SNCF: Tickets, Fahrplanauskunft und Angebote

Fr., 20. Sep.
Einfach und unkompliziert
Finde mit nur wenigen Klicks die günstigsten und schnellsten Routen von über 800 offiziellen Reisepartnern
Reise auf deine Weise
Genieße deine Reise mit Bahn, Bus und Flug durch ganz Europa
Jederzeit und überall
Deine Reise endet nicht mit dem Ticketkauf – wir begleiten dich auf dem ganzen Weg
Über SNCF
Reiseziele
FAQ
Service der SNCF
Züge der SNCF
Bahn Europa

SNCF Tickets direkt bei Omio buchen!

✓ Direkte Buchung von SNCF-Tickets bei Omio.
✓ Tickets bequem über die Omio-Website oder die Omio App buchen.
✓ Weitere Anbieter mit Direktbuchung auf Omio: Deutsche Bahn, Renfe, RegioJet, easyJet, Ryanair, Eurowings, u. v. a.
✓ Tickets all dieser Anbieter bequem und übersichtlich an einem Ort.

Die SNCF steht für Schnelligkeit mit Komfort und gehört zu den größten Bahngesellschaften der Welt. Der TGV verbindet die großen französischen Städte und macht Bahnreisen zum entspannten Genuss.

Über SNCF

Die SNCF, die „Société Nationale des Chemins de fer Français“, ist die staatliche Eisenbahngesellschaft in Frankreich. Zahlreiche Privatgesellschaften mit kleinen Schienennetzen wurden, angeregt durch das wachsende Interesse am Schienenverkehr, in ein einheitliches Netz zusammengeschlossen. Im Jahr 1938 nahm so die SNCF ihre Arbeit auf und führte einheitliche Fahrpläne sowie einen koordinierten Ausbau des Schienennetzes ein.

Die Entwicklung des TGV verwandelte das staatliche Unternehmen in einen Hightech-Hersteller und Pionier der Hochgeschwindigkeitszüge. Heute gehört die SNCF mit etwa einer Milliarde Passagieren jährlich zu den größten Verkehrsgesellschaften der Welt. Längst sind die Hochgeschwindigkeitsnetze mit den Nachbarländern verbunden und bilden ein europäisches Gesamtnetz für schnelle Bahnreisen.

Beliebte Bahnverbindungen mit SNCF


Die wichtigsten Strecken der SNCF bestehen zwischen Paris, Lyon, Marseille, Bordeaux, Nizza und Lille. Am bedeutendsten sind dabei die Hochgeschwindigkeitstrassen des TGV, die mit Paris als Zentrum operieren. Zu den meistgenutzten Verbindungen gehört auch heute noch die erste TGV-Trasse, die jemals gebaut wurde. Sie verbindet Lyon mit Paris.

Das TGV-Netz der SNCF ist direkt an die Hochgeschwindigkeitsnetze der Nachbarländer wie Spanien und Deutschland angebunden. Innerfranzösisch ist vor allem der Regionalverkehr um die großen Städte gut frequentiert. Pendler fahren zwischen den großen Städten und der Hauptstadt meistens mit dem TGV, der Geschäftsreisen angenehm und zeitnah möglich macht. Die SNCF betreibt darüber hinaus noch die Pariser S-Bahn RER, deren Strecken die wohl meist frequentiertesten Bahnverbindungen der Gesellschaft sind.

Zurück zum Anfang

Fahrplan der SNCF

Die SNCF ist praktisch der Alleinanbieter von Bahnreisen auf dem französischen Markt. Sie teilt ihr Netz in Haupt- und Nebenstrecken, die unterschiedlich frequentiert werden. Zwischen den großen Städten wie Paris und Lyon verkehren TGV- und Eurocité-Züge. In den einzelnen Regionen werden die Verbindungen meist durch Regionalzüge bestritten. Im Fernverkehr fahren die Züge in der Regel in stündlichem Rhythmus.

