Renfe: Tickets, Informationen und Strecken des Anbieters

Fr., 20. Sep.
Einfach und unkompliziert
Finde mit nur wenigen Klicks die günstigsten und schnellsten Routen von über 800 offiziellen Reisepartnern
Reise auf deine Weise
Genieße deine Reise mit Bahn, Bus und Flug durch ganz Europa
Jederzeit und überall
Deine Reise endet nicht mit dem Ticketkauf – wir begleiten dich auf dem ganzen Weg
Reiseziele
FAQ
Züge bei Renfe

Über Renfe

Renfe ist das staatliche Bahnunternehmen Spaniens, das seit seiner Gründung im Jahr 1941 den gesamten Schienenverkehr des Landes betreibt, sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr. Renfe steht für Red Nacional de los Ferrocarriles Espanoles (Nationales Netz der spanischen Eisenbahn). 2005 wurde das Unternehmen umstrukturiert und in Renfe Operadora (Renfe-Betreiber) umbenannt. Der Unternehmenshauptsitz ist in Madrid.

Renfe-Tickets direkt bei Omio buchen!

✓ Direkte Buchung von Renfe-Tickets bei Omio.
✓ Tickets bequem über die Omio-Website oder die Omio-App buchen.
✓ Weitere Anbieter mit Direktbuchung auf Omio: Deutsche Bahn, SNCF, RegioJet, easyJet, Ryanair, Eurowings, u. v. a.
✓ Tickets all dieser Anbieter bequem und übersichtlich an einem Ort.

Im spanischen Fernverkehr ist der Zug das bevorzugte Verkehrsmittel. Auf vielen Strecken fährt der Hochgeschwindigkeitszug AVE, das Aushängeschild von Renfe. Er ist auf eigenen Trassen unterwegs und erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 310 km/h. Mit der französischen SNCF besteht eine Kooperation, sodass Zugreisen zwischen Spanien und Frankreich ganz unkompliziert möglich sind. Im Regionalverkehr setzt man auf die Regionalexpresszüge. Die Hauptstrecken werden mehrmals täglich befahren, teilweise sogar mehr als zwanzig Mal. Die Fahrten finden mindestens einmal stündlich statt.

Zurück zum Anfang

Beliebte Reiseziele mit Renfe

Zurück zum Anfang

Strecken der Renfe

Die Strecken Madrid – Barcelona und Madrid – Sevilla gelten als die beliebtesten und meistgenutzten Routen. Beide werden von den frühen Morgenstunden bis in den späten Abend hinein über 20 Mal befahren. Je nach Länge der Strecke werden verschiedene Zugtypen eingesetzt.

Die AVE-Hochgeschwindigkeitszüge sind das beliebteste Transportmittel im Fernverkehr. Ergänzt werden sie von den Alvia-Zügen, die überall dort fahren, wo es noch keine entsprechenden Trassen gibt. Der Euromed verbindet den gesamten Mittelmeerraum und ermöglicht eine Aussicht über die Landschaft Spaniens. Mittelstrecken werden von Renfe Media Distancia-Zügen übernommen, die etwas günstiger sind und an mehr Bahnhöfen halten. Innerhalb und um die großen Städte herum sind auch S-Bahnen unterwegs.

Fahrplan der Renfe

Die meist befahrene Strecke Madrid – Barcelona beansprucht eine Zeit von etwa 3 Std. Der erste Zug startet ab 6 Uhr und der letzte gegen 22 Uhr. Die Route wird mehrmals stündlich befahren, insgesamt über 20 Mal am Tag.

Von Madrid nach Sevilla dauert die Reise mit Renfe circa 2:30 Std. Die Fahrten beginnen auf dieser Strecke ab 7 Uhr morgens, die letzte um 21 Uhr. Auch diese Strecke wird über 20 Mal pro Tag befahren, mindestens zwei Mal pro Stunde, was sich besonders für Reisende anbietet, die Wert auf Spontanität und Flexibilität legen.
Eine weitere beliebte Strecke verbindet Cordoba und Cádiz. Ab etwa 7 Uhr bis 23:30 Uhr fahren die Züge ca. einmal stündlich. Bei allen drei Strecken handelt es sich um Direktverbindungen, es sind keine Umstiege nötig.

Fragen zu Tickets und Services von Renfe

Ticketarten der Renfe

Das Standardticket für AVE-, Avant-, Mittel- und Fernverkehrszüge bei Renfe ist das Basisticket. Kinder bis vier Jahre fahren gratis mit, bis zu einem Alter von 14 Jahren gibt es 40 % Rabatt. Änderungen und Stornierungen sind bei dieser Option möglich.

Für AVE- und Fernverkehrszüge gibt es außerdem das Promo Renfe-Ticket. Damit erhalten die Reisenden bis zu 70 % Rabatt auf das Basisticket, allerdings sind keine Änderungen oder Stornierungen möglich. Bei einem Promo Plus-Ticket, auf das es 65% Nachlass auf den Basispreis gibt, sind Änderungen gegen eine Gebühr von 20 % und Stornierungen gegen 30 % möglich. Der Tarifa Flexible beinhaltet gratis Änderungen und für eine Ticketstornierung müssen lediglich 5 % des Preises nachgezahlt werden. Der Fahrschein kostet genauso viel, wie ein Basisticket.

Service bei der Renfe

Der Service bei Renfe variiert je nach Zugart. Am komfortabelsten sind die Fernzüge, da Reisende mit ihnen meist die längste Strecke zurück legen. Im AVE beispielsweise gibt es zusätzlich zum Standardservice ein Bordrestaurant, Bedienung direkt am Platz und ein Audio-System. Wer während der Fahrt entspannen möchte, tut dies im Ruhebereich.

Jeder Fahrgast darf bis zu drei Gepäckstücke gratis mitnehmen, solange diese eine Größe von 85 x 55 x 35 cm und ein Gewicht von 25 kg nicht überschreiten. Das Gepäck muss mit einem Namensschild versehen werden, um es im Falle eines Verlusts leichter zuordnen zu können. Auch Fahrräder gelten als Gepäck und müssen daher in einer maximal 120 x 90 cm großen Transporttasche verstaut werden. Die Mitnahme von Tieren ist gegen einen Aufpreis möglich, wenn diese nicht mehr als 10 kg wiegen und in einer Transportbox reisen. Assistenzhunde begleiten ihre Besitzer selbstverständlich kostenlos.

Wieviel Gepäck darf ich in Renfe-Züge mitnehmen?

Jeder Passagier mit einem gültigen Ticket kann bis zu 3 Gepäckstücke mit max. 85 x 55 x 35 cm sowie ein Sperrgepäckstück mit an Board nehmen.

Umtausch und Stornierung

Die meisten Renfe-Tickets können geändert werden. Wenn du dein Renfe-Ticket bei Omio gekauft hast, gehe auf unsere Kundendienstseite für Umtausch und Stornierung.

Bietet Renfe spezielle Touristenzüge?

Unter verschiedenen Themen bietet Renfe Verbindungen als Touristenzüge an.

Welche Rabattkarten kann ich bei Renfe nutzen?

Renfe bietet Ermäßigungskarten für verschiedene Altersgruppen wie Senioren und Kinder sowie Clubkarten an. Mit diesen erhält man Vergünstigungen auf Tickets und weitere Angebote.

Was ist der Spanienpass?

Wer nicht nur von A nach B kommen will, sondern ganz Spanien entdecken will, für den bietet Renfe den Spanienpass an.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei Renfe-Tickets?

Wenn du Renfe-Tickets direkt über Omio buchst, kannst du mit allen gängigen Kreditkarten oder per Paypal zahlen.

Welche Services gibt es in Renfe-Zügen?

Je nach Zugart gibt es verschiedene Serviceleistungen in den Zügen von Renfe. Die Fernzüge bieten den meisten Komfort. Im AVE gibt es neben dem Standardservice ein Bordrestaurant, Bedienung am Platz, ein Audio-System und Ruhebereiche für diejenigen, die sich auf der Fahrt entspannen wollen. In den Regionalzügen sind die Leistungen begrenzt, allerdings legt man mit dieser Zuggattung auch meist nicht all zu lange Strecken zurück.

Wo kann ich Renfe-Tickets kaufen?

Tickets der Renfe kannst du z. B. online bei Omio sowie über die Omio-App buchen. Die Preise für eine Fahrt in einem Zug von Renfe variieren je nach Zugtyp. Dir stehen verschiedene Ermäßigungen und Angebote zur Verfügung. Ermäßigungen gibt es für Kinder, große Familien und Senioren über 65 Jahren. Spezielle Angebote sind unter anderem kombinierte Hin- und Rückfahrttickets, Rundreisetickets oder Abonnements.

Zurück zum Anfang

Hol dir die gratis Omio-App!

Zurück zum Anfang

Zugarten bei Renfe

Je nach Länge der Strecke werden von Renfe verschiedene Zugtypen eingesetzt, vom langsameren und zugleich günstigen Regionalzug bis hin zum modernen Hochgeschwindigkeitszug. In und um die großen Städte operieren auch S-Bahnen mit vielen Haltepunkten. In den AVE-Fernzügen können Reisende übrigens verschiedene Dienstleistungen in Anspruch nehmen, wie Speisen und Getränke sowie Zeitungen und Filme.


  • AVE: Die Hochgeschwindigkeitszüge sind das beliebteste Transportmittel im Fernverkehr. Die meist befahrene Strecke ist Madrid – Barcelona. Auf eigenen Trassen unterwegs, erreicht der AVE Spitzengeschwindigkeiten von 310 km/h. Das Hochgeschwindigkeitsstreckennetz Spaniens ist das zweitlängste der Welt.
  • Alvia: Die Alvia-Züge fungieren als Ergänzung zum AVE und fahren überall dort, wo es noch keine entsprechenden Trassen gibt. Der Alvia ist vergleichbar mit dem deutschen Intercity.
  • Euromed: Diese Bahnlinie verbindet den gesamten Mittelmeerraum, sodass Fahrgäste während ihrer Reise eine atemberaubende Landschaft genießen können. Die wichtigste Strecke verläuft von Barcelona nach Valencia.
  • Renfe Media Distanica: Die Mittelstreckenzüge von Renfe sind günstiger als die Fernzüge und halten an mehr Bahnhöfen.

Zurück zum Anfang

Zurück zum Anfang

Die Omio-App vereinfacht die Reiseplanung

Wir bringen dich überall hin. Live-Updates zu deiner Reise oder Mobile Tickets – unsere innovative App ist ideal für deine Reiseplanung.

ios-badge
android-badge
Hand With Phone

Wir nutzen Cookies, um einen besseren Service zu bieten, das Verhalten unserer Nutzer zu analysieren und relevante Omio-Ads auf anderen Webseiten zu schalten. Wenn du fortfährst, stimmst du der Nutzung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen zu. Du kannst dich jederzeit abmelden.