SBB: Tickets, Fahrplanauskunft und Angebote

Kein Photoshop, sondern die Schweiz!

Finde deine SBB-Zugtickets auf Omio
Beliebte SBB-Verbindungen

Erlebe die Schweiz selbst – nachhaltig

Wenn die Schweiz für etwas bekannt ist, dann für ihre üppige Natur und ihre faszinierenden Landschaften. Mit den Alpen als atemberaubender Kulisse können Besucher und Einheimische gleichermaßen die frische Bergluft atmen oder in den kristallklaren Seen schwimmen. Fotos werden dem nicht gerecht – all diese magischen Farben muss man selbst gesehen haben.

Omio bietet Züge und Busse an, die pulsierende Metropolen wie Genf und Zürich mit idyllischen Kleinstädten wie Montreux und Yverdon-les-Bains verbinden. Für eine bessere Zukunft für alle bietet das öffentliche Verkehrsnetz der Schweiz Optionen wie Busse, Straßenbahnen und Schiffe, so dass du das Auto stehen lassen und dazu beitragen kannst, dass die Schweiz ihre faszinierende Schönheit behält.

Gib dich nicht mit einem gefilterten Foto zufrieden, sondern erlebe diesen Sommer die echte Schweiz mit dem Zug.

Finde deine SBB-Zugtickets auf Omio

Für deine Reise mit der Bahn durch die Schweiz kannst du relativ einfach bei Omio günstige Tickets finden. Wenn du dich frühzeitig umschaust und eine Anfrage in der Suchmaske stellst, hast du binnen weniger Minuten die passende Fahrt ausgewählt und weißt, wie hoch der Preis mit der SBB von Zürich nach Bern und in andere Orte ist. Du bekommst eine übersichtliche Liste an allen Optionen und wählst ganz einfach deine perfekte Variante aus. Mit einigen Tricks sparst du viel Geld und sicherst dir eine ganz besonders günstige SBB-Fahrkarte. Hierzu gehören u. a. auch Tickets für die SBB-Schnellzüge mit einer SBB-Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h und die Nachtzüge bzw. späten SBB-Routen.

  • Schaue dich frühzeitig nach deinen Tickets um: Auf diese Weise sicherst du dir mögliche Sparpreise, die es nur vorab im Angebot der SBB-Fahrkarten bei Omio gibt.
  • Wenn du dich für langsamere SBB-Züge und SBB-Routen mit einem Umstieg entscheidest, sparst du in der Regel Geld ein.
  • Du kannst etwas an den Daten schrauben. Wer zeitlich flexibel ist, ändert in der Suchmaske die Tage und findet möglicherweise 24 bis 48 Stunden vorher oder nachher bessere Offerten.

Über die SBB

SBB ist die Abkürzung für die Schweizer Bundesbahn und hat in der Eidgenossenschaft eine besonders wichtige Stellung. Die meisten Züge im Land werden von diesem Unternehmen betrieben. So kannst du einfach mit der SBB von Zürich nach Basel, von Bern nach Luzern oder von St. Gallen nach Genf fahren. Vor allem mit der SBB-Sparbillette kannst du dabei günstige SBB-Tickets ergattern. Freue dich bei dieser Bahn auf einen exzellenten Service mit Bistro, WLAN, Sitzplatzreservierung und vielem mehr. Das Traditionsunternehmen fasziniert zudem mit einem gut ausgebauten Schienennetz und pünktlichen Ankünften.

Tägliche Abfahrten der SBB-Züge

Auf den wichtigsten Abschnitten kannst du in der Schweiz fast stündlich mindestens eine Abfahrt finden. Das betrifft insbesondere die SBB-Strecke von Zürich nach Bern. Darüber hinaus gibt es häufige Verbindungen zwischen Basel und Zürich, zwischen Genf und Bern sowie St. Gallen und Zürich. Etwas seltener verkehren die Langstrecken, z. B. ins Ausland und aus dem Ausland in die Schweiz. Hierzu gehören u. a. der EC nach Wien und Budapest sowie der Fernverkehr nach Italien.

Zürcher Brücke bei Sonnenuntergang.

Zürcher Brücke bei Sonnenuntergang. Quelle: Shutterstock

Diese Fahrausweise gibt es bei der SBB

Von der einzelnen SBB-Fahrkarte für eine Strecke in der Schweiz bis hin zum Abo und zur praktischen Sparbillette gibt es eine breite Auswahl an Tickets für deine Reise. Hier bekommst du einen Überblick:

  • Einfache Streckenbillette: Sehr beliebt sind die kombinierten Hin- und Rückfahrtickets mit der SBB ebenso wie die Mehrfahrkarten für bis zu sechs Reisen. Mit dem City-Ticket verbindest du Zug und Nahverkehr
  • Sparbillette: Die Sparbillette sind besonders günstige SBB-Tickets, mit denen du preiswerter als gewohnt durch die Schweiz reisen kannst. Wer frühzeitig bei der Omio-App nachschaut, kann sich bis zu 70 Prozent Rabatt auf einen Trip sichern.
  • General-Abo/Halbtax: Wer häufig mit der SBB in der Schweiz unterwegs ist, kann sich eines der beiden Abos GA oder HA holen. Hiermit fährst du mit allen Zügen entweder inklusive oder zum halben Preis.

Beliebte SBB-Verbindungen

Die meisten SBB-Züge sind zwischen den wichtigsten Metropolen der Schweiz unterwegs. Mit der SBB-Strecke von Zürich nach Basel kannst du von der pulsierenden Finanzmetropole bis an den Rhein fahren. Weiterhin verkehren viele Bahnen auf der Strecke von Zürich nach Bern und von Genf nach Bern. Wer Lust hat, bricht in die Berge auf: Luzern, Graubünden und das Wallis sind Reiseziele, die sich im SBB-Fahrplan besonders großer Beliebtheit erfreuen.

SBB Basel-Zürich

Eine der beliebtesten Routen ist die SBB-Strecke von Basel nach Zürich. Hier bist du etwas mehr als eine Stunde unterwegs und kommst bequem von der Finanzmetropole an den Rhein.

  • Reisezeit: Du bist auf der Strecke Basel-Zürich etwa 1 Std. 9 Min. unterwegs.
  • Anzahl der Verbindungen: Laut Fahrplan fahren täglich etwa 90 Züge von Basel nach Zürich
  • Distanz: Die Entfernung beträgt etwa 80 km
  • Service:An Bord nutzt du Bistro, WLAN, Steckdosen und Toiletten
  • Bahnhöfe:Du fährst am Bahnhof Basel SBB oder Badischer Bahnhof los und kommst in Zürich am Hauptbahnhof an.

SBB Zürich-Bern

Zürich und Bern sind die beiden wichtigsten Städte der Schweiz. Entsprechend viele Verbindungen mit dem SBB-Zug kannst du auf dieser Route finden.

  • Reisezeit: Du bist auf der Strecke Bern-Zürich etwa 1 Std. 15 Min. unterwegs.
  • Anzahl der Verbindungen:Täglich sind etwa 100 Züge von Bern nach Zürich im Einsatz
  • Distanz: Die Entfernung beträgt etwa 120 km
  • Service:An Bord nutzt du Bistro, WLAN, Steckdosen und Toiletten
  • Bahnhöfe:Du fährst am Hauptbahnhof Bern los und kommst am Hauptbahnhof Zürich in der Innenstadt an

SBB Basel-Bern

Viele Reisende in der Schweiz pendeln gerne mit der SBB von Basel nach Bern. Die Tour führt dich vom Dreiländereck direkt in die Hauptstadt der Eidgenossenschaft.

  • Reisezeit: Du bist auf der Strecke Basel-Bern etwa 1 Std. 10 Min. unterwegs.
  • Anzahl der Verbindungen:Täglich sind etwa 41 Züge von Basel nach Bern im Einsatz
  • Distanz: Die Entfernung beträgt etwa 100 km
  • Service:An Bord nutzt du Bistro, WLAN, Steckdosen und Toiletten
  • Bahnhöfe:Du fährst am Bahnhof SBB auf der Schweizer Seite von Basel los und kommst in Bern am zentral gelegenen Hauptbahnhof an.

Beliebte SBB-Reiseziele

Zwischen dem Bodensee und den Alpen lässt sich auf Reisen mit den günstigen Zügen der SBB Schweiz viel entdecken. Zu den beliebtesten Reisezielen gehören die wichtigen Städte Zürich, Basel und Bern.

  • Zürich: Zürich fasziniert mit seinem weltmännischen Flair, dem mondänen Charme am Zürichsee und den vielen trendigen Szenebars. Die Stadt ist ideal für ein Shoppingwochenende geeignet.
  • Basel: Basel liegt im Dreiländereck mit Deutschland und Frankreich. Viele Urlauber reisen mit dem SBB-Ticket zur berühmten alemannischen Fastnet an. Ein besonderes Highlight ist der Rhein, der an der Stadt vorbeifließt.
  • Bern: Bern ist die Hauptstadt der Schweiz und für ihr gemächliches Lebensgefühl bekannt. Schlendere hier durch die pittoreske Altstadt mit Attraktionen wie die Zytglogge und das Münster.

ein Brunnen in der Altstadt und Einkaufszone von Bern.

ein Brunnen in der Altstadt und Einkaufszone von Bern. Quelle: Shutterstock

SBB: Dienstleistungen an Bord

An Bord der Schweizer Züge der SBB darfst du dich auf hochwertige Services freuen. Hier genießt du hohen Komfort – von bequemen Sitzen über kostenloses WLAN bis hin zu Verpflegung im Bordbistro.

  • Je nach Wunsch kannst du dein SBB-Ticket für die erste oder zweite Klasse buchen. In der ersten Klasse gibt es etwas mehr Ruhe und Bewegungsfreiheit.
  • Online lassen sich Sitzplätze einfach reservieren, u. a. auch mit Tisch und Steckdose
  • In den SBB-Schnellzügen findest du Bistros mit hochwertiger Küche. Bei einigen Regionalbahnen kannst du Snacks beim Schaffner oder am Automaten kaufen.
  • Alle Züge der SBB verfügen über ein gut funktionierendes, kostenloses WLAN-Netz
  • Kleine Tiere können kostenlos in der Transportbox mitreisen. Bei größeren Hunden wird eine entsprechende Hunde-Fahrkarte verlangt
  • Fahrräder kannst du mit einem Velo-Ticket mitnehmen
  • Es sind meist bis zu drei Gepäckstücke problemlos im SBB-Zug erlaubt
  • Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität werden diverse Hilfsangebote gestellt

Nachtzüge der SBB

Die SBB betreibt eine Reihe an praktischen Nachtzügen, welche dich in der Regel ins Ausland bringen. So gibt es günstige Verbindungen von Zürich nach Wien, Berlin, Amsterdam und Prag. Viele der Tickets werden jedoch vom österreichischen Partner der SBB, ÖBB, angeboten.

SBB-Züge: Nachhaltiges Reisen

Nachhaltigkeit spielt in unserer heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle und Züge werden zunehmend zum tragenden Motor der Klimawende. Wenn du dich für die SBB entscheidest, hast du einen Partner an der Seite, der vermehrt auf ökologische Energiequellen setzt und den CO²-Ausstoß damit deutlich senkt. So kannst du dich entspannt zurücklehnen und deine Fahrt sorgenfrei genießen.

Die Schweiz mit der SBB entdecken – Reisetipps

Die Schweiz wird dich auf deiner Reise auf den SBB-Routen mit einem einzigartigen Lebensgefühl begeistern, das zwischen dem Kosmopolitischem und dem Wildromantischem liegt. Letzteres wird dir vor allem in den Bergen. Es gibt zahlreiche Bahnstrecken, die dich von Zürich oder Bern aus in die Alpen bringen. Dabei geht es über spektakuläre Viadukte, die für sich selbst bereits eine Attraktion und ideale Fotomotive sind. In den Gemeinden von Zermatt, Luzern und Chur darfst du dich zudem auf hervorragende Küche freuen. Weitere Informationen über Orte wie Zürich findest du in unserem Magazin Window Seat

  • Mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn der SBB bis nach Zermatt fahren und den Blick auf das Matterhorn genießen.
  • Eine kleine Tour mit der Bahn am Ufer des Bodensees
  • Schweizer Fondue probieren
  • Die französischsprachige Schweiz bei Reisen hinauf ins Juragebirge kennenlernen
  • Basel als wichtige Kunststadt mit Ausstellungen wie dem Kunstmuseum, der Kunsthalle und der Fondation Beyeler

FAQ zur SBB

1. Wo kann ich meine SBB-Fahrkarte kaufen?

Du kannst deine SBB-Fahrkarte einfach und direkt bei Omio z. B. über die App kaufen. Lege das Ticket danach sicher in deinem Account ab.

2. Muss ich mein SBB-Ticket ausdrucken?

Nein, es ist nicht notwendig, das SBB-Ticket auszudrucken. Beim Schaffner zeigst du einfach die elektronische Fahrkarte mit dem QR-Code vor und darfst weiterfahren.

3. Kann ich mein SBB-Ticket stornieren?

Die meisten nationalen Billette zum Normalpreis können vor Geltungsbeginn kostenlos erstattet oder umgetauscht werden. Bei Sparpreisen ist dies nur in den ersten 30 Minuten nach Kauf möglich.

4. Kann ich mein SBB-Zugticket umtauschen?

Ein Umtausch ist bei normalen Billetten zum Standardpreis immer vor Geltungsbeginn möglich. Bei Spartickets kannst du dies nur in den ersten 30 Minuten nach dem Kauf machen.

5. Wie viele Gepäckstücke kann ich in der SBB mitnehmen?

Beim Reisegepäck ist die SBB kulant und lässt dich ohne Probleme mit zwei bis drei großen Koffern bzw. Rucksäcken in das Abteil. Sperrgepäck und Fahrräder kosten u. U. extra.

6. Welche Dienstleistungen gibt es bei der SBB für Menschen mit eingeschränkter Mobilität?

Viele Züge der SBB sind mittlerweile mit einem flachen Einstieg versehen. Zudem darfst du dich auf barrierefreie Toiletten und einen Hilfsservice auf Anfrage freuen. Melde dich hierfür mindestens 48 Stunden vor der Reise beim Kundenservice.

7. Sind die SBB-Züge für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet?

Insbesondere die SBB-Schnellzüge können ohne Probleme von Menschen mit eingeschränkter Mobilität genutzt werden. Bei den Regionalzügen werden bei Bedarf Servicepersonal und Rampen bereitgestellt.

8. Können Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren allein mit der SBB reisen?

Grundsätzlich ist es für Kinder ab 16 Jahren problemlos möglich, allein mit der SBB zu fahren. Bei jüngeren Passagieren sollte entweder ein Vormund oder eine Aufsichtsperson dabei sein.

9. Kann ich mein Fahrrad mit in den SBB-Zug nehmen?

Für das Fahrrad musst du ein Velo-Ticket lösen und darfst es damit an Bord der SBB-Züge nehmen. Bei kurzen Strecken wird das Billett zum halben Preis für dein Fahrrad genutzt. Bei längeren Reisen kaufst du einen Velo-Pass oder eine Velo-Karte für knapp 14 Franken.

10. Kann ich mit Haustieren mit der SBB verreisen?

Kleinere Tiere können in der Transportbox kostenlos verreisen. Für alle größeren Hunde musst du eine Hunde-Tageskarte oder einen Hunde-Pass lösen.

11. Wie finde ich die günstigsten SBB-Zugtickets?

Vor allem die Sparbilletten sind heiß begehrt und schnell ausverkauft. Wer früh auf Omio nachschaut, kann dich diese Fahrkarten für die SBB sichern.
In den SBB-Schnellzügen kannst du das Bistro besuchen und kleinere Snacks bzw. Getränke ordern. In allen Bahnen gibt es mittlerweile einen WLAN-Anschluss.
sbb +

SBB-Tickets buchen

Fahrpläne und Informationen über SBB-Verbindungen

Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB (in der französischen Schweiz CFF, Chemins de fer fédéraux suisses und in der italienischen Schweiz FFS, Ferrovie federali svizzere) sind das staatliche Eisenbahnunternehmen der Schweiz und bieten im ganzen Land sowie im europäischen Ausland Zugverbindungen im Nah- und Fernverkehr an. Das Bahnfahren hat in der Schweiz eine große Bedeutung, mit etwa 122 Metern Schiene pro Quadratkilometer hat die Alpenrepublik das dichteste Schienennetz der Welt.

