bei Eintrittspreisen.

Du suchst nach weiteren Informationen zum Fernbus nach Frankfurt am Main?

Finde hier weitere Informationen, die du vielleicht brauchen könntest