Über Toremar

Die Reederei Toremar wurde 1974 gegründet, um das italienische Festland mit dem toskanischen Archipel zu verbinden. Nachdem sich das Streckennetz in den folgenden Jahren kontinuierlich erweitert hat, sind die Fähren von Toremar heute auf 12 Routen zwischen den Ausgangshäfen Piombino, Livorno und S. Stefano und den Inseln unterwegs. Im Mittelpunkt steht dabei die Insel Elba, die mehrmals täglich angefahren wird, doch auch Fahrten zu den kleineren Nachbarinseln gehören regelmäßig zum Programm. Toremar setzt dabei auf eine moderne Flotte, die Passagiere schnell und komfortabel ans Ziel bringt. Bequeme Sitzplätze, gastronomische Angebote und ein aufmerksamer Service sorgen dafür, dass sich kleine und große Gäste an Bord rundum wohlfühlen.

Verbindungen und Services von Toremar

Neben einem Tragflügelboot, das Passagiere in nur 0:40 Std. von Piombino nach Portoferraio auf Elba bringt, besteht die Flotte von Toremar aus sieben Fähren für rund 500 bis 900 Passagiere, die auch für Autos und Motorräder zugänglich sind. Fahrten von Piombino zu den Häfen Portoferraio, Cavo und Rio Marina auf Elba oder von S. Stefano nach Giglio zählen zu den häufigsten Verbindungen. Auch Fahrten zwischen den Inseln oder Touren von Livorno nach Capraia sind möglich. Je nach Saison und Ziel bietet die Reederei Abfahrten täglich oder wöchentlich an.

Alle Fähren von Toremar sind mit einer Cafeteria, einem klimatisierten Aufenthaltsbereich und einem Sonnendeck ausgestattet, sodass Fahrgäste unterwegs bestens versorgt sind. Kinder dürfen sich zusätzlich auf einen Spielbereich freuen, und über WLAN besteht auch auf See eine Verbindung ins Internet.

FAQ

Was muss ich tun, wenn meine Fährverbindung annulliert wurde?

Wenn die Fährverbindung von der Reederei annulliert wird, erhalten Passagiere den gezahlten Ticketpreis zurück.

Welche Services gibt es für behinderte Passagiere?

Alle Fähren von Toremar verfügen über einen barrierefreien Zugang. Auf Anfrage wird auch eine kostenlose Asssistenz an Bord sowie beim Ein- und Aussteigen angeboten.

Wie viel Gepäck darf ich mit an Bord nehmen?

Auf den Fähren sind bis zu 20 kg Gepäck zugelassen, auf Schnellboten können bis zu 10 kg Gepäck kostenlos mitgenommen werden. Bei Kindern, die zum halben Preis reisen, reduziert sich auch die Gepäckmenge auf die Hälfte.

Kann ich einen Sitzplatz reservieren?

Fahrgäste erhalten bei der Reservierung einen Sitzplatz, der jedoch nicht selbst ausgewählt werden kann.

Welche Haustiere sind an Bord erlaubt?

Kleine Haustiere können kostenlos in eigenen Transportboxen mitgenommen werden. Größere Tiere werden gegen Gebühr befördert. Dabei ist zu beachten, dass Hunde während der gesamten Fahrt angeleint sein und einen Maulkorb tragen müssen.