Beliebte SBB-Verbindungen

easyJet
Bahn Basel – Zürich
easyJet
Bahn Zürich – Bern
easyJet
Bahn Zürich – Basel
easyJet
Bahn Bern – Basel
easyJet
Bahn Bern – Zürich
easyJet
Bahn Zürich – Luzern
easyJet
Bahn Basel – Bern

 

Infos zu den Tickets der SBB

Für die Benutzung von SBB-Zügen gibt es unterschiedliche Ticketarten, die entweder für eine einmalige Fahrt dienen oder als Abo für einen längeren Zeitraum genutzt werden können.

Die in der Schweiz auch Billette genannten Tickets können grundsätzlich entweder als Einzelfahrt oder als Hin- und Rückreise gebucht werden. Lohnenswert für Vielfahrer ist das Halbtax-Abo, welches seinem Besitzer Vergünstigungen von 50 % des Normalpreises gewährt. Für Pendler lohnt sich das Strecken-Abo, welches für eine festgelegte regelmäßig befahrene Strecke gilt.

Wer noch öfter mit den SBB fährt, für den könnte sich sogar ein Generalabonnement lohnen. Dieses berechtigt zur unbegrenzten Benutzung aller Verkehrsmittel des SBB-Streckennetzes während eines Jahres. Aufgrund des stolzen Preises von mehr als 3000 Euro ist das GA aber nur für Vielfahrer geeignet.

Alle Tickets können über die Omio-Website und mit der Omio-App gebucht werden.

Beliebte SBB-Reiseziele


Die wichtigsten Verbindungen innerhalb der Schweiz sind die West-Ost-Verbindung von Genf zum Bodensee, wobei auch in Lausanne, Bern und Zürich Station gemacht wird. Von Nord nach Süd verläuft die Gotthardbahn, die als besonderes Highlight durch den doppelstöckigen Gotthardtunnel führt und auf knapp 200 Kilometern die Städte Immensee und Chiasso verbindet. Besondere Bedeutung kommt außerdem dem Dreieck Basel-Bern-Zürich zu, auf dem ein reges Treiben herrscht; hier verkehren die Züge zu den Hauptverkehrszeiten im 30-Minuten-Takt.

Durch ihre zentrale Lage spielt die Schweiz auch im internationalen Schienenverkehr eine große Rolle, da über die Alpen transversale Verbindungen zu italienischen Seehäfen bestehen. Für Fahrten in die europäischen Nachbarländer werden größtenteils die Züge anderer Unternehmen wie der ICE der Deutschen Bahn oder zum Beispiel der TGV der französischen SNCF eingesetzt.

SBB

Personenfahrten
pro Jahr
458 Mio. (2016)

Länge
Streckennetz
3172 km (2015)

Passagier-
Bahnhöfe
795 (2016)

Pünktlichkeit (< 3 Min. Verspätung)
88% aller Züge

Wichtige Informationen über die SBB

Daran solltest du denken, wenn du mit den SBB fährst.

Serviceleistungen in SBB-Zügen

Die InterCity-Zugarten der SBB verfügen über einen gehobenen Komfort. So sind die Wagen unter anderem mit einer Klimaanlage und einem starken WLAN-Empfang ausgestattet; für Snacks zwischendurch steht entweder ein SBB-Restaurant, ein SBB-Bistro oder eine SBB-Minibar an Bord bereit. Die Wagen sind in eine 1. und in eine 2. Klasse unterteilt. Auf ausgewählten Strecken gibt es in der 1. Klasse sogenannte Businesszonen, die über Arbeitsplätze mit Tischen, Steckdosen und Leselampen verfügen. Außerdem gibt es einen Signalverstärker für den Netzempfang von Mobiltelefonen. Ebenfalls in der 1. Klasse gibt es als Gegenangebot auch Ruhezonen, in denen keine lauten Gespräche erlaubt sind.

