Alle deine Reiseoptionen an einem Ort. Mehr als 1.000 vertrauenswürdige Reisepartner für Bahn, Bus, Flug, Fähre und Flughafentransfer, damit du dich ganz auf deine Reise konzentrieren kannst.

Deutsche Bahn
Deutsche Bahn with connection
Renfe
SNCF | TGV

Mit dem Zug nach Nürnberg

Der Nürnberger Hauptbahnhof ist der größte Bahnhof in ganz Franken und gehört zu den meistgenutzten Bahnhöfen. Er ist ein wichtiger Knotenpunkt für die gesamte Metropolregion, da hier alle regionalen und überregionalen Bahnlinien zusammenkommen. Gleichzeitig dient der Bahnhof als Haltestelle für die U-Bahn. Von fast allen deutschen Städten, wie etwa München, Frankfurt am Main, Stuttgart oder Erfurt, gibt es direkte Zugverbindungen nach Nürnberg. Aber von anderen europäischen Metropolen wie Wien kann man bequem mit dem Zug nach Nürnberg reisen.

Deutsche Bahn nach Nürnberg

Die Deutsche Bahn bedient die Strecke von und nach Nürnberg. Die Züge nach Nürnberg halten alle am Nürnberger Hauptbahnhof, der zu den bestfrequentierten Bahnhöfen der Deutschen Bahn gehört.

Hauptbahnhöfe in Nürnberg

Rund 210.000 Reisende kommen jeden Tag am Nürnberger Hauptbahnhof an oder fahren von hier ab. Somit hat die Deutsche Bahn in Nürnberg einen ihrer meistbesuchten Bahnhöfe. Es gibt noch mehr Superlative. 25 Gleise hat der Hauptbahnhof in Nürnberg, auf denen täglich etwa 800 Regional- und Fernzüge halten. Mit seiner stattlichen Gleisanzahl ist der der Bahnhof damit die Nummer eins in Europa und zählt zu den größten Durchgangsbahnhöfen der Welt.

Neben dem Reisezentrum sowie dem Service Point der Deutschen Bahn gibt es hier zahlreiche Lebensmittelgeschäfte und Boutiquen. Eine Apotheke, ein Friseur sowie ein Nagelstudio sind hier ebenso beheimatet wie Tabakläden und Buch- und Zeitschriftenläden. In zahlreichen Restaurants, Imbissständen und Cafés können sich die Reisenden stärken. Der Nürnberger Hauptbahnhof liegt sehr zentral der Innenstadt. Vor dem Bahnhofsgebäude halten Busse und Straßenbahn, im Untergeschoss befindet sich die Haltestelle für die U-Bahnlinien.

Nurnberg River. Source: Shutterstock

Einrichtungen an Bord der Züge nach Nürnberg

Die Züge der Deutschen Bahn nach Nürnberg bieten viel Komfort für die Reisenden. Viele der Züge, die zwischen Nürnberg und anderen großen Städten verkehren, sind ICE-Züge. Je nachdem, ob du während der Reise ungestört sein möchtest oder nicht, kannst du im Ruhe- oder Handybereich Platz nehmen. Die Züge bieten eine kostenlose Internetverbindung mit WLAN.

In den ICE-Zügen gibt es beispielsweise kostenlosen Internet-Zugang über WLAN. Die Sitze sind bequem und lassen sich mehrfach verstellen. Wenn du in der 1. Klasse reist, kommst du in den Genuss von noch komfortableren Sitzen und noch mehr Beinfreiheit. Hier wirst du auch mit kostenfreien Tageszeitungen versorgt. Außerdem gibt es sowohl in der 1. als auch 2. Klasse Steckdosen an den Sitzen sowie Klapptische. Du kannst im Bordrestaurant etwas essen oder dir in der 1. Klasse deine Verpflegung auch direkt am Platz servieren lassen.

Nurnberg Statue. Source: Shutterstock

Zugtickets nach Nürnberg: Gut zu wissen

Dein Ticket für die Deutsche Bahn nach Nürnberg kannst du direkt am Bahnhof kaufen, zum Beispiel im Reisezentrum der Deutschen Bahn. Es ist sehr einfach, ein Ticket für die DB nach Leipzig zu kaufen. Natürlich ist auch die Buchung über die Webseite der Deutschen Bahn möglich. Du bekommst dann ein Online-Ticket als PDF geschickt und kannst es auf Tablet oder Smartphone speichern oder natürlich auch ausdrucken.

