Alle deine Reiseoptionen an einem Ort. Mehr als 1.000 vertrauenswürdige Reisepartner für Bahn, Bus, Flug, Fähre und Flughafentransfer, damit du dich ganz auf deine Reise konzentrieren kannst.

Deutsche Bahn
Deutsche Bahn with connection
Renfe
SNCF | TGV

Mit dem Zug nach Düsseldorf

Düsseldorf ist beliebt wegen der zahlreichen Museen und hat auch als Einkaufsstadt einen Weltruf. Deshalb zieht die Stadt nicht nur Besucher aus ganz Deutschland an. Mit der Deutschen Bahn kann man aus fast allen großen Städten, wie zum Beispiel Berlin, München, Frankfurt oder Hamburg mit dem Zug nach Düsseldorf reisen. Auch aus den Niederlanden oder Frankreich gibt es Verbindungen in die Hauptstadt Nordrhein-Westfalens. Die Züge kommen am Düsseldorfer Hauptbahnhof an, der zu den meistfrequentierten Bahnhöfen in Deutschland gehört. Er liegt am südöstlichen Rand des Stadtzentrums und ist mit Haltestellen für U- und Stadtbahn hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen.

Deutsche Bahn nach Düsseldorf

Die Deutsche Bahn verkehrt zwischen Düsseldorf und fast allen großen deutschen Städten. Es gibt auch Verbindungen in die benachbarten Niederlande und Frankreich. Die Züge nach Düsseldorf enden am Hauptbahnhof Düsseldorf, einem der meistbesuchten Bahnhöfe der Deutschen Bahn.

Hauptbahnhöfe in Düsseldorf

Der Düsseldorfer Hauptbahnhof ist mit ca. 270.000 Reisenden, die pro Tag auf den 20 Gleisen ankommen und abfahren zu den bestfrequentierten Bahnhöfen der Deutschen Bahn. Darüber hinaus fungiert der Bahnhof auch als Knotenpunkt für etwa die Regionalzüge, die hier im Stundentakt verkehren. Das ungefähre tägliche Gesamtaufkommen der Züge beläuft sich auf etwa 170 Fernverkehrszüge, 425 Regionalverkehrszüge sowie 550 S-Bahnzüge. Somit herrscht auf dem Düsseldorfer Hauptbahnhof ein reger Betrieb.

Die Reisenden können das Reisezentrum der Deutschen Bahn nutzen, dazu natürlich auch die zahlreichen Lebensmittelgeschäfte, Boutiquen oder Zeitschriften- und Buchläden. Daneben gibt es noch eine Apotheke, eine Reisebank sowie ein Blumengeschäft sind ebenfalls im Düsseldorfer Hauptbahnhof beheimatet. Für Kinder ist die Kinderlounge eine Attraktion. Wer spät hier ankommt, findet in der Empfangshalle sogar ein Hotel vor. Für das leibliche Wohl der Reisenden wird in den Restaurants, Imbissständen und Cafés gesorgt. Der Düsseldorfer Hauptbahnhof befindet sich in zentraler Lage am südöstlichen Rand des Zentrums. Im Untergeschoss des Bahnhofs befindet sich eine U-Bahnhaltestelle. Mit der U-Bahn gelangst du beispielsweise in nur rund 3 Min. vom Hauptbahnhof in die Altstadt.

Dusseldorf Aerial View. Source: Shutterstock

Einrichtungen an Bord der Züge nach Düsseldorf

Die Züge, die von vielen deutschen Städten aus nach Düsseldorf fahren, sind meist ICE-Züge, die den Reisenden viele Annehmlichkeiten bieten. Natürlich sind sie alle mit kostenfreiem Internetzugang über WLAN ausgestattet. Du hast die Wahl, ob du im Ruhebereich oder im Handybereich sitzen möchtest. Das hängt davon ab, ob du während der Fahrt gerne Ruhe haben oder selbst auch telefonieren möchtest. Egal, für welchen Bereich du dich entscheidest, die Sitze sind überall bequem und mehrfach verstellbar. Auch für ausreichende Beinfreiheit ist gesorgt. In der 1. Klasse hast du noch etwas mehr Platz für deine Beine sowie etwas komfortablere Sitze und kannst zudem noch die kostenlos angebotenen Tageszeitungen lesen. Darüber hinaus wird in der 1. Klasse die Verpflegung auch am Platz serviert. Doch du hast natürlich auch die Möglichkeit, im Bordrestaurant zu essen. Sowohl in der 1. als auch 2. Klasse befinden sich Steckdosen und Klapptische an den Plätzen.

Dusseldorf Park. Source: Shutterstock

Zugtickets nach Düsseldorf: Gut zu wissen

Wenn du ein Ticket für die Deutsche Bahn nach Düsseldorf haben möchtest, kannst du es beispielsweise im Reisezentrum der Deutschen Bahn kaufen. Diese Reisezentren befinden sich in fast allen Bahnhöfen. Darüber hinaus ist natürlich auch die Buchung über die Webseite der DB eine Option. In diesem Fall wird dir ein Online-Ticket als PDF-Datei zugesendet. Du kannst es dann entweder auf deinem Smartphone oder Tablet speichern oder ausdrucken. Mit der DB-App geht die Buchung noch schneller.