Der frühste Zug von Lyon nach Paris fährt bereits um 6:04 Uhr morgens. Um 20:50 Uhr startet der letzte Zug des Abends aus Paris in Richtung Lyon. Von Paris nach Marseille fährt der erste Zug des Tages um 6:07 Uhr in der Früh. Die Fahrtdauer beträgt bei Direktverbindung 3:35 Std. Die Züge zwischen 8:37 Uhr und 16:37 Uhr in halbstündlichem, danach in stündlichem Abstand. Der letzte Zug zwischen Paris und Marseille fährt um 20:19 Uhr. Ab 6:46 Uhr verkehrt der TGV stündlich zwischen Paris und Lille. Der letzte Zug fährt um 22:22 Uhr. Die Fahrtdauer beträgt etwa 1:00 Std.

Wichtige Fragen zu SNCF-Tickets

Wo kann ich SNCF-Tickets kaufen?

SNCF-Tickets kannst du direkt über Omio (entweder über diese Webseite oder über unsere App) buchen. Ansonsten bekommst du Tickets von SNCF entweder in französischen Bahnhöfen am Ticketautomat oder Schalter sowie online.

Welche SNCF-Tickets gibt es?

Die Prem-Tickets haben die günstigsten Tarife. Sie sind umso günstiger, je zeitiger sie gebucht werden. Ein Umtausch des gebuchten Tickets ist ausgeschlossen. Loisir heißt das Standardticket der SNCF. Der Preis hängt hier ebenso vom Datum des Ticketkaufs ab. Umtausch oder Rückgabe sind nur gegen eine Gebühr möglich. Beim Pro-Ticket handelt es sich zwar um das teuerste Ticket der SNCF, dafür sind jedoch etliche Zusatzleistungen enthalten und es bietet mehr Flexibilität, wie z. B. kostenfreie Stornierung bis zu zwei Stunden nach der Abfahrt und einen Extra-Service in der 1. Klasse. Das SNCF-Jahresticket wird einmal im Jahr von Personen gelöst, die regelmäßig dieselbe Strecke nutzen.

Kinder unter 4 Jahren reisen generell gratis in Begleitung eines Erwachsenen. Im Alter von 4 – 11 Jahren gilt für Kinder ein stark reduzierter Ticketpreis bei allen Ticketklassen.

Gibt es bei SNCF spezielle Angebote?

  • SNCF Carte Jeune: Die Carte Jeune bietet Rabatte für Fahrgäste zwischen 12 und 27 Jahren. Je nach Ticket-Tarif können zwischen 25 % und 60 % gespart werden.
  • SNCF Carte Senior: Die Carte Senior erlaubt Fahrgästen über 60 Jahren vergünstigte Tickets mit bis zu 60 % Rabatt zu erwerben.
  • SNCF Carte Enfant+: Die Carte Enfant+ ist für Kinder unter 12 Jahren gültig. Abhängig von den Fahrplänen erhalten Inhaber der Karte bis zu 50 % Rabatt auf Zugtickets der SNCF.
  • SNCFCarte Week-End: Sie bietet Rabatte auf allen Fahrten am Wochenende für den Inhaber sowie dessen Mitreisende und kann ab einem Alter von 28 Jahren erworben werden.

Was passiert, wenn mein Zug Verspätung hat oder ausfällt?

10 Prozent der französischen Züge haben durchschnittlich Verspätungen oder fallen aus. Wenn dein SNCF-Zug ausgefallen ist oder mehr als 30 Minuten Verspätung hat, dann hast du unter Umständen das Recht auf eine Entschädigung. Omio wird für dich automatisch einen Schadenersatzanspruch stellen und die notwendigen Unterlagen für die betreffende Reise einreichen. Auf diese Weise bekommst du dein Geld schnell und unkompliziert zurück.

Die Regeln zur Entschädigung bei Verspätungen von Zügen in Frankreich lauten wie folgt:

  • 25 % Erstattung des Fahrpreises, wenn der Zug zwischen ein und zwei Stunden zu spät kommt
  • 50 % Erstattung des Fahrpreises, wenn der Zug mehr als zwei Stunden zu spät kommt
  • 75 % Erstattung des Fahrpreises, wenn der Zug mehr als drei Stunden zu spät kommt
Profitiere von dieser Funktion, indem du deine Reise mit Omio buchst und erhalte eine nahtlose Rückerstattung deines Tickets.