 

Häufige Fragen bei Reisen mit den SBB

Alle wichtigen Infos zu Gepäck, Barrierefreiheit, Mitnahme von Tieren oder Fahrrädern, WLAN und noch viel mehr findest du hier:

Sind die SBB barrierefrei?

Die großen SBB-Bahnöfe sind in der Regel barrierefrei. Für den Einstieg in den Zug oder für die Nutzung von kleineren Bahnhöfen können Einstiegshilfen und Hilfspersonen angefordert werden. Im Regionalverkehr gibt es zudem viele Niederflurzüge, welche Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, das selbständige Ein- und Aussteigen ermöglichen. Für Menschen mit einer Hör- oder Sehbehinderung bietet die SBB ebenfalls Hilfestellungen an.

Wieviel Gepäck darf ich in SBB-Zügen mitnehmen?

Grundsätzlich gibt es keine Gepäckbeschränkungen, allerdings sollte man daran denken, dass nur begrenzter Platz für Gepäck zur Verfügung steht und Türen sowie der Eingangsbereich freigehalten werden müssen.

Gibt es gratis WLAN in SBB-Bahnhöfen und -Zügen?

An den hochfrequentierten Bahnhöfen bieten die SBB kostenloses WLAN an, zudem wird hier großen Wert auf den Datenschutz gelegt. WLAN gibt es derzeit in internationalen Zügen sowie in immer mehr EuroCity-Zügen. Die Abdeckung wird stetig ausgebaut.

Sind Tiere bei der SBB erlaubt?

Kleine Hunde bis 30 cm Schulterhöhe können gratis in Transportboxen im Zug mitfahren. Größere Hunde brauchen ein spezielles Hunde-Ticket (es gibt sogar Hunde-Tageskarten und Hunde-Generalabonnements).

Kann ich mein Fahrrad in SBB-Zügen mitnehmen?

In den meisten SBB-Zügen kann man sein Fahrrad mitnehmen und selbst verladen. Bei der Mitnahme des Fahrrads braucht man ein zusätzliches Velobillett.

 

Wissenswertes zu den SBB

Die SBB gibt es bereits seit 1902. Das Unternehmen ging aus dem Zusammenschluss mehrerer privater Bahnunternehmen in der Schweiz hervor. Diese hatten sich zuvor durch einen harten Konkurrenzkampf beinahe gegenseitig in den Ruin getrieben, sodass per Volksabstimmung beschlossen wurde, die fünf größten Unternehmen zu einem staatlichen zusammenzufassen. Zwar gibt auch weiterhin noch einige Privatbahnen, die ebenfalls den Schienenverkehr im Land sicherstellen, allerdings sind diese meist ebenfalls Teil des Bundes, von Kantonen oder von Gemeinden und somit ebenfalls in öffentlicher Hand.

Die SBB besteht hauptsächlich aus den beiden Bereichen Personenverkehr und Güterverkehr. Für den Personenverkehr werden unterschiedliche Zugarten eingesetzt, welche entweder Kurz- oder Langstrecken bedienen. Ein- und zweistöckige InterCity-Züge, wie auch EuroCity- und Interregio-Züge werden für Verbindungen zwischen verschiedenen Schweizer Städten eingesetzt. Für kurze Strecken hat sich die S-Bahn etabliert. Aufgrund der geografischen Lage der Schweiz sind viele Strecken sehr kurvig und daher nur mit geringer Geschwindigkeit zu befahren. Aufgrund dessen werden durch die Schweizerischen Bundesbahnen auch keinerlei Hochgeschwindigkeitszüge, wie man sie aus anderen Ländern kennt, eingesetzt.


Hol dir die gratis Omio-App!

Die Omio App vereinfacht die Reiseplanung

Wir bringen dich überall hin. Live-Updates zu deiner Reise oder Mobile Tickets – unsere innovative App ist ideal für deine Reiseplanung.

ios-badge
android-badge
Hand With Phone
Währung
Sprache