Das Handy-Ticket muss dann lediglich auf dein Telefon oder Tablet geladen werden. Ein Ausdrucken ist nicht nötig. Du musst den QR-Code nur von den Kontrolleuren scannen lassen. Um über die DB-App zu buchen, brauchst du nicht unbedingt ein Kundenkonto. Wenn du keines hast, bekommst du einen Link per Email. Diesen klickst du an und speicherst dann das Handy-Ticket auf dem Medium deiner Wahl. Vergiss nicht, deinen Personalausweis einzupacken, denn den sollest du ohnehin immer dabei haben. Du kannst dein Ticket für die Fahrt mit der Deutschen Bahn nach Düsseldorf selbstverständlich auf unserer Plattform unter Bahn nach Düsseldorf buchen. Das geht blitzschnell und ganz entspannt. In deinem persönlichen Account werden alle bei Omio gekauften Tickets gespeichert.

Mit dem Zug nach Düsseldorf – Reisetipps

Die erste urkundliche Erwähnung Düsseldorfs findet sich im Jahr 1159. Damals war die heute pulsierende Metropole noch eine kleine Siedlung an der Mündung des Flusses Düssel, der als Namensgeber fungierte. Um 1288 wurde Düsseldorf zur Stadt ernannt, die aus verschiedenen Siedlungskernen bestand. Während sich das Stadtleben anfangs noch im dichtbesiedelten Stadtkern, der von einem Wall umgeben war, abspielte, wuchsen die Siedlungskerne im 19. Jahrhundert allmählich zusammen.

1882 wurde aus Düsseldorf eine Großstadt. Wenn gleich auch über die frühe Stadtgeschichte Düsseldorfs wenig bekannt ist, so ist es dennoch eine bewiesene Tatsache, dass in der Umgebung Düsseldorfs bereits seit der Altsteinzeit Menschen lebten, so etwa vor rund 100.000 bis 40.000 Jahren im ca. 2.4 Meilen (4 km) östlich der Stadt liegenden Neandertal. 1856 wurden erste Überreste dieses Stammes im Neandertal gefunden. Den Neandertalern, die ja als die engsten Verwandten des modernen Menschen gelten, ist in Düsseldorf ein Museum gewidmet.

Neben den Neandertalern ist Düsseldorf natürlich auch für den Karneval bekannt, der Jahr für Jahr unzählige „Jecken“, wie die Karnevalsfreunde hier genannt werden, in die nordrheinwestfälische Hauptstadt lockt. Das Highlight der Karnevalsfeiern ist natürlich der Rosenmontagszug, bei dem die diversen Karnevalsvereine ihre aufwändig und liebevoll gestalteten Mottowagen präsentieren. Der öffentliche Nahverkehr ist in Düsseldorf mit Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen hervorragend aufgestellt und garantiert Mobilität. Das ist nicht nur zur Karnevalszeit eine tolle Sache.

In Düsseldorf kannst du Großstadtflair und Natur genießen. Die Stadt kann mit zahlreichen Parks und Grünflächen aufwarten. So sind beispielsweise der rund um die Uhr geöffnete Hofgarten, der erste und älteste sowie der Botanische Garten lohnenswerte Ziele für einen schönen Spaziergang im Grünen. Auch der Volksgarten ist eine der grünen Lungen der Stadt. Die Düsseldorfer Altstadt wird wegen der vielen Kneipen auch scherzhaft „die längste Theke der Welt“ genannt.

Natürlich solltet du bei einem Spaziergang hier auch das berühmte Altbier in einer der urigen Brauereien probieren, doch die Altstadt hat auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie etwa die Rheinuferpromenade, die St.-Lambertus-Basilika oder auch das historische Rathaus. Für Kunstfreunde warten die Kunstsammlung K2O sowie die Kunsthalle. In der Altstadt findest zu zudem viele traditionelle Fischrestaurants. Wer Oldtimer liebt, darf sich das Classic Remise Düsseldorf nicht entgehen lassen.

Das Oldtimer-Zentrum ist das ganze Jahr über geöffnet und die etwa 300 stattlichen Karossen freuen sich auf Bewunderer. Von 1957 bis 1960 entstand das ca. 94 m hohe Dreischeibenhaus, das – der Name ist Programm – aus drei versetzten Scheiben gebaut wurde. Es ist ein Symbol der Wirtschaftswunders der damaligen Zeit. Bis vor Kurzem diente es noch als Geschäftsgebäude, heute befindet sich ein Restaurant in der Empfangshalle. Du kannst in den 22. Stock hinauffahren und von der Terrasse aus einen fantastischen Panoramablick auf die Stadt genießen. Wenn es um spektakuläre Gebäude geht, darf das Gehry-Haus im Hafengelände mit seiner unangepassten Architektur natürlich nicht fehlen.