Welche Gepäckbestimmungen gibt es bei SNCF?

Hand- und Reisegepäck werden kostenlos und ohne Begrenzung transportiert. Das Gepäck sollte mit Namen gekennzeichnet und in der Nähe des Sitzplatzes oder ggf. im Gepäckabteil verstaut werden.

Kann man in SNCF-Zügen Fahrräder mitnehmen?

Fahrräder werden ohne Aufpreis transportiert, sofern im Zug genügend Platz verfügbar ist. In einigen Fällen ist es nötig, das Fahrrad auseinander gebaut in einer Transportbox zu transportieren.

Kann man Musikinstrumente in SNCF-Zügen transportieren?

Musikinstrumente werden kostenlos befördert, müssen aber mit Namen versehen und entsprechend verpackt werden.

Serviceleistungen der SNCF

Unterschiedliche Zuggattungen verfügen, wie überall in Europa, über unterschiedliche Ausstattungen. Eine der komfortabelsten Ausstattungen gepaart mit sehr gutem Service findest du in den hochmodernen TGV- und Talys-Zügen, welche die großen Fernstrecken und den Kanaltunnel bedienen. Neben dem erstklassigen Bordrestaurant verfügen sie über eine Bar, klimatisierte Waggons mit WLAN für den Internetzugang sowie zu Teilen Service am Platz.

Die EuroCity-Züge, französisch Eurocité, fahren häufig in den grenznahen Gebieten und bieten ein Bordrestaurant. Die innerfranzösischen Züge sind klimatisiert und haben oft ebenfalls einen Speisewagen. Aufgrund ihrer Farbgebung werden die Waggons auch „Corail“ genannt. Regionalzüge sind am sparsamsten ausgestattet, da mit ihnen oft kürzere Strecken zurückgelegt werden.

Zurück zum Anfang

SNCF-Züge

Die SNCF betreibt verschiedene Zugarten auf ihren Strecken. Einige führen auch über die Grenzen Frankreichs hinaus in die Nachbarländer. Der angebotene Service in den Zügen und die Art der verfügbaren Tickets unterscheidet sich je nach Zugtyp.


TGV: Der TGV ist der Hochgeschwindigkeitszug der SNCF und verbindet die großen Städte Frankreichs miteinander, wie Paris, Marseille, Bordeaux oder Lyon. Darüber hinaus ist der TGV einer der ersten seiner Art und ein berühmtes Aushängeschild der französischen Bahn. Die Züge bieten einen hohen Standard an Service und Komfort.


Intercités: Die Intercités sind die klassischen Züge der SNCF, vergleichbar mit dem IC in Deutschland. Bahntickets gibt es für die Intercités sowohl für Tag- als auch für Nachtverbindungen. Die Züge fahren auf allen wichtigen Strecken in Frankreich und kosten in der Regel etwas weniger als der TGV.


TER: Die TER-Züge sind die Regionalbahn der SNCF und bilden eine eigene Untergesellschaft. In einigen Regionen existieren spezielle Touristenangebote, z. B. auf Korsika, der Alpenzug oder der Mont-Blanc-Express. Die Tickets für die TER-Züge sind die günstigsten ihrer Kategorie in Frankreich.

 

Hol dir die gratis Omio-App!

 

Zurück zum Anfang

Die Omio-App vereinfacht die Reiseplanung

Wir bringen dich überall hin. Live-Updates zu deiner Reise oder Mobile Tickets – unsere innovative App ist ideal für deine Reiseplanung.

ios-badge
android-badge
Hand With Phone

Wir nutzen Cookies, um einen besseren Service zu bieten, das Verhalten unserer Nutzer zu analysieren und relevante Omio-Ads auf anderen Webseiten zu schalten. Wenn du fortfährst, stimmst du der Nutzung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen zu. Du kannst dich jederzeit abmelden.