Mit der DB-App kannst du noch schneller buchen und musst dein Handy-Ticket nur noch auf Handy oder Tablet laden. Es muss nicht ausgedruckt werden, denn die Kontrolleure im Zug scannen den QR-Code. Du kannst über die App übrigens auch buchen, ohne ein Kundenkonto bei der Deutschen Bahn zu haben. In diesem Fall brauchst du nur den Link in der Bestätigungsmail anzuklicken und das Handy-Ticket auf Tablet oder Smartphone speichern.

Ein Reisepass ist nicht nötig, wenn du aus einer anderen deutschen Stadt nach Nürnberg reist. Du solltest aber in jedem Fall deinen Personalausweis mitnehmen. Dein Ticket für Züge der Deutschen Bahn nach Nürnberg kannst du natürlich auch unter Bahn nach Nürnberg buchen. Du wirst begeistert sein, wie schnell und einfach das geht. Außerdem bekommst du dann einen persönlichen Account, in dem alle Tickets die du auf unserer Plattform kaufst, gespeichert werden.

Mit dem Zug nach Nürnberg – Reisetipps

Die zweitgrößte Stadt in Bayern wurde 1050 erstmals urkundlich erwähnt. Bereits im Mittelalter wurde aus der kleinen Siedlung eine florierende Stadt mit ca. 50.000 Einwohnern. Seither kann Nürnberg auf eine bewegte, wenngleich auch nicht immer sehr schöne Geschichte zurückblicken, wenn man an die Reichsparteitage der Nationalsozialisten denkt. Hier fanden nach Kriegsende aber auch die berühmten Prozesse statt, in denen die größten deutschen Kriegsverbrecher verurteilt wurden.

Nachdem die Altstadt im Krieg weitgehend zerstört worden war, wurde beschlossen, sie mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild wieder aufzubauen. Nürnberg gehört zu den wenigen deutschen Städten, die noch eine voll erhaltene, historische Stadtmauer haben. So fühlst du dich heute bei einem Bummel durch die historische Altstadt beinahe ins Mittelalter zurückversetzt.

Ein berühmter Sohn der Stadt ist übrigens der Maler, Mathematiker und Grafiker Albrecht Dürer, der zu den bekanntesten Künstlern der Renaissance zählt. Ihm ist in der Altstadt das Albrecht-Dürer-Haus gewidmet, in dem du viel über sein Leben und Wirken erfährst. Nürnberg hat ein sehr gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz. Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen fahren regelmäßig und verbinden das Zentrum mit allen Vierteln Nürnbergs.

Hoch über der Stadt thront die imposante Kaiserburg, die zu den Wahrzeichen Nürnbergs gehört. Diese historische Burg gehört zum Pflichtprogramm, wenn du in der Frankenmetropole bist. Von hier aus hast du einen schönen Blick über die ganze Stadt und kannst beispielsweise auch die Frauenkirche erblicken, die am Fuß der Burg steht. Hier wird übrigens jedes Jahr der weltberühmte Christkindlesmarkt eröffnet, dessen Buden auf dem Hauptmarkt in der Weihnachtszeit ein wahrer Besuchermagnet ist. Wenn du von der Burg wieder herabgestiegen bist, kannst du dem Albrecht-Dürer-Haus einen Besuch abstatten. Die ehemalige Druck- und Malwerkstatt des Künstlers befindet sich ebenfalls unterhalb der Kaiserburg.

Dann kannst du den schmalen Gässchen folgen, die Fachwerkhäuser bewundern und dich fühlen, als wärst du bei einer Zeitreise zurück ins Mittelalter gekommen. In den ehemaligen Gerberhäusern in der Weissgerbergasse befinden sich jedoch heute moderne Cafés, Bars und Bistros, so dass du während deiner Sightseeing-Tour immer wieder eine Stärkung zu dir nehmen kannst. Da du ja mit der Deutschen Bahn nach Nürnberg gereist bist, ist es nur recht und billig, das DB-Museum zu besuchen. Hier kannst du historische Züge bewundern und erfährst viel Interessantes über die Geschichte der Bahn. Auch das Museum für Kommunikation wird von der Deutschen Bahn betrieben und informiert über die Geschichte der Telekommunikation. Ein Besuch im Spielzeugmuseum begeistert nicht nur die Kinder. Schaurig-interessant ist eine Führung durch die mittelalterlichen Lochgefängnisse. Ein wenig schauerlich wird einem auch zumute, wenn man den Henkersteg entlanggeht.

Im Henkerhaus wohnte seinerzeit der Henker und sein Gehilfe. Heut ist in seiner früheren „Dienstwohnung“ eine Ausstellung über Menschenrechte zu sehen. Das Fachwerkhaus daneben diente im Mittelalter als Leprakrankenhaus. Später wurde es als Weinlager genutzt und ist deshalb heute noch in Nürnberg als „Weinstadl“ bekannt. Sehenswert ist auch der Handwerkerhof. Hier kannst du alte Handwerkskunst bewundern und das ein oder andere Mitbringsel für dich selbst und deine Lieben daheim kaufen.

Im interaktiven Museum Turm der Sinne kannst du selbst experimentieren und erfahren, wie deine Sinne Reize von außen verarbeiten und auf Wahrnehmungstäuschungen reagieren. Nürnberg hat sich seiner Rolle im Zweiten Weltkrieg aktiv gestellt und sie aufgearbeitet. Davon zeugen das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände sowie das Memorium Nürnberger Prozesse. Der Saal 600, in dem die berühmten Prozesse eröffnet wurden, ist heute ein Informations- und Dokumentationszentrum untergebracht.

so viel Geschichte und Sightseeing darf das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Rund um die Altstadt findest du viele Restaurants, in denen du typische regionale Spezialitäten, wie zum Beispiel die Nürnberger Bratwurst oder Schäufele, probieren kannst. Dazu am besten ein regionales Rotbier, das schon seit dem Mittelalter hier gebraut wird. Wusstest du, dass Nürnberg eine Whisky-Stadt ist? Der Ayrer’s Single Malt Whisky wird aus dem fränkischen Spezialmalz hergestellt, das auch dem Rotbier seine typische Farbe verleiht. Der Whisky gehört zu den stärksten Single Malts der Welt.

Mit der Bahn nach Nürnberg – schnell und komfortabel

Wenn du mit dem Zug nach Nürnberg unterwegs bist, kommst du in der Regel am Nürnberger Hauptbahnhof an. Mit rund 700 Regional- und Fernverkehrszügen täglich ist der Nürnberger Hauptbahnhof ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Dabei fahren die ersten Züge nach Nürnberg bereits um kurz nach Mitternacht und die letzten um kurz vor Mitternacht beinahe im Minuten-Takt. Es handelt sich meistens um Züge der Deutschen Bahn nach Nürnberg.

Wichtigste Verbindungen nach Nürnberg mit Sparpreisen

 

Zur Zeit sind für Bahntickets der Deutschen Bahn wieder Sparpreise ab 19 € erhältlich.

 

Zug nach Nürnberg: Anbieter & Verbindungen


Verbindungen nach Nürnberg

Welche Bahngesellschaften fahren nach Nürnberg? Aus Deutschland ist der Anbieter für Reisen im Zug nach Nürnberg die Deutsche Bahn.

Von welchen Städten gibt es direkte Zugverbindungen nach Nürnberg? Nürnberg ist mit dem Zug gut zu erreichen. Direkte Zugverbindungen nach Nürnberg gibt es aus Berlin, München, Frankfurt am Main, Stuttgart und weiteren deutschen Städten.


Tipps für günstige Tickets für die Zugverbindung nach Nürnberg


Günstig nach Nürnberg

Günstige Bahntickets nach Nürnberg Wenn du mit der Bahn nach Nürnberg reisen möchte, findest du zahlreiche Vergünstigungen, also ist es auch möglich, schon ab 20 oder 30 Euro nach Nürnberg zu fahren.

Wie früh sollte man Bahntickets nach Nürnberg buchen? Bahntickets können in der Regel maximal 90 Tage im Vorraus gebucht werden. Am besten bucht man eine Bahnfahrt nach Nürnberg mindestens zwei Wochen im Vorraus.

Bahn nach Nürnberg: So kommst du in die Innenstadt


Bahnhof Nürnberg Zentrum

Welche Bahnhöfe gibt es in Nürnberg? Der wichtigste Fernbahnhof in Nürnberg ist der Nürnberger Hauptbahnhof

Wie kommt man vom Nürnberg Hauptbahnhof in die Innenstadt? Die Ab- und Anreise nach Nürnberg vom bzw. zum Bahnhof Nürnberg Hauptbahnhof ist mit den U-Bahnlinien U1-U3, den Straßenbahnlinien 5, 8 und 9 sowie den Buslinien 43 und 44 möglich.

Omio bietet Dir weitere Informationen und Inspiration zum Thema Bahnverbindungen.

Hol dir die gratis Omio-App!

Stationen

Wichtige Haltestellen und Flughäfen für die Verbindung

Nürnberg
Nürnberg Hbf
Ausstattung
Imbiss

Du suchst nach weiteren Informationen zu Bahn nach Nürnberg?

Finde hier weitere Informationen, die du vielleicht brauchen könntest