Im Erdgeschoss gibt es zudem noch zwei Restaurants sowie zwei Bars. Das Haus ist Teil des Medienhafens, in dem rund 700 Unternehmen angesiedelt sind, dazu noch einige der beliebtesten Restaurants. Literaturfreunde dürfen sich das Goethe-Museum Düsseldorf, das Heinrich-Heine-Haus sowie das Heinrich-Heine-Institut nicht entgehen lassen. Natürlich darf auch ein Bummel über die Luxuseinkaufsmeile Königstraße, auch kurz „Kö“ genannt, nicht fehlen, wenn du in Düsseldorf bist.

Bahn nach Düsseldorf: Anbieter & Verbindungen
Günstige Bahntickets nach Düsseldorf
Vom Düsseldorfer Hauptbahnhof ins Zentrum
Düsseldorfer Hauptbahnhof zum Flughafen

Bahn nach Düsseldorf: Überblick

Der wichtigste Bahnhof in Düsseldorf ist der Hauptbahnhof am Konrad-Adenauer-Platz 14. Dabei handelt es sich um einen Eisenbahnknotenpunkt mit täglich 250.000 Reisenden, der Bahnhof ist damit der sechsgrößte in Deutschland. Der Hauptbahnhof mit 16 Bahnsteiggleisen liegt südöstlich der Stadtmitte von Düsseldorf, dadurch ist auch eine sehr gute Anbindung ins Zentrum gegeben. Der Hauptbahnhof Düsseldorf ist gleichzeitig auch Bahnhof für die U-Bahn und Stadtbahn. Am Bahnhofsgelände steht 30 Minuten kostenloses WLAN zur Verfügung.

Wichtigste Verbindungen nach Düsseldorf mit Sparpreisen

Zur Zeit sind für Bahntickets der Deutschen Bahn wieder Sparpreise ab 19 € erhältlich.

 

Bahn nach Düsseldorf: Anbieter & Verbindungen

Welche Bahngesellschaften fahren nach Düsseldorf?

Deutsche Bahn und neu nun auch Flixtrain, der die HKX-Strecke übernommen hat.

Von welchen Städten gibt es direkte Zugverbindungen nach Düsseldorf? Direkte Verbindungen nach Düsseldorf mit dem Zug gibt es von Berlin, München, Hamburg, Köln und weiteren. Auch aus Nachbarländern wie den Niederlanden oder Frankreich wird Düsseldorf mit der Bahn direkt angefahren.


Wie früh sollte man Bahntickets nach Düsseldorf buchen? Düsseldorf ist einer der wichtigsten Bahnknotenpunkte in Nordrhein-Westfalen und Zugverbindungen gibt es mehrmals in der Stunde. Wer mindestens 3 - 4 Wochen im Voraus bucht, bekommt mit Sicherheit ein günstiges Ticket.

Bahn nach Düsseldorf: So kommst du in die Innenstadt

Welche Bahnhöfe gibt es in Düsseldorf? Der größte Bahnhof ist Düsseldorf Hauptbahnhof. Am Flughafen Düsseldorf gibt es gleich zwei Bahnhöfe.

Wie kommt man vom Hauptbahnhof in die Innenstadt? Durch die Lage an Rand des Stadtzentrums ist das Zentrum mit der U-Bahn in nur drei Minuten zu erreichen. Die Linien U70, U76 und U78 fahren den Hauptbahnhof an, ebenso die Linien 55, 85, 736, 737, 738, 752, 754 und 834 der Straßenbahnen und Buslinien der Rheinbahn. Eine besondere Möglichkeit die ganze Stadt zu sehen, ist der Rheinturm mit einer Höhe von ca. 240 Metern. Mit U-Bahn und Straßenbahn über die Station Landtag/Kniebrücke zu erreichen.

Wie kommt man vom Flughafen in die Innenstadt? Am Flughafen gibt es zwei Bahnhöfe. An den einem "Düsseldorf Flughafen" fährt die S11 in die Innenstadt, die auch am Hauptbahnhof hält. Die Fahrt beträgt 12 Minuten und das Ticket kostet als Einzelfahrt 2,70 €. Vom Flughafenbahnhof fahren die S-Bahnlinie S1 sowie Züge der Deutschen Bahn (RE, IC und ICE) zum Hauptbahnhof Düsseldorf.

Bahn nach Düsseldorf: Vom Hauptbahnhof zum Flughafen

Wie kommt man vom Hauptbahnhof zum Flughafen?

350 Züge halten täglich am Flughafen, davon ebenso die S11, die vom Hauptbahnhof direkt zum Bahnhof Dusseldort Flughafen Terminal bringt. Das ist der Bahnhof, der sich direkt unter dem Terminal C befindet. Nimmst du einen der vielen S-Bahnen, ICE, RE oder IC- Züge, die im Bahnhof Bahnhof Düsseldort Flughafen halten, wirst du mit dem SkyTrain, einer vollautomatischen Kabinenbahn, zum Terminal gebracht.

Omio bietet Dir weitere Informationen und Inspiration zum Thema Bahnverbindungen.

Stationen

Wichtige Haltestellen und Flughäfen für die Verbindung

Düsseldorf
Düsseldorf Hbf
Ausstattung
Imbiss

Du suchst nach weiteren Informationen zu Bahn nach Düsseldorf?

Finde hier weitere Informationen, die du vielleicht brauchen könntest