Endlich steht der Sommer wieder vor der Tür und mit ihm das gute Wetter und die warmen angenehmen Temperaturen, bei denen man auch abends noch gerne zusammensitzt. Ein Bad in kühlem Nass, ein saftiges Barbecue mit guten Freunden, eine entdeckungsreiche Fahrradtour ins Grüne – das sind nur einige der scheinbar endlosen Möglichkeiten, die der Sommer uns bietet. Omio schwelgt in Sommerlaune und zeigt euch 10 wunderbare Sommer-Städte in Europa, in denen ihr garantiert eine unvergessliche Zeit verbringen werdet.

Kiel, Deutschland

Sommer-Städte Kiel

Foto: Kiel-Marketing / K. Steigueber

Diese Perle von einer Stadt liegt malerisch an der Küste der Ostsee gelegen und ist die größte Stadt Schleswig Holsteins. Neben den vielen wunderschönen Stränden bietet Kiel seinen Besuchern ein reichhaltiges kulturelles Angebot, deren Höhepunkt zweifellos die jährlich seit über 130 Jahren stattfindende “Kieler Woche” ist – ein Event, bei dem Segelschiffe aus aller Welt auf dem Meer vor der Stadt paradieren.

  • Was machen: Empfehlenswert ist ein schöner Spaziergang entlang der Kiellinie. Und wer in Kiel weilt, muss natürlich unbedingt auf’s Wasser: Von der Flaniermeile aus starten Hafen- und Stadtrundfahrten. Sportfreunde können daneben verschiedene Wassersportarten selbst ausprobieren: Stand-Up-Paddling, Tauchen oder abenteuerliche Segeltörns vom Camp 24/7 auf der Ostsee – hier kann die ganze Familie erste Segelerfahrungen, mit dem Lunch & Sail Programm an Bord genießen oder gesegelt die Stadt erkunden.
  • Veranstaltungen: Die Kieler Woche – im Übrigen das größte Segelevent der Welt – findet dieses Jahr vom 20.-28. Juni statt. Seit 1975 gibt es zudem den “Kieler Umschlag”, einen riesigen Flohmarkt in der Altstadt. Empfehlenswert außerdem: Das Genießer-Event “Käse trifft Wein” und das Kultur- und Musikfestival “Kieler Bootshafensommer” im Herzen der Innenstadt
  • Geht immer: Kiel hat eine angesehene Universität, daher gibt es in der Stadt viele junge Leute und auch ein ausgeprägtes Nachtleben in zahlreichen Bars, Restaurants und Clubs – schau doch mal hier vorbei und lass dich anregen.
  • Wetter: Meist sonnig, aber Kiel liegt an der Küste, es kann also auch mal winden
  • Temperaturen: 20 Grad im Durchschnitt

Interlaken, Schweiz

Sommer-städte Schweiz Interlaken

Foto: Interlaken Tourismus / swiss-image.ch

Gelegen in einem einzigartigen Panorama zwischen dem Brienzer- und dem Thunersee, dazu umarmt von den imposanten Bergen Eiger, Mönch und Jungfrau – Interlaken ist nicht nur im Sommer ein absolutes Städte-Highlight. Doch besonders dann kann man die junge Stadt mit ihrem aufregenden kulturellen Angebot und Nachtleben am besten genießen.

  • Was machen: Erstmal ein schönes Bad in einem der Bergseen, dann kann man die Gegend um die Stadt wunderbar zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Interlaken ist außerdem Adrenalin-Hauptstadt Europas, warum also nicht einen Bungee-Jump oder Paragliding? Auch eine Bootsfahrt bzw. Windsurfing und Wasserski sind beliebte Aktivitäten. Das Tourismusbüro hat bestimmt noch ein paar mehr Ideen.
  • Veranstaltungen: Vom 12.-14. Juni findet dieses Jahr das Greenfield Festival statt, bei dem es zahlreiche internationale Bands so richtig krachen lassen. Von Mitte Juli bis Ende August gibt es außerdem das Wilhelm Tell Theater Open Air, das sich ganz dem Schweizer Volkshelden widmet. Von Juni bis August gibt es gute Musik umsonst beim “Interlaken in Concert”, und dann wäre da ja noch das “International Trucker&Country Festival” vom 26.-28. Juni
  • Geht immer: Schwimmen gehen, Fahrrad fahren, wandern und richtig viel Action
  • Wetter: Von Juni bis September mit wenigen Ausnahmen warm und sonnig
  • Temperaturen: Durchschnittlich 25 Grad

Wolin, Polen

sommerstädte

Eine Stadt auf einer gleichnamigen Insel vor der Ostseeküste Polens – ein perfekter Ort also, um diese wild-romantische Region für sich zu entdecken. Besonders schön sind für Naturfreunde die einizigartige Flora und Fauna der Insel, die es teilweise sonst so nirgendwo auf der Welt gibt.

  • Was machen: Sonnenbaden geht immer, denn auch die nahegelegenen Städte Świnoującie and Międzyzdroje haben sehr schöne Strände. Auf der Insel Wolin gibt es außerdem einen Nationalpark mit einem Wisent-Habitat, steile Felsklippen und schöne Seen . Eine besondere Perle ist der Turkusowe-See.
  • Veranstaltungen: Im späten Juli versammeln sich auf der Insel hunderte Menschen aus aller Welt, um die Zeit der Wikinger wieder lebendig werden zu lassen: Es gibt historische Nachbauten und natürlich viele originelle Kostüme, für ein paar Tage leben alle wie vor 1000 Jahren. Das Highlight ist aber das Nachspielen einer Seeschlacht sowie Kämpfe der “Stämme” zu Land.
  • Geht immer: Fahrrad mieten und die Insel erkunden – am besten gleich zum Wikingerdorf fahren
  • Wetter: Meist sonnig
  • Temperaturen: Bis zu 28 Grad, aber die Ostsee ist das ganze Jahr über kalt – nur für echte Wikinger zu empfehlen

Alicante, Spanien

Sommer-Städte Alicante Spanien

Viele Strände, schönes warmes Wetter, dazu ein großartiges Nachtleben und eine fantastische Küche mit frischem Fisch – Alicante verzaubert Besucher mit seinem mediterranen Flair und zu allem Überfluss auch noch mit seinen wunderschönen historischen Bauwerken wie der Burg von Santa Barbara, von wo aus man einen beeindruckenden Blick über die Stadt hat.

  • Was machen: Wenn du nicht mehr am Strand liegen magst, kann du hier viele Sportarten betreiben – oder nimm einen Bus nach Benidorm, das ist eine der berühmt-berüchtigsten Partystädte in ganz Europa
  • Veranstaltungen: Am 23. Juni ist die Nacht von San Juan, die man überall in Spanien feiert – aber hier in Alicante hat sie ihre Wurzeln. Erst wird gegessen und getrunken, dann springt man über ein Feuer und wünscht sich dabei etwas
  • Geht immer: Viele Festivals rund um die Stadt, im späten Juni gibt es außerdem einen Mittelaltermarkt. Im Sommer finden auf der Hafenpromenade zudem auch Theater und Konzerte statt sowie das “International Festival of Contemporary Music”
  • Wetter: Tagsüber heiß, nachts dann immer noch tropische Temperaturen – im August wird es am wärmsten
  • Temperaturen: Durchschnittlich 26 Grad

Castelbuono, Sizilien, Italien

Sommer-Städte Sizilien Italien

Der perfekte Ort für jemanden, der lieber Berge mag als Meer, denn Castelbuono ist direkt in dem bergigen Nationalpark Madonie gelegen. Das kleine Dorf ist der geeignete Zufluchtsort vor dem Trubel der großen Städte und steht schon seit 1316, weshalb man auch viele historische Orte besuchen kann. Du findest bestimmt etwas Passendes für einen unvergesslichen Sommer.

  • Was machen: Es gibt verschiedene Wanderwege zu entdecken, die du entweder zu Fuß, auf dem Rad oder auf Pferderücken erkunden kannst – ein beliebtes Ziel sind die Schluchten des Tiberius
  • Veranstaltungen: Am 26. Juni gibt es den Giro Podistico Castelbuon, einen 10km-Minimarathon, der schon seit 1912 statfindet und damit einer der ältesten in Europa ist. Das Ypsigrock Festival für Indiemusik findet vom 6.-9. August statt, inklusive Camping. Ein weiteres Highlight ist das Castelbuono Jazz Festival Mitte August
  • Geht immer: Trekking, Mountainbike-Touren, den Madonie-Nationalpark erkunden
  • Wetter: Selten regnet es in den Bergen um Castelbuono, es herrschen sommerliche Temperaturen
  • Temperaturen: Bis 25 Grad

Ostende, Belgien

Sommer-Städte Ostende Belgien

Auch bekannt als “die Königin der belgischen Seebäder”, bietet Ostende neben den traumhaften Stränden auch eine belebte Promenade, zahllose Bars und Restaurants sowie natürlich etliche Läden, die Eiscreme verkaufen. Wer es aufregend mag, geht ins Spielcasino, auf jeden Fall ist ein Urlaub in Ostende die perfekte Flucht aus dem Alltag.

  • Was machen: Shrimps essen in einem der traditionellen Lokale, die Meeresfrucht wird aufgrund ihres intensiven Geschmacks auch der “Kaviar der Nordsee” genannt
  • Veranstaltungen: Vom 11.-12. Juli gibt es das Ostende Beach Festival, wo am Strand getanzt werden darf. Das lokale Filmfestival ist ein Highlight im September und bietet die neusten nationalen und internationalen Produktionen. Das Nordsee-Bierfestival sollten Gerstensaftfreunde nicht verpassen, denn vom 28.-30. August zeigen hier 20 Brauereien und Bierfirmen ihre 150 Kreationen, außerdem gibt es natürlich Essen und Musik dazu
  • Geht immer: Schwimmen, Fahrradfahren, Sandburgen bauen – das perfekte Rezept für einen sorglosen Sommer
  • Wetter: Meist sonnig und für die Regentage gibt es viele Shops und Museen
  • Temperaturen: Durchschnittlich 21 Grad

 Vlissingen, Niederlande

Sommer-Städte Vlissingen Niederlande

Zwischen dem Scheldt-Fluss und dem Meer gelegen, ist Vlissingen ein wichtiger Hafen in Holland und mit seiner großen Seepromenade auch ein beliebtes Ziel für Urlauber, die zum baden kommen, oder um den Schiffen zuzusehen. Abgerundet wird das Angebot durch schöne Wander- und Radwege sowie natürlich einen Fischmarkt.

  • Was machen:  Fort Rammekens ist das älteste Fort in Westeuropa und einen Besuch wert, das kannst du dann gleich mit einer Fahrradtour durch die Stadt verbinden. Am 3. und 4. Juli gibt es Sommerkonzerte mit zahlreichen Künstlern, dann noch ein Beach Volleyball-Turnier
  • Veranstaltungen: Im Bellamy Park findet jedes Jahr das Ring Driving statt, bei dem Reiter versuchen, mit einer Lanze einen Ring zu durchstoßen – die Daten dafür variieren aber. Vom 17.-26.Juli gibt es außerdem das Funair, dann noch eine 5-tägige Wanderung durch die Landschaft, bei der man die Strände und Fluss-Deltas kennen lernen kann
  • Geht immer: Sonnenbaden, schwimmen, hiken und biken. Einige schöne Fahrradstrecken findest du hier
  • Wetter: Oft heiß, aber es weht ja immer eine frische Meeresbrise
  • Temperaturen: Bis zu 26 Grad

Tenby, Wales

sommerstädte

Schon im viktorianischen Zeitalter als Seebad bekannt, bietet Teny an der wunderschönen walisischen Küste noch heute Urlaubsfeeling pur – direkt am Pembrokeshire Coast Path gelegen, einem nationalen Wanderweg, locken die zahlreichen Strände im Sommer zahllose Urlauber. Pubs, Restaurants und Eisdielen sowie Hotels und Campingplätze runden das Angebot ab.

  • Was machen: Es gibt mit dem North Beach, Castle Beach, South Beach und dem Harbour Beach allein vier schöne Strände, daneben kann man auf einer Fahrt mit der Fähre tolle Ausblicke genießen
  • Veranstaltungen: Die Tenby Summer Spectaculars bieten jeden Sonntag im August ein buntes Treiben aus Essen, Musik und Kultur, der Höhepunkt sind dann die Feuerwerke um 22 Uhr. Am 30. August findet außerdem das Tenby Paella Festival statt, bei dem das köstliche Gericht in vielen Varianten präsentiert wird
  • Geht immer:  Lange Strandtage, Picknicks im Grünen und Küstenwanderungen in andere nahegelegene Städte und Dörfer
  • Wetter: Meist sonnig, aber das Wetter kann sich schnell ändern. Ansonsten herrscht teilweise schon tropisches Sommerklima, in dem sogar Palmen gedeihen
  • Temperaturen: durchschnittlich bis zu 20 Grad

Sotschi, Russland

Sommer-Städte Sotschi Russland

Zweifellos ein echtes Luxus-Baderessort, das mit viel Sonnenschein, schönen Stränden und dem endlos blauen Meer aufwartet. Die Umgebung um die Stadt wurde bereits 1983 zum Nationalpark erklärt, es gibt hier über 200 Höhlen, von denen viele noch erforscht werden – in jedem Fall ist die Natur also mindestens genauso schön wie die Stadt.

  • Was machen:  Ein Besuch in der Vorontsov-Höhle ist Pflicht, denn sie ist die größte im gesamten Kaukasus. Hier findet man sogar noch Spuren vorzeitlicher Menschen. Auch den Olympiapark sollte man besuchen, denn erst letztes Jahr tagten in Sotschi die olympischen Winterspiele.
  • Veranstaltungen: Unsere Redakteurin Viktoria sagt: Es gibt definitiv mehr als genug Gelegenheiten, sein Geld auszugeben
  • Geht immer:  Bungee-Jumping im Skypark von einer über 200 Meter hohen Brücke
  • Wetter: Sonniges subtropisches Klima
  • Temperaturen: bis zu 25 Grad

 Cassis, Frankreich

Sommer-Städte Cassis Frankreich

Ein alter Fischerhafen in der Nähe von Marseille, dessen historisches Stadtzentrum wie ein buntes Labyrinth anmutet – dazu gibt es hier an fast jeder Ecke kleine Märkte für Essen und regionale Produkte. Das Städtchen ist voller kleiner versteckter Plätze und fast der gesamte Bereich ist nur für Fußgänger – eine sehr ruhige und entspannte Sommerstadt also.

  • Was machen:  Der Calanques Trek führt von der Stadt ans Meer und bietet spektakuläre Aussichten, zum Beispiel einen wunderschönen Pinienwald. Wer morgens kommt, kann die Fischer vom Meer heimkehren sehen und gleich noch den frischesten Fisch kaufen. Eine eigene Bootstour macht ebenfalls Spaß, vor allem dabei die wilden kleinen Strände zu entdecken
  • Veranstaltungen: Das Fête de la Mer und das Fête de la Saint-Jean, bei dem sich die Menschen typisch provencalisch verkleiden, tanzen und Feuer machen (21.-25.Juni). Beim Joûtes de Cassis am 27 Juni gibt es einen traditionellen Bootskampf zu bestaunen – wobei das Ziel ist, nicht ins Wasser zu fallen
  • Geht immer:  Ein Bad am Strand, ein Picknick, oder ein Trek, zum Beispiel nach Cap Canaille, der zweithöchsten Klippe in ganz Europa (394 m). Die Panorama-Ausblicke aufs Wasser lohnen dabei auch.
  • Wetter: Warm und sonnig, aber der Mistral bläst manchmal sehr stark
  • Temperaturen: Bis 28 Grad, wobei das Meer selbst bis zu 24 hat – wer braucht da noch die Karibik